VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die sieben Farben des Blutes Thriller

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18909-9

DEMNÄCHST
Erscheint: 03.07.2017

E-Mail bei Erscheinen

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Er hasst sie, er jagt sie, er tötet sie ...

Drei Morde in drei Monaten. Drei Frauen. Drei Verkündungen, in denen der Mörder von sieben „Heilungen“ erzählt. Die Berliner Polizei steht unter Druck. Doch dann ist die Serie mit einem Mal beendet und gerät in Vergessenheit – nur nicht für Staatsanwältin Helena Faber, die davon überzeugt ist, dass dies erst der Anfang war. Als ein Jahr später eine vierte Frau brutal ermordet wird, macht Helena Jagd auf den, der sich selbst Dionysos nennt. Es ist der Beginn eines Rennens gegen die Zeit, aber auch eines Kampfes ums Überleben, denn Helena ist ins Visier des Täters geraten. Und Dionysos wird nicht aufgeben, solange sie nicht „geheilt“ wurde …

Wussten Sie, dass Uwe Wilhelm schon einmal als Hauptdarsteller auf der Bühne eingeschlafen ist? Zum Interview

Uwe Wilhelm (Autor)

Uwe Wilhelm, geboren 1957, hat mehr als 120 Drehbücher unter anderem für Bernd Eichinger, Katja von Garnier und Til Schweiger verfasst, bevor er sich er sich auch dem Sachbuch widmete. Er hat außerdem Theaterstücke geschrieben, zuletzt »Ich, Friedrich der Große«, uraufgeführt 2012 am Hans-Otto-Theater in Potsdam, und entwickelt und verlegt mit seiner Firma »Die Hölle Development« Neuschöpfungen alter Romane.

www.uwewilhelm.de

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-18909-9

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

DEMNÄCHST
Erscheint: 03.07.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

unnötig Brutal, aber in sich stimmig

Von: S. Voigts  aus Hamburg Datum: 24.02.2017

Gute Geschichte, in sich stimmig, aber die Morde waren unnötig brutal und die Amnesie der Helena hatte sich am Ende sehr plötzlich aufgelöst, ohne das man den Auslöser und die Folgen hinterher analysiert hatte. Die Geschichte ist ziemlich weitgreifend erzählt, Personen sind gut erklärt, Vohaben, Gedanken oder Aktionen sind angenehm ausführlich dargestellt.
Warum also wurde das Ende so kurz abgehandelt ?

Von: harald fössel  aus münchen Datum: 23.01.2017

sehr flüssiger Schreibstil, leicht lesbar,
die Story ist spannend über weite Strecken des Buches hinweg
doch wie bei den meisten Thrillern wird es zum Ende hin immer unglaubwürdiger und vor allem ziemlich unlogisch und wirr, da ist nicht gut rezensiert worden, meiner Meinung nach
ansonsten gute Unterhaltung

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Von: Alexander Fütterer aus Offenburg Datum: 03.03.2017

Buchhandlung: Buchhandlung Gustav Roth e.K.

Permanente Hochspannung + extrem packend

Von: Stephanie Beck aus Nürnberg Datum: 03.03.2017

Buchhandlung: Bücherwurm Inh. Manuela Mankus

Ein mörderisch spannender Thriller, den ich nicht mehr weglegen konnte!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors