VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ein Geschenk zum Verlieben Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-11887-7

Erschienen: 21.10.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Diamonds are a girl’s best friend. Doch das schönste Geschenk eines Mannes ist und bleibt sein Herz ...

Die Welt der Schmuckdesignerin Laura ist klein und überschaubar. Nach einem Schicksalsschlag sind ihr Freund Jack, ihre beste Freundin Fee und ihr Hund Arthur ihre Familie. Bis an einem Wintertag der attraktive Rob Blake im Atelier auftaucht, mit einem ungewöhnlichen Anliegen: Er möchte seiner Frau eine Kette mit sieben Anhängern schenken, von denen jeder für einen besonderen Menschen stehen soll. Dafür soll Laura die sieben wichtigsten Personen in deren Leben interviewen. Laura willigt ein und lernt ein ganz neues Leben kennen voller Luxus und Extravaganz. Doch bald muss sie erkennen, dass nicht alles so glanzvoll ist, wie es auf den ersten Blick scheint …

Karen Swan (Autorin)

Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.

Mehr zur Autorin und ihren Büchern finden sie unter www.karenswan.com

Aus dem Englischen von Gertrud Wittich
Originaltitel: The Perfect Present
Originalverlag: Pan

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-11887-7

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 21.10.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein Stückchen Romantik zum immer wieder lesen...

Von: Negothia Datum: 29.02.2016

negothia-fantasy.over-blog.com/

Der Klappentext suggeriert möglicherweise etwas anderes, als das Buch tatsächlich ist...wobei ich in diesem Fall eher positiv überrascht war.

Chick-Lit,..ja, im weitesten Sinne...aber nicht ganz das klassische Schema.

Und persönlich hat mir gerade das besonders gefallen.

Ein bisschen mehr Pepp, ein bisschen mehr Spritzigkeit,....ein bisschen mehr Kreativität vielleicht auch.

Genrell fand ich die Grundidee des Schmucks besonders schön und, um der Wahrheit die Ehre zu geben, ich bin fast neidisch geworden auf Robs Frau.

Alles in allem finde ich aber besonders die krassen Unterscheidungen der zwei 'Kreise' in denen sich Laura aufhält besonders spannend.

Der flüssige Schreibstil rundet das ganze ab und fordert fast schon zum gemütlichen auf der Couch lesen an regnerischen Tagen auf.


Fazit:

Mit einem Tee und einer Decke auf dem Sofa würde ich das Buch auch noch zehn Mal lesen.

Besser als zunächst befürchtet

Von: Julias Buchblog Datum: 18.12.2015

juliasbuchblog.blogspot.de/

Schmuckdesignerin Laura bekommt kurz vor Weihnachten einen ganz speziellen Auftrag. Robert Blake möchte seiner Frau Cat eine Kette schenken, die deren ganzes Leben abbildet. Dafür soll Laura die sieben wichtigsten Personen im Leben von Cat befragen und daraus dann sieben passende Anhänger machen. Erst ist Laura beeindruckt von Cats Schönheit und Liebenswürdigkeit und dem High-Society-Alltag. Doch bald merkt sie, dass die sorgfältig polierte Oberfläche nicht die ganze Wahrheit ist...

Nachdem ich die ersten 20 Seiten gelesen habe, hat mir die Geschichte so gut gefallen, dass ich das Buch als Rezensionsexemplar angenommen habe. Nach weiteren 70 Seiten habe ich diese Entscheidung echt bereut. Die Geschichte und vor allem die Personenzeichnung triefen vor Klischees. Ständig wird die tragische Vergangenheit der Protagonistin angedeutet und damit versucht, die Spannung künstlich zu pushen, auch wenn man sich als Leser relativ bald zusammenreimen kann, was ungefähr passiert sein muss. Zudem ist Laura das typische hässliche Entlein, bildhübsch, realisiert das selber aber nicht so richtig, der Dauerfreund der ruhige fürsorgliche Handwerker, die Freundin das lustige überdrehte Energiebündel, die männliche Hauptfigur der erfolgreiche gutaussehende Geschäftsmann etc. Aber bei einem Rezensionsexemplar gibt es kein Kneifen, da musste ich durch. Also habe ich zähneknirschend weitergelesen. Und dann hat mich das Buch gepackt. Ja, die Geschichte bleibt auch nach dem ersten Drittel eher seicht und in vielen Wendungen absehbar. Aber die Autorin hat es mit ihrem unglaublich flüssigen Schreibstil geschafft, dass ich noch ein Kapitel gelesen habe, und noch eins, und noch eins, bis ich das ursprünglich mit Naserümpfen wieder zur Hand genommene Buch innert kurzer Zeit ausgelesen hatte. Und ich war von der Geschichte zwar nicht völlig hingerissen, aber sehr viel zufriedener, als dass ich das nach dem ersten Viertel gedacht hätte, weil ich trotz der vielen Klischees einfach gut unterhalten wurde. Wer also einen klassischen Liebesroman mit Weihnachtsflair sucht und keine tiefgründige Lektüre erwartet, dem kann ich " Ein Geschenk zum Verlieben" durchaus empfehlen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin