VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ein gefährliches Buch Die „Germania“ des Tacitus und die Erfindung der Deutschen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 24,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-11176-2

Erschienen: 26.03.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die erstaunliche Wirkungsgeschichte einer antiken Schrift

Die »Germania« ist eine der berühmtesten und berüchtigtsten Schriften der Antike. Das kleine Buch, in dem der Römer Tacitus seinen Landsleuten vor Augen halten wollte, wie dekadent sie waren, schuf den Mythos der unbeugsamen, kriegstüchtigen, blauäugigen, rassereinen und trotz aller Wildheit sittsamen Germanen. Der Altphilologe und Ideengeschichtler Christopher B. Krebs erzählt erstmals für ein breiteres Publikum, wie das Buch im Verlauf seiner Geschichte immer wieder für unterschiedliche Zwecke instrumentalisiert wurde. So benutzte man den Germanenmythos im 19. Jahrhundert, um eine nationale Identität zu stiften, während im 20. Jahrhundert Rassetheoretiker bei Tacitus Argumente für die Überlegenheit der »deutschen Rasse« fanden, was die Nationalsozialisten begeistert aufgriffen. Sie begaben sich sogar auf die Suche nach der ältesten überlieferten Handschrift in Italien und gelobten, Deutschland wieder so nobel und rein zu machen, wie die Germanen einst gewesen seien.

»Krebs ist eine überzeugende Studie zur Europäischen Geistesgeschichte gelungen.«

Deutschlandradio – Radiofeuilleton, 02.03.2012

Christopher B. Krebs (Autor)

Christopher B. Krebs studierte alte Sprachen und Philosophie in Berlin, Kiel und Oxford. Seit 2004 ist er Professor für Klassische Philologie in Harvard.

»Krebs ist eine überzeugende Studie zur Europäischen Geistesgeschichte gelungen.«

Deutschlandradio – Radiofeuilleton, 02.03.2012

»Christopher B. Krebs versteht es bei aller Gelehrtheit, flüssig, amüsant und auf Pointe zu schreiben.«

Deutschlandfunk – Andruck, 02.07.2012

»Eine souveräne Gesamtdarstellung für einen breiten Leserkreis, [...] die im Detail neue Akzente setzt und neues Material erschließt. [Sie] besitzt alle klassischen Tugenden angelsächsischer Historiographie.«

Deutschlandradio Kultur – Lesart, 17.05.2012

Aus dem Englischen von Martin Pfeiffer
Originaltitel: A MOST DANGEROUS BOOK: Tacitus' "Germania" from the Roman Empire to the Third Reich
Originalverlag: W.W. Norton & Company, Inc.

eBook (epub)
mit Abbildungen

ISBN: 978-3-641-11176-2

€ 19,99 [D] | CHF 24,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Sachbuch

Erschienen: 26.03.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht