Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl

Wo künstliche Intelligenz sich irrt, warum uns das betrifft und was wir dagegen tun können

eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
15,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Künstliche Intelligenz und Algorithmen erleichtern in Form von Navis, Rechtschreibprogrammen, Suchergänzungen oder Kaufempfehlungen schon lange unseren Alltag. Aber sie hinterlassen oft auch ein mulmiges Gefühl, weil wir nicht so recht verstehen, was da passiert. Katharina Zweig, IT-Expertin für Sozioinformatik und vielfach ausgezeichnete Informatikprofessorin, erklärt mit Witz und anhand einfacher Beispiele und Illustrationen, was Algorithmen eigentlich genau sind, wie sie funktionieren, welche völlig harmlos sind und welche uns tatsächlich Sorgen bereiten sollten. Damit wir wissen, worauf wir achten müssen, wo wir uns einmischen und Politik und Wirtschaft genauer auf die Finger schauen müssen, wenn wir diese Technik in menschlicher Hand behalten, ihre positiven Eigenschaften nutzen und die negativen kontrollieren wollen.

»Dieses Buch ist nicht weniger als wunderbar, man muss es sich vorstellen wie eine Langversion von Katharina Zweigs Vorträgen. Die technischen Grundlagen werden charmant und nachvollziehbar erklärt.«

Stefan Schmitt, Die Zeit, 10.10.2019 (10. Oktober 2019)

eBook epub (epub)
Illus im Text
ISBN: 978-3-641-25023-2
Erschienen am  14. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Amüsantes und aufschlussreiches Buch zum Thema Künstliche Intelligenz

Von: Stefanie Sprung

24.12.2019

Der witzige Titel sollte einen nicht verleiten lassen, aberes ist ein Sachbuch. Die Autorin Katharina Zweig studierte erst Biologie und anschließend Informatik, da sie während ihres ersten Studiums dazu verführt worden ist, sich umfassend mit größeren Mengen an Daten auseinander zusetzen und dann ihre eigentliche Leidenschaft entdeckt hat, Data Analyse. Grundsätzlich erklärt die Autorin erstmal, was ist Künstliche Intelligenz, was ist ein Algorithmus, was machen Suchmaschinen richtig und woher kommen Fake News, welche klassischen Fehler wurden wo gemacht. Gibt es zu mathematischen Korellationen auch automatisch inhaltliche Verknüpfungen, ein Beispiel war, mögen Menschen, die den Film "Pretty Woman" gut fanden auch autmatisch "Star Wars". Wo sollte man die Ethik miteinbeziehen, beziehungsweise wo wird der Mensch ersetzt und wo ist er dringend notwendig. Diese spannenden Fragestellungen erklärt die Autorin profund und hat auch sehr realistische und interessante Zahlenbeispiele zu bieten. Am Ende hat man sein eigenes Wissen zu dem Thema auf jeden Fall eingenordet und aufgefrischt. Sicherlich zur Auflockerung geeignet, aber nicht immer so richtig witzig, waren die Zeichnungen. Außerdem war es auch schwer längere Passagen am Stück zu lesen, auch wenn es gut aufbereitet und übersichtlich erklärt war, das liegt aber wahrscheinlich mehr am Inhalt, als an der Schreibweise.

Lesen Sie weiter

Algorithmus, Big Data, KI - Komplizierte Themen anhand vieler Beispiele einfach & sympathisch erklärt

Von: pure.and.simple

22.12.2019

Ich bin froh, dass ich dieses Buch gelesen habe. Algorithmus ist ein Begriff, den man immer öfter hört und vielleicht ganz grob weiß, wo so etwas verwendet wird, aber eigentlich hat man als Otto-Normal-Verbraucher überhaupt keine Ahnung und es gibt auch nicht viele Quellen, die einem das Thema interessant und verständlich erklären. Und genau da setzt dieses Buch an. Die Autorin ist selbst Algorithmus-Designerin und kennt sich mit dem Thema richtig gut aus. Sie erklärt sympathisch und mit einer Prise Humor komplizierte Dinge in einfacher Sprache mit Hilfe von vielen Alltagsbeispielen. Die Zeichnungen im Buch sind ebenfalls eine große Hilfe. Sie fasst die einzelnen Themen am Ende der Kapitel und auch am Ende des Buches nochmal zusammen und es gibt auch ein Glossar, welches komplizierte Begriffe nochmal extra erklärt. Alle Behauptungen werden mit Quellen belegt. Ich fühlte mich an die Hand genommen und bin mit einem Grinsen im Gesicht durch den staubigen unbekannten Maschinenraum geführt worden. Ich habe einige neue Erkenntnisse mitgenommen und mir wurden in einigen Bereichen auch die Augen geöffnet. Es ist unglaublich erstaunlich, wie krass unsere Welt schon von Algorithmen beherrscht wird. Gerade deshalb finde ich es enorm wichtig, sich mit Begriffen wie Algorithmus, Big Data, künstliche Intelligenz etc. auseinander zu setzen. Die Vor- und Nachteile zu kennen. Und diese auch zu hinterfragen, wenn es um krasse, den Menschen betreffende, Entscheidungen geht. "Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl" ist für mich die perfekte Lektüre zu dem Thema. Ich muss zugeben, dass es die Einzige ist, die ich dazu gelesen habe, aber ich fühle mich gut informiert und habe deshalb auch nicht das Bedürfnis, nach weiteren Büchern zum Thema zu suchen. Wenn das Thema in Zukunft aber aufkommt, kann ich mitreden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Prof. Dr. Katharina Zweig studierte Biochemie und Bioinformatik. Seit 2012 ist sie Informatikprofessorin an der TU Kaiserslautern, wo sie den deutschlandweit einmaligen Studiengang »Sozioinformatik« ins Leben gerufen hat. Sie wurde unter anderem mit der Theodor-Heuss-Medaille ausgezeichnet, als eine von 39 »Digitalen Köpfen Deutschlands« geehrt und ist Gründerin eines KI-Beratungs-Startups. Sie ist als Expertin für verschiedene Bundesministerien tätig, Mitglied der Enquete-Kommission des Bundestages zum Thema »Künstliche Intelligenz« und gefragte öffentliche Rednerin mit großer Medienpräsenz. Zweig ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Zur AUTORENSEITE

Events

10. Sep. 2020

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Katharina Zweig

Düsseldorf | Lesungen
Katharina Zweig
Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl

Videos

Pressestimmen

»In einfachen Worten gibt sie eine Art Grundkurs in KI, baut Übungen ein, versteckt Witze in den Fußnoten und erklärt, dass nur an wenigen Stellen technisches Wissen nötig ist, um Algorithmen zu verstehen. Zweig veranschaulicht Dinge wie eine gute Lehrerin, durchdringt sie wie eine gute Wissenschaftlerin und spricht darüber wie eine gute Rednerin.«

Veronika Wulf, Süddeutsche Zeitung, 11.12.2019 (12. Dezember 2019)

»[...][Katharina Zweig] hält es für „fundamental wichtig“, dass jeder die Maschinerie hinter der künstlichen Intelligenz versteht. [...]Deshalb hat sie aufgeschrieben, wie Algorithmen funktionieren – und will damit jeden ermächtigen, sich einzumischen. Und das gelingt ihr auch brillant.«

»Weil das Thema so zentral ist und fast alle Branchen und Lebensbereiche betrifft, ist es auch für Fachfremde lohnend, sich damit zu beschäftigen. Katharina Zweig hat dazu einen lesenswerten Beitrag geliefert.«

Alexander Armbruster, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.10.2019 (06. November 2019)

»Mit ihrem Buch [...] hat sie einen leicht verständlichen, kurzweiligen Einführungstext geschrieben.«

Alexander Armbruster, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.10.2019 (06. November 2019)

»Lesenswert [...]. Für ein IT-Sachbuch bemerkenswert leichte Lektüre.«

Maximilian Schönherr, Deutschlandfunk, Forschung aktuell "Auslese", 04.11.2019 (06. November 2019)