VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Drei aus dem Ruder Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16691-5

Erschienen:  12.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Henriette, Mieke und Coco haben nichts gemeinsam – außer dasselbe Problem: eine handfeste Lebenskrise! Als alle drei in der psychosomatischen Klinik Seeblick landen, lauern unbequeme Fragen im Gepäck: Warum will ich immer perfekt sein? Sage ich oft genug Nein? Was ist, wenn Muttersein doch nichts für mich ist? Und nicht zuletzt: Wie konnte mein Leben nur so aus dem Ruder geraten?! Sich selbst als Chefin, Ex-Ehefrau und Geliebte zu entfliehen, ist jedoch leichter gesagt als getan. Und am Ende scheint nur eine einzige Therapie anzuschlagen – Freundschaft …

»Witzige Geschichte über die Kraft der Freundschaft.«

TV für mich (05.05.2018)

Annette Lies (Autorin)

Annette Lies wurde 1979 in Herne geboren. Die gelernte Werbekauffrau arbeitete als Texterin und begeisterte Stewardess, bevor sie 2015 ihr Studium der Dramaturgie an der HFF München abschloss. Ihre Romane „Saftschubse“ und „Saftschubse – Neue Turbulenzen“ werden aktuell für Sat1 verfilmt. Annette Lies lebt in München und Key West.

»Witzige Geschichte über die Kraft der Freundschaft.«

TV für mich (05.05.2018)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-16691-5

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  12.03.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Ein wahrhaftiges Mut-Mach-Buch mit liebenswürdigen Figuren

Von: Caterina (Catas Welt) Datum: 05.07.2018

catas-welt.blogspot.de

Meine Meinung zum Buch

Gestaltung: Wie ich auf dieses Buch gestoßen bin, kann ich gar nicht mehr genau sagen, aber es war einer der tyischen Momente, in denen das Buch laut "hier" schrie. Am Ende war es vermutlich der Klappentext, der mich nicht nur neugierig machte, sondern in mir direkt ein Urlaubsflair entfachte. Interessant finde ich allerdings das Cover, welches auf den ersten Blick irgendwie einen ganz anderen Eindruck erweckt. Im Nachhinein finde ich dieses aber sehr passend zur Geschichte gewählt.

Einstieg: Der Prolog, mit dem Annette Lies in die Geschichte startet, machte mich direkt ein wenig stutzig. Ich selber fand ihn auf der einen Seite wirklich sehr schön und als Einstieg wirklich gut gemacht, gerade weil hier die Gefühlslage von Henriette sehr gut dargestellt wird. Allerdings, und das ist direkt ein Kritikpunkt, hat er mir einen wichtigen Punkt aus der Geschichte vorweggenommen. So war meine Euphorie gleich nach dem Einstieg etwas begrenzt. Aber das hat die Autorin definitiv wieder wett gemacht. Spätestens als Henriette, Mieke und Coco das erste Mal richtig in Erscheinung treten.

Charaktere: Annette Lies hat in dieser Geschichte nicht nur eine oder zwei, sondern eine Vielzahl an Figuren geschaffen, bei denen mir immer wieder das Herz aufging. Soviel vorweg. Zu allererst muss ich das Trio Henriette, Mieke und Coco erwähnen. Es ist einfach herrlich. Müsste ich mich entscheiden, wüsste ich nicht, welche der drei Frauen ich lieber mag. Denn alle sind sie so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Und diese Mischung machte es auch so real. Denn im Leben ist es auch nicht immer so, dass man die selben Interessen und schon gar nicht die selben Ansichten vertritt. Henriette, eine gestandene Frau, die sehr darunter zu leiden hat, dass ihre nun erwachsenen Kinder hinaus in die Welt schreiten. Coco, eine Ex-Starköchin, die sich lieber in ihre Esoterik verkriecht. Und Mieke, die voller Euphorie strahlt und zu dem in einen verheirateten Mann verliebt ist. Jeder dieser Figuren hat sein eigenes Päckchen zu tragen, und umso authentischer ist es dann, wie sie sich entwickeln. Ein tolles Trio, das ich beim Lesen unglaublich liebgewonnen habe. Aber auch die Nebencharaktere haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Handlung: Es geht in erster Linie um Freundschaft, das dürfte nach dem Lesen des Klappentextes schnell klar sein. Aber ich verspreche sicherlich nicht zu viel, wenn ich sage, dass Freundschaft nicht das einzige Bedeutende in diesem Buch ist. So verwebt Annette Lies ganz geschickt Themen wie Toleranz und Akzeptanz, aber auch ein wenig Mut in ihre ohnehin schon schöne Geschichte. Wie ein roter Faden zieht sich neben den genannten Themen auch der Aspekt durch das gesamte Buch, dass man auch mal etwas neues wagen, den Horizont erweitern, über den Tellerrand schauen sollte. Und das gefiel mir wirklich sehr gut. So durchlebte ich nicht nur die immense Entwicklung der einzelnen Figuren, oder die Kraft der Freundschaft, sondern spürte immer wieder, wie wichtig ein kleines bisschen Mut sein kann.

Schreibstil: Die angenehme Erzählart von Annette Lies trug ihren wesentlichen Teil dazu bei, dass ich wirklich zügig voranschritt und schneller als ich dachte am Ende angelangt war. Das Buch verbirgt unglaublich viele Botschaften, bei denen viele auf den ersten Blick nicht gleich erkennbar sind. So vermittelt die Autorin im gesamten Buch, dass auch nach jeder Dunkelheit wieder Licht kommt, und dass man Krisen nicht alleine bewältigen muss. All dies und mehr brachte mich selber immer wieder zum Nachdenken.


Mein Urteil


Trotz anfänglicher Ungereimtheiten, schuf Annette Lies mit "Drei aus dem Ruder" einen berührenden Roman über drei Frauen, die nicht unterschiedlicher sein können und trotzdem eine Gemeinsamkeit haben: sie stecken mitten in einer Lebenskrise. In diesem Buch zeigt die Autorin, dass man eine Krise niemals alleine bewältigen muss und Offenheit für neue Menschen und neue Dinge diesen Weg erleichtern können. Ein wahrhaftiges Mut-Mach-Buch mit liebenswürdigen Figuren. Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Welten.

Drei aus dem Ruder - ein unterhaltsamer Roman über Frauen und ihre Freundschaft

Von: Minky Datum: 11.05.2018

minky-loves-to-read.blogspot.de/

Inhalt
Drei Frauen, drei Geschichten. Henriette, Mieke und Coco haben alle drei ihre ganz eigenen Probleme und Sorgen und sind deswegen in der psychosomatischen Klinik Seeblick. Hier suchen sie nach Hilfe, einer Auszeit und der Möglichkeit wieder zu sich selbst zu finden. Mit verschiedenen Therapieansätzen bekommen die drei Frauen Unterstützung wieder auf den rechten Weg zu finden und lernen sich dabei immer besser kennen. Die drei werden Freundinnen und vertrauen sich nach und nach ihre Geschichten an. Doch dann kommt es zu einem großen Streit zwischen den neuen Freundinnen und jede muss sich entscheiden wie es mit ihr in Zukunft weitergehen soll ...

Meinung
"Drei aus dem Ruder" ist ein sehr unterhaltsamer Roman über Frauen und ihre Freundschaft. Der Leser begleitet Henriette Hoppe in die Klinik Seeblick. Man erfährt, dass Henriette einen Unfall hatte und es wird auch schnell deutlich, dass es womöglich sogar um einen Selbstmordversuch gehandelt hat. Ihr Leben scheint komplett aus den Fugen geraten zu sein, obwohl sie doch eigentlich alles hat: eine eigene Praxis, zwei fast erwachsene Kinder, einen Mann, ein Haus. Von außen betrachtet gibt es also beim besten Willen keinen Grund für Zweifel und Traurigkeit. Und genau das lässt auch Henriette zweifeln, ob sie in Seeblick wirklich richtig ist. Sie ist doch schließlich nicht verrückt. In der Klink trifft Henriette auf Coco und Mieke und freundet sich mit ihnen an. Die drei Frauen könnten nicht unterschiedlicher sein und doch verstehen sie sich und hören einander zu.

Das Buch erzählt auf leichte Art und Weise von den Problemen der Frauen und ihren Geschichten ohne sie dabei ins Lächerliche zu ziehen. Annette Lies hat mich mit feinem Humor immer wieder zum Schmunzeln gebracht, aber auch zum Nachdenken. Die Geschichte findet eine schöne Balance zwischen Ernsthaftigkeit und Unterhaltung.

Fazit
Alle Däumchen hoch für einen unterhaltsamen Frauenroman!

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Von: Barbara Pernter aus Bozen/Bolzano Datum: 16.03.2018

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Sehr leichte Unterhaltung, ohne wirklich dramatische Wendungen. Ich war mir bis zur letzten Seite nicht sicher, ob ich wirklich am Schicksal dieser Frauen interessiert bin. Aber die Lektüre war sehr flüssig und ich war schneller am Ende als ich dachte. Und dann hab ich gemerkt, dass mir die drei doch irgendwie ans Herz gewachsen waren.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin