Die tote Lady von Clowntown

Novelle

eBook epub
1,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 2,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die Wiederentdeckung der Menschheit

Elaines gesamte Existenz ist ein Fehler. Der Menschenprogrammierer hat ihr den Beruf „Laientherapeut“ zugewiesen, der in gefestigten, ausgeglichenen Gesellschaften mangels Patienten völlig unnötig ist. Auf Formalhaut III entdeckt sie durch Zufall die Unterstadt, Clowntown. Sie wird von den Untermenschen bewohnt; Tieren, die wie Menschen aussehen und niedere, anstrengende Arbeiten verrichten müssen. Dort begegnet sie dem Hundemädchen H’jeanne – und die Welt gerät aus den Fugen …

Die Novelle „Die tote Lady von Clowntown“ erscheint als exklusives eBook Only bei Heyne und ist zusammen mit weiteren Stories von Cordwainer Smith auch in dem Sammelband „Was aus den Menschen wurde“ enthalten. Sie umfasst ca. 110 Buchseiten.


Aus dem Amerikanischen von Thomas Ziegler
Originaltitel: The Dead Lady of Clown Town
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-19248-8
Erschienen am  28. April 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Cordwainer Smith

Cordwainer Smith war das Pseudonym von Paul Linebarger. 1913 in Milwaukee, Wisconsin geboren, verbrachte Linebarger seine Kindheit in den unterschiedlichsten Ländern. Sein Vater war pensionierter Richter und politisch aktiv; unter anderem pflegte er Beziehungen zu dem chinesischen Politiker Sun Yat-sen, der Pauls Taufpate war. Linebarger studierte Politikwissenschaft und wurde später Professor für Internationale Politik. Er arbeitete für den militärischen Geheimdienst der USA als Asien-Experte und gehörte dem Beraterstab von Präsident John F. Kennedy an. Er verfasste ein Handbuch über psychologische Kriegsführung, das bis heute als Standardwerk gilt. Daneben schrieb er unter verschiedenen Pseudonymen Kurzgeschichten und Romane; für seine SF-Erzählungen wählte er Cordwainer Smith. „Cordwainer“ ist eine veraltete Bezeichnung für Schuster, Smith bedeutet Schmied. Wie ein Handwerker baute Linebarger nach und nach sein Universum von der „Instrumentalität der Menschheit“ auf, mit dem er in den Fünfziger- und Sechzigerjahren bekannt wurde. Paul Linebarger starb im August 1966 und ist auf dem Nationalfriedhof in Arlington beerdigt.

www.cordwainer-smith.com

Zur AUTORENSEITE