VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ein notwendiges Übel Kriminalroman

Sam-Wyndham-Serie (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-22009-9

Erschienen:  09.07.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Kalkutta, 1920: Ein Jahr nach seiner Ankunft in Britisch-Indien wird der ehemalige Scotland-Yard-Ermittler Sam Wyndham mit einer heiklen Mission betraut. Der Thronfolger von Sambalpur wurde ermordet. Die Kolonialregierung hat ein hohes Interesse an der Ergreifung des Täters, verfügt in dem unabhängigen Fürstenstaat jedoch über keinerlei polizeiliche Befugnisse. Sam und sein indischer Sergeant Surrender-not Banerjee reisen als verdeckte Ermittler ins Reich des Maharadschas, das für seinen unsagbaren Reichtum, die prunkvollen Tempel, und die jährliche Großwildjagd bekannt ist ...

»Standesdünkel, Rassismus, Größenwahn, Autokratismus, also ganz aktuelle Probleme werden höchst unterhaltsam und literarisch mit allen Finessen vor eindrücklicher exotischer Kulisse verhandelt.«

Badische Zeitung (14.07.2018)

ÜBERSICHT ZU ABIR MUKHERJEE BEI RANDOM HOUSE

Sam-Wyndham-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Abir Mukherjee (Autor)

Abir Mukherjee ist Brite mir indischen Wurzeln: Seine Eltern wanderten in den Sechzigerjahren nach England aus. Sein Debütroman Ein angesehener Mann schaffte auf Anhieb den Sprung auf die britischen Bestsellerlisten. Mukherjee lebt mit seiner Familie in London.

»Standesdünkel, Rassismus, Größenwahn, Autokratismus, also ganz aktuelle Probleme werden höchst unterhaltsam und literarisch mit allen Finessen vor eindrücklicher exotischer Kulisse verhandelt.«

Badische Zeitung (14.07.2018)

»Dieser historische Krimi von Mukherjee, einem Briten mit indischen Wurzeln, ist so intensiv, dass man meint, beim Lesen den Schweiß auf der Haut zu spüren.«

Sonntag Express, Köln (17.06.2018)

»Ein großartiger Einstieg in eine neue historische Kriminalserie.«

Hamburger Abendblatt über "Ein angesehener Mann"

»Eine Reise in die Schattenwelt Britisch-Indiens.«

Daily Express

»Ein notwendiges Übel steht seinem fabelhaften Vorgänger in nichts nach.«

Daily Mail

mehr anzeigen

Aus dem Englischen von Jens Plassmann
Originaltitel: A Necessary Evil
Originalverlag: Vintage

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-22009-9

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  09.07.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Sehr, sehr spannend

Von: Melanie Datum: 11.09.2018

Der Sohn des Maharadschas von Sambulpur wird heimtückisch ermordet. Das geschieht im Beisein des ehemaligen Scotland-Yard-Ermittlers Sam Wyndham. Nun soll er gemeinsam mit dem indischen Sergeant Surrendor-not Banerjee verdeckte Ermittlungen aufnehmen.
Sie glauben, den Schuldigen gefunden zu haben, war er es wirklich? Oder läuft der wahre Mörder noch frei umher? Diese spannende Geschichte führt uns ins Jahr 1920. In eine Zeit, in der Maharadschas in prunkvollen Tempeln residierten und auf jährliche Großwildjagd gingen.

Man liebt es oder man hasst es.

Von: Kathrin R. Datum: 11.09.2018

Ich habe das Buch angefangen zu lesen.

Normalerweise verschlinge ich Bücher, gerade Thriller und wenn sie dann auch noch am Anfang des letzten Jahrhunderts spielen am schnellsten.

Der Stil, wie die Story geschrieben ist, ist gerade zu langweilig.
Ich habe mich durch die ersten Seiten regelrecht gequält.
Die Ermordung des Prinzen kam zwar unerwartet, aber ich finde es nicht sonderlich gut beschrieben.

Auch der Teil der danach kommt, zieht sich wie Kaugummi.

Ich hatte mich wirklich gefreut, da auch die Beschreibung sehr vielversprechend war.
Nur leider bin ich ziemlich enttäuscht.

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors