VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Ein gefährliches Geschenk Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-03832-8

Erschienen: 04.03.2010
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein Porzellanhund und eine mysteriöse Botschaft heben das Leben der jungen Antiquitätenhändlerin Laine Tavish völlig aus den Angeln. Ihr Vater ist in einen spektakulären Diamantenraub verwickelt und hat sich mit Ganoven eingelassen, denen er nicht gewachsen ist. Als Laine von ihnen bedroht wird, kommt ihr der hinreißende Versicherungsdetektiv Max Gannon zu Hilfe … Selbst fünfzig Jahre später ist dieser Coup nicht vergessen. Nicht nur Max’ und Laines Enkelin Samantha Gannon weiß noch davon. Auch ein kaltblütiger Killer vernimmt den Lockruf der Diamanten, und spürt dem Rest der Beute nach. Schon bald kommt es zu zwei schrecklichen Morden, die Lieutenant Eve Dallas vor große Rätsel stellen ...

Von Nora Roberts begonnen und ihrem »Alter Ego« J. D. Robb zu Ende gebracht: Ein abenteuerlicher Diamantenraub und zwei große Liebesgeschichten in einem unvergleichlich fesselnden Roman!

Mehr über J.D. Robb und die Eve-Dallas-Serie

Werkverzeichnis der im Heyne- und Diana-Verlag von Nora Roberts erschienenen Titel

ÜBERSICHT ZU NORA ROBERTS BEI RANDOM HOUSE

"Eigentlich kann Nora Roberts nicht mehr besser werden, doch bei ihr gibt es tatsächlich immer noch eine Steigerung. Fantastisch!" Publishers Weekly

Nora Roberts erzählt von Sehnsucht und Schicksal, von irischen Geheimnissen und von der großen Liebe. Mit ihren warmherzigen, fesselnden Romanen erfüllt Nora Roberts die Träume von über 40 Millionen Lesern und ist ein ständiger Gast auf internationalen Bestsellerlisten.

Download Werkverzeichnis (PDF):

» Werkverzeichnis der im Heyne- und Diana-Verlag von Nora Roberts erschienenen Titel


TRILOGIEN UND SERIEN

Die Sternen-Trilogie

(Guardians-Trilogy)

Die Irland-Trilogie

Die Templeton-Trilogie

Die Quinn-Saga

Die Sturm-Trilogie

Die Insel-Trilogie

(Three Sisters)

Die Zeit-Trilogie

(Key of Light)

Die Garten-Eden-Trilogie

(In the Garden)

Die Ring-Trilogie

(Circle Trilogy)

Die Nacht-Trilogie

(Sign of Seven Trilogy)

Die Unendlichkeit der Liebe

(Silhouette Intimate Moments)

Der Jahreszeitenzyklus

(Bride Quartet)

Die Blüten-Trilogie

(The Inn Boonsboro Trilogy)

O'Dwyer-Trilogie

(Cousins O'Dwyer Trilogy)

EINZELROMANE

Die O'Hara-Serie

SAMMELBÄNDE

Die MacGregor-Serie

DOPPELBÄNDE

  • Verlorene Liebe / Nächtliches Schweigen
  • Verlorene Seelen / Verlorene Liebe

Die Donovan-Serie

Die Calhoun-Serie

Die Cordina-Serie

Die Nachtgeflüster-Serie

(Night Shift)

"Eine einzigartige Schilderung härtester Polizeiarbeit und leidenschaftlichster Liebe - gewürzt mit wunderbarem Humor! Eine Meisterleistung!" Publishers Weekly

Eve Dallas

Weitere Titel der Autorin

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Nora Roberts (Autorin)

Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück – denn inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.

Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.

www.noraroberts.com


J.D. Robb (Autorin)

J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück, denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.

Aus dem Amerikanischen von Margarethe van Pée, Elfriede Peschel
Originaltitel: Remember When
Originalverlag: G.P. Putnam's Sons, N.Y., 2003

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-03832-8

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Limes

Erschienen: 04.03.2010

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Zwischenband zwischen dem 17. und 18. Band der Eve-Dallas-Reihe

Von: Kerry Datum: 07.03.2015

www.lesendes-katzenpersonal.blogspot.de/

Die 28-jährige Laine Tavish lebt in einer Kleinstadt und betreibt ein Antiquitäten-Geschäft. Sie führt ein ruhiges, zurückgezogenes Leben, hat nur wenige Freunde und ist mit ihrem Leben zufrieden, bis eines Tages ein Mann namens Jasper R. Peterson in ihren Laden kommt und mit ihr das Gespräch sucht. An diesem Tag ist viel los, sodass sie sich Peterson nicht widmen kann und dieser ihr eine Karte mit seiner Nummer hinterlässt, doch kaum tritt er aus dem Laden auf die Straße, wird er von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Laine eilt ihm zu Hilfe und in diesem Moment erkennt sie, wer er wirklich ist, Willy Young, ein alter Freund ihres Vaters. Laine ist geschockt, so fest war sie davon ausgegangen, ihre Vergangenheit und damit ihren Vater endgültig hinter sich gelassen zu haben, denn ihr Vater ist niemand anderes als Jack O´Hara, seines Zeichens ein Dieb und Betrüger.

Kurze Zeit später taucht Max Gannon in der Stadt auf. Er ist den Spuren Willys gefolgt, denn vor seinem Tod haben er und Jack einen millionenschweren Diamantenraub über die Bühne gebracht. Im Auftrag der Versicherung soll Max die Diamanten wieder beschaffen. Leichter gesagt als getan. Schnell keimt in ihm der Verdacht, dass es sich bei Laine um Elaine O´Hara handelt, doch diese ist nicht so, wie er sie sich vorgestellt hat. Bereits vom ersten Moment an ist er hier verfallen und weiß nur eines: Diese Frau will er heiraten. Doch auch Alex Crew, der dritte Dieb im Bunde, ist hinter der Beute her und er ist bereit, über Leichen zu gehen, es wäre nicht seine erste. Jetzt ist es Laine und Max, die Diamanten zu finden und Jack aus der Schusslinie zu holen ...

56 Jahre später findet die Schriftstellerin Samantha Gannon bei der Rückkehr von einer Lesereise ihre beste Freundin ermordet in ihrer Wohnung auf. Während Samanthas Abwesenheit wollte Andrea Jacobs auf ihre Wohnung aufpassen. Für Eve Dallas, die mit den Ermittlungen beauftragt wurde, steht schnell fest, dass der Täter irgendetwas gesucht haben muss. Sobald Eve erfährt, worum es bei dem Buch von Samantha geht (die Geschichte ihrer Großeltern und ein Diamantenraub) steht für Eve fest, dass der Täter genau diese Diamanten gesucht hat, denn vor über einem halben Jahrhundert wurden nicht alle wiedergefunden. Eve beginnt unmittelbar mit ihren Ermittlungen, doch niemand scheint zu wissen oder auch nur zu erahnen, wo die restlichen Diamanten sind. Dann taucht eine weitere Leiche auf und Eve weiß, dass die Zeit knapp wird, der Täter immer weiter morden wird, bis er die Diamanten hat und Samantha in dieser Zeit in höchster Gefahr schwebt ...


Dieser Zwischenband zwischen dem 17. und 18. Band der Eve-Dallas-Reihe spielt im Spätsommer des Jahres 2059. Was zeitlich noch halbwegs hinkommen mag, verpufft in der Geschichte, denn bestimmte bereits eingetretene Ereignisse der Buchreihe sind in diesem Band noch nicht geschehen. Den Plot fand ich nicht sonderlich gut dargestellt, zumal mich die ständigen Unstimmigkeiten zwischen diesem Buch und der "normalen" Buchreihe fast wahnsinnig gemacht haben. Auch fand ich, dass gerade im ersten Teil des Buches, der in der heutigen Gegenwart spielt, zu viel Nora Roberts vorhanden war, wie: sie sahen sich und sie liebten sich sofort bis an ihr Lebensende, trotz einiger bis dahin auftretender Schwierigkeiten. Auch konnte mich im 2. Teil des Buch, welcher im Jahr 2059, weder der Schreibstil noch der Plot an sich überzeugen, es gab einfach zu viele Unterschiede und auch die Sprechweise/Übersetzung unterschied sich erheblich von der Buchreihe. Alles in allem handelt es sich hierbei um den schlechtesten (Zwischen)Teil der Reihe, bei dem ich mehrmals kurz davor war, diesen abzubrechen. Jedoch weiß ich, dass der 18. Band der Reihe "Im Tod vereint" definitiv besser sein wird (schlechter geht nämlich gar nicht mehr).

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren