VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Dreh dich nicht um Roman

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (36)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-13159-3

Erschienen: 12.05.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Videos

  • Service

  • Biblio

Eine Geschichte, die unter die Haut geht

Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage zusammen mit ihrer besten Freundin Cassie. Als Samantha wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren und kann sich an absolut nichts erinnern – weder an das, was in den vier Tagen passiert ist, noch an ihr Leben davor. Allmählich kommt sie zu einer schockierenden Erkenntnis: In ihrem alten Leben war sie
offenbar ein echtes Miststück. Wen wundert es da, dass die Polizei immer wieder auftaucht und sie wegen Cassie verhört? Denn ihre Freundin ist und bleibt verschwunden. Eine furchtbare Frage steigt in Samantha auf: Fiel Cassie einem Verbrechen zum Opfer? Und trägt sie etwa die Schuld daran? Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihr Gedächtnis zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …

Jennifer L. Armentrout (Autorin)

Jennifer Armentrout hat sich in den USA bereits einen Namen gemacht: Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen (fantastische, realistische und romantische Geschichten für Erwachsene und Jugendliche) die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia.

Aus dem Amerikanischen von Karl-Heinz Ebnet
Originaltitel: Don't Look Back
Originalverlag: Disney-Hyperion

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-13159-3

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 12.05.2014

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Spannung pur

Von: fingerbluetentraeume Datum: 23.07.2015

Klappentext:
"Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen.Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage zusammen mit ihrer besten Freundin Cassie. Als Samantha wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren und kann sich an absolut nichts erinnern - weder an das, was in den vier Tafen passiert ist, noch an ihr Leben davor. Allmählich kommt sie zu einer schockierenden Erkenntnis: In ihrem alten Leben war sie offenbar ein echtes Miststück. Wen wundert es da, dass die Polizei immer wieder auftaucht und sie wegen Cassie verhört? Denn ihre Freundin ist und bleibt verschwunden. Eine furchtbare Frage steigt in Samantha auf: Fiel Cassie einem Verbrechen zum Opfer? Und trägt sie etwa die Schuld daran? Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihr Gedächtnis zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist..."

Wie hat es mir gefallen:
Zunächst einmal hatte ich einen etwas gewöhnungsbedürftigen Einstieg in das Buch. Irgendwie machte für mich alles keinen Sinn (vielleicht auch Sinn und Zweck des Thrillers). Doch dann entwickelte sich das Buch zu einem richtigen Pageturner. Ich konnte es einfach nicht beiseite legen. Unbedingt musste ich wissen, wer Samantha das angetan hatte und was mit Cassie passiert war. Ich sage euch, es ist mehr als spannend geschrieben. Ich litt mit Samantha und fragte mich wie sie an manchen Stellen, ob sie verrückt wird.
Abwechslungsreich wurde dieser Thriller vor allem durch die Story drum rum. Samanthas altes Leben und ihr Neues stehen im krassen Gegensatz zueinander, da bleiben Konflikte nicht aus. Sehr schön fand ich auch die eingewobene Liebesgeschichte. Zunächst hatte ich da die Befürchtung, dass das Ganze zu schnulzig wird, aber weit gefehlt. Die Liebesgeschichte fügt sich wunderbar in die Handlung mit ein und übernimmt nicht das Hauptaugenmerk, so dass man den Nervenkitzel wunderbar genießen kann.


Gut zu wissen:
Jennifer L. Armentrout ist 1980 geboren und hat bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht. Außerdem schreibt sie unter dem Pseudonym J Lynn.

Fazit:
Eine super spannende Geschichte, die alles enthält was es so braucht. 5 von 5 Punkten!

Ein absolut gelungener Jugenthriller

Von: Sabrina Datum: 06.06.2015

tattooedtree.blogspot.de/

Samantha Franco weiß nicht wo sie ist. Sie weiß nicht was passiert ist und warum sie plötzlich in desolatem Zustand die Straße entlangläuft. Nicht einmal an ihren Namen erinnert sie sich - alles ist weg. Man bringt sie ins Krankenhaus, wo sie auf ihre Familie trifft, die sie vor Tagen vermisst gemeldet hat - zusammen mit ihrer besten Freundin Cassie Winchester, welche noch immer vermisst wird. Niemand weiß was dahinter steckt und Sam ist die Einzige, die Licht ins Dunkel bringen könnte, wäre da nicht ihr Gedächtnisverlust. Ihr Bruder Scott und deren Freundin Julie, sowie ihr ehemals bester Freund Carson Ortiz, versuchen ihr zu helfen. Doch je mehr Sam über sich erfährt, desto weniger kann sie sich selbst leiden. Selbst ihr fester Freund, Del Leonard, erkennt sie nicht mehr wieder, versucht jedoch die "alte Sam" wiederzubekommen. Bald weiß Sam nicht mehr wem sie noch trauen kann, denn nicht alles was ihr erzählt wird, entspricht der Wahrheit.

Dieser Roman von Jennifer L. Armentrout hat es in sich! Ein Jugendthriller, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und in Atem hält. Eine unglaublich gut konstruierte Handlung, die für viel Spannung sorgt und Sams Erinnerungen nur stückchenweise freigibt. Somit werden immer wieder neue Fakten ins Spiel gebracht, die ganz andere Perspektiven zulassen und den Leser, genau wie Sam selbst, immer wieder dazu bringt, zu zweifeln und jeden zu verdächtigen, oder ihm doch wieder zu vertrauen. Samanthas Aktionen und Gedanken lassen sich sehr gut nachvollziehen und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Die Charaktere sind glaubhaft, heben sich voneinander ab und können ihre individuellen Seiten präsentieren.
*Spoiler*
Was zum Schluss nicht geklärt wird, ist Dels Motivation, warum er seine Beziehung zu Sam unbedingt aufrecht erhalten will, obwohl sie ihn immer wieder abweist.
*Spoiler Ende*
Da hätte ich mir noch ein bisschen mehr Informationen gewünscht.
Das ist aber auch der einzige, winzig kleine Kritikpunkt.
Mehr weiß ich jetzt auch gar nicht zu sagen. Mich hat der Roman einfach voll überzeugt! :)

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Spannend bis zur letzten Seite

Von: Anja Brandt Datum: 13.07.2014

Buchhandlung: Mayersche Buchhandlung

Vier lange Tage war Samantha verschwunden und als sie endlich gefunden wird, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Nach und nach muss die Schülerin Schlimmes erfahren: nicht nur, dass sie eines der meist gehassten Mädchen der gesamten Schule war. Nein, auch ihre beste Freundin Cassie ist am selben Tag wie sie verschwunden. Hat Samantha selbst etwas damit zu tun? Oder ist der Täter nun hinter ihr her, um sicher zu gehen, dass sie sich wirklich nicht erinnert? "Dreh dich nicht um" wird aus Samanthas Perspektive in der Ich-Form erzählt, so dass man sich als Leser quasi immer mitten im Geschehen befindet und auch nur so viel weiß, wie das Mädchen selbst. Die war mir als Protagonistin wirklich sympathisch und ich will mir gar nicht vorstellen, wie es sein muss, sein gesamtes vorheriges Leben zu vergessen und plötzlich nur noch von Fremden umgeben zu sein. In dieser Situation erhält Samantha unerwartete Hilfe von ihrem Bruder Scott, dessen Freundin Julie und ihrem ehemals besten Freundin aus Kindheitstagen Carson. Obwohl der in den vergangenen Jahren sehr unter ihr zu leiden hatte, steht er fest zu Samantha - was man von ihrem Freund Del leider nicht behaupten kann. Den möchte man schon in den ersten Kapiteln gerne einmal kräftig schütteln. Die Handlung bleibt das gesamte Buch über spannend. Zwar hatte ich zu Beginn den ein oder anderen Verdacht, doch erwiesen sie sich alle im Nachhinein als falsch. Ein wenig fraglich bleibt für mich jedoch, ob ein Mensch sich wirklich so komplett verändern kann, wenn er eine Amnesie erleidet. Dennoch ist "Dreh dich nicht um" ein gelungener Jugendthriller, mit dem Jennifer L. Armentrout beweist, dass sie auch anders kann.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin