VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Eine Liebe ohne Winter Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21126-4

Erschienen:  12.02.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Wie schön der Winter ist, merkt man erst, wenn der Sommer ewig ist. Selten haben zwei Liebende so wunderbar zueinandergepasst wie Evie Snow und Vincent Winters. Doch Evies konservative Familie treibt die junge Künstlerin und den Straßenmusiker auseinander, kurz nachdem sie sich gefunden haben. Ein Leben verstreicht, in dem immer etwas fehlt, das Herz nie am rechten Fleck sitzt. Doch was, wenn es noch eine letzte Chance für ein Wiedersehen gibt? Alles, was Evie tun muss, ist, an das Unmögliche zu glauben. Wird sie sich auf die Reise in ihre Vergangenheit wagen?

»Eine faszinierende Geschichte über die Wunder des Lebens und der Liebe. Man muss Evie Snow einfach lieben.«

Miranda Dickinson

Carrie Hope Fletcher (Autorin)

Carrie Hope Fletcher, geboren 1992 in London, ist Schauspielerin, Sängerin und erfolgreiche Vloggerin mit ihrem YouTube-Channel »ItsWayPastMyBedTime«. Nach ihrem Sachbuch »All I Know« wurde auch ihr Romandebüt »Eine Liebe ohne Winter« zum Sunday-Times-Bestseller. Carrie Hope Fletcher lebt in der Nähe von London und spielt am Queen’s Theatre im West End.

»Eine faszinierende Geschichte über die Wunder des Lebens und der Liebe. Man muss Evie Snow einfach lieben.«

Miranda Dickinson

»Wohlfühllektüre von Schauspielerin und Vloggerin Carrie Hope Fletcher.«

JOLIE (02.02.2018)

»Ein keckes Gesamtkunstwerk, diese Britin!«

BUNTE, 'Newcomer der Woche' (01.02.2018)

»Passend zum Thema Liebe im Februar haben wir hier einen Liebesroman vom Feinsten für euch!«

(29.01.2018)

Aus dem Englischen von Ute Brammertz
Originaltitel: On the Other Side
Originalverlag: Sphere UK

eBook (epub), 2 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-641-21126-4

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen:  12.02.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine Liebe ohne Winter

Von: Ladysmartypants Datum: 13.02.2018

https://ladysmartypants.wordpress.com

Das Leben nach dem Tod stellt sich wohl jeder Mensch anders vor, manche glauben an einen Himmel für alle, andere fürchten die ewige Verdammnis oder das große Nichts. Carrie Hope Fletcher präsentiert, eingepackt in eine schöne Liebesgeschichte, ihre ganz eigene Version des Jenseits in ihrem neuen Roman Eine Liebe ohne Winter. Der Roman erscheint heute (12.2.2018) beim Diana-Verlag auf Deutsch und dank dem Bloggerportal durfte ich diese Geschichte schon vorab genießen.

Evie Snow erwartet nach ihrem Ableben eine unerwartete und ungewöhnliche Situation. Auch wenn ihr Leben sie bereits verlassen hat, sind noch nicht all ihre Angelegenheiten geklärt und bevor sie in den Himmel kann, muss sie erst ihre Seele erleichtern. Und so macht sich Evie auf den Weg zurück und versucht, ihre Seele zu erleichtern, indem sie ihren Liebsten hilft. Allen voran die Liebe ihres Lebens: Vincent Winter.

Nicht ganz Wasser ich erwartet hatte, trifft es als Fazit nach der Lektüre vermutlich am besten. Wobei das nicht unbedingt etwas negatives ist, wie ich betonen möchte. Das Buch hat mich wegen seines schönen Covers förmlich angesprungen und nachdem ich den Klappentext überflogen hatte, habe ich das Buch auch gleich angefordert. Dass es Sicht hier jedoch nicht um eine klassische Liebesgeschichte handelt, ist mir erst beim lesen bewusst geworden. Wie ich oben schon verrate, hat dieses Buch eine übernatürliche Ader. Da die Geschichte im Geisterreich beginnt, stellt man sich gleich auf einen gewissen Grad des Übernatürlichen ein, ich persönlich würde im Verlauf aber trotzdem überrascht, da mehr „Magie“ vorkam, als ich erwartet hätte. Und als vielleicht notwendig gewesen wäre.

Aber im Grunde ist es eine herzerweichend schöne Liebesgeschichte, die von einer starken Frau erzählt, die das Glück anderer über das eigene stellt. Es gibt eine Vielzahl an Charakteren – sympathische wie unsympathische – und die Chemie der Hauptcharaktere stimmt auf jeden Fall. Evie ist durch und durch liebenswert, genau einiger Partner und Kinder. Jedoch ist der ein oder andere Charakter leider etwas flach geraten. Einfach etwas zu sehr Klischee und Stereotyp. Grundsätzlich nicht weiter schlimm, aber einfach schade.

Das Erzähltempo hingegen habe ich als sehr angenehm empfunden und die Sprünge zwischen Vergangenheit und Gegenwart sind klug gesetzt. Alles in allem wird ein stimmiges Bild vermittelt, wenn ab und an auch der Spannungsbogen etwas fehlt. Dass der Verlauf der Geschichte in gewisser Weise vorhersehbar ist, ist klar, da man ja von Anfang an weiß, dass Evie tot ist. Allerdings hätte ich das Ende trotz dieses Umstandes so nicht kommen sehen. Das spricht auf jeden Fall für Fletchers Roman.

Am Ende kann ich nur jeden einladen, sich selbst einen Eindruck von dieser Geschichte zu machen. Denn ein paar schöne Lesestunden bietet sie auf alle Fälle und die klassische Liebesgeschichte wird hier doch auf eine etwas unorthodoxe Weise erzählt.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Evie und der Geigenspieler

Von: noraliest Datum: 11.06.2018

mybksite.simplesite.com

Rezension:

Evie hatte als Kind und Teenager nicht gerade das Leben was sie sich gewünscht hat. Als sie sich mit siebenundzwanzig in der Branche einer Trickfilmzeichnerin ihren Traum erfüllen wollte, hatte sie die Möglichkeit aus ihrem Gefängnis zu fliehen. Aber ihre Mutter Eleanor gab ihr nur ein Jahr Zeit. Hatte sie bis dahin keinen Job, müsse sie zurück nach Hause und den Mann, den ihre Eltern aussuchen, was der Sohn der Summers, den Geschäftspartnern ihrer Eltern ist, Heiraten.

Da hab es aber noch jemand. Vincent. Für den ihr Herz schlug.

Wie wird das Leben von Evie aussehen? Wir sie James Summer heiraten müssen? Oder kann sie glücklich bis an ihr Lebensende mit dem Geigenspieler Vincent zusammen sein.

Cover und Klappentext:

Um ehrlich zu sein hat mich das Cover nicht so richtig angesprochen, aber dafür der Klappentext weswegen ich das Buch auch lesen wollte. Im ersten Moment kann man vom Cover nichts erkennen das es was mit dem Inhalt des Buches zu tun hat, was sich aber dann am Ende ändert, da jedes Motiv seine Bedeutung hat, bzw im Buch was zu tun hat.

Schreibstil:

Der Schreibstil hat mir an sich sehr gut gefallen. Am Anfang hatte ich etwas Probleme in das Buch, die Geschichte rein zu kommen, was nach und nach besser wurde, nachdem man verstanden hat um was es geht. Besser verständlich wäre es gewesen wenn man bei manchen Kapiteln z.B. Vergangenheit oder ähnliches geschrieben hätte, da es im Buch um Vergangenheit und Gegenwart geht.

Charaktere:

Die Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen, außer Evie und Eddies Eltern, wie auch James Eltern. Ich kann nicht verstehen wie man Kinder einsperren kann, sie nicht leben lassen kann. Warum man nur nach sich schaut und den Ruf der Familie.
Vincent tat mir richtig leid, da hat er mal jemand gefunden und muss den Menschen schon wieder so schnell gehen lassen.

Mir hat Eine Liebe ohne Winter gut gefallen, es war mal wieder ein anderer Roman wie die wo man sonst so kennt. Ich empfehle das Buch.

Eine Liebe ohne Winter bekommt von mir 4,5 von 5 Sterne

Voransicht