VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ein Sommer mit Alejandro

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19447-5

Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Auch der schönste Fake fliegt irgendwann auf ...

Dakota wollte gerade zu ihrem Freund ziehen, als sie erfährt, dass er sie mit ihrer besten Freundin betrogen hat. Spontan schreibt sie sich ihren Kummer von der Seele, steckt den Zettel in eine Flasche und schleudert sie ins Meer. Antwort kommt von einem Alejandro aus Barcelona, der sie genau zu verstehen scheint. Sie ahnt nicht, dass in Wirklichkeit Jack dahintersteckt, der süße Junge, den sie im Café getroffen hat. Und der weiß nicht, wie er ihr je beibringen soll, dass er sie angelogen hat.

»Die perfekte Lektüre für den Sommer!«

Die Bücherwelt von Corni Holmes (15.05.2018)

Jody Gehrman (Autorin)

Jody Gehrman stammt aus Nordkalifornien, hat einen Master in Creative Writing und ist Dozentin für Englisch und Kommunikationswissenschaften. Die Autorin schreibt Theaterstücke und Romane für Jugendliche und Erwachsene und wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrem Partner und drei Katzen in Kalifornien.

»Die perfekte Lektüre für den Sommer!«

Die Bücherwelt von Corni Holmes (15.05.2018)

»Für gemütliche Lesestunden im Sommer auf dem Balkon, im Garten oder am Strand.«

Mein Lesewunderland (24.05.2018)

»Eine locker-leichte Sommergeschichte, die sich perfekt für einen faulen Tag in der Sonne eignet.«

floatingpages (24.06.2018)

»Eine wunderschöne, leichte Sommerlektüre mit einer süßen Liebesgeschichte.«

books-are-alive (31.05.2018)

»Ein wirklich bezauberndes Sommerbuch, für alle die auf ein wenig Drama stehen.«

Bookloverin.de (30.06.2018)

mehr anzeigen

Aus dem Englischen von Anne Braun
Originaltitel: The Truth About Jack
Originalverlag: Entangled Press

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19447-5

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine Flaschenpost kann dein Leben verändern...

Von: Die Buchspringerin Datum: 29.07.2018

https://www.instagram.com/mirkasbuntewelt/?hl=de

Inhalt:
Dakota wollte gerade zu ihrem Freund ziehen, als sie erfährt, dass er sie mit ihrer besten Freundin betrogen hat. Spontan schreibt sie sich ihren Kummer von der Seele, steckt den Zettel in eine Flasche und schleudert sie ins Meer. Antwort kommt von einem Alejandro aus Barcelona, der sie genau zu verstehen scheint. Sie ahnt nicht, dass in Wirklichkeit Jack dahintersteckt, der süße Junge, den sie im Café getroffen hat. Und der weiß nicht, wie er ihr je beibringen soll, dass er sie angelogen hat.


Meine Meinung:
Die Idee zum Buch finde ich wahnsinnig toll! Die Idee der Flaschenpost und dem Jungen vom anderen Ende des Meeres ist wunderbar, aber was ich noch viel interessanter finde ist, dass es Alejandro gar nicht gibt! Die Geschichten von Dakota und Jack haben mich beide sofort gepackt. Beide sind sie in einem tiefen Schmerz gefangen und fühlen sich unfrei. Im Laufe der Geschichte kann man hier eine Entwicklung wahrnehmen, die ich ganz besonders wundervoll finde. Diese Geschichte vereint Liebe, Freundschaft, Schmerz, Glück und Freiheit in sich und ist somit absolut lesenswert. Es ist eine geschichte die man selbst gerne erleben würde. Besonders Jack hat sich in mein Herz geschlichen und die Art und Weise wie er im Epilog beschrieben wird hat dazu geführt, dass ich nun endgültig verliebt bin! Wirklich, diese Geschichte ...

Fazit:
Das Buch ist toll! Lest es!

Neue Lebenswege mit großem Mut …

Von: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog Datum: 15.07.2018

https://www.facebook.com/dieSeitenfluestererunserBuchblog/

Jody Gehrmans Werk mit dem tollen Sommercover, in das ich mich ehrlich gesagt sehr verliebt habe, ist im Mai 2018 beim cbt-Verlag erschienen. Unter dem Titel „Ein Sommer mit Alejandro“ verbirgt sich eine sommerliche Jugendromanze mit zahlreichen Geheimnissen.

Dakota lebt mit ihrem Vater in einer Künstlergesellschaft. Auch die öffentliche Schule hatte sie deswegen nie besucht. Als dieser Sommer ihr Leben gänzlich auf den Kopf stellt, beginnt sie zu verstehen, wie wichtig die Gemeinschaft und die Liebe in ihrem Leben ist …

Jody Gehrman lockte mich mit der tollen Covergestaltung der deutschen Ausgabe in ihr Werk. Auch wenn ihre Geschichte gerade einmal 300 Seiten umfasste, so war ich doch bei jeder sehr gefesselt und das ist nicht nur Dakota, sondern auch Jack zu verdanken.
Denn die Autorin gibt in dieser sommerlichen Lektüre nicht nur ihrer weiblichen Figur eine Stimme, sondern auch dem männlichen Part. Was mich sehr faszinierte und ich durchaus befürwortete, denn nur so kann man die Beweggründe von Jack noch mehr ins Auge fassen und verstehen lernen.
Doch ihr gemeinsamer Sommer beginnt nicht damit, dass sie sich Hals über Kopf ineinander verlieben. Die einzige Verbindung sind Briefe, die sich leider auf eine Lüge aufbauen und immense Kraft besitzen.

Aber so lernt man Dakota und ihre Umgebung erst richtig kennen. Schien sie doch eine begnadete Künstlerin zu sein, die sich selbst zu gering schätzt und ihre Zukunft bisher nach ihren Freunden ausgerichtet hatte. Was schade ist, da man im Verlauf der Geschichte immer mehr bemerkt, wie stark und mutig sie in ihrem ganzen Sein werden kann.
Hier greift die Begegnung mit Jack ganz klar ein, der in Dakota eine Seite zum Klingen bringt, die sie sonst niemals nachgegeben hätte. Fernweh und Reiselust beginnen in ihr zu brodeln und wenn der Leser dann auch noch erfährt, weswegen diese Gefühle schon lange in ihr schlafen, so beginnt man auch die Figur immer mehr zu verstehen.

Man kann Jack natürlich aus den Erläuterungen nicht wegdenken. Besitzt er doch auch eine ganz interessante Seite, die durch sehr viel Schüchternheit bis dahin überdeckt wurde. Und er beginnt Dakota und sein eigenes Leben gänzlich umzukrempeln, auch wenn er diese Bekanntschaft zu Beginn auf eine Lüge aufzubauen beginnt.

Jody Gehrmann hat eine ruhige Geschichte verfasst, die mich sehr unterhalten hatte und mitriss. Besonders die Entwicklung der Figuren ist es, die mich faszinierte und natürlich die Liebesgeschichte, die nicht kitschig war, sondern sehr erwachsen herüber kam.

„Ein Sommer mit Alejandro“ ist keine kitschige Liebesgeschichte, sondern steckt voller Wege des Lebens, die es zu erforschen und betreten gilt.

Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Voransicht