VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Eine andere Vorstellung vom Glück Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19615-8

NEU
Erschienen:  23.07.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wenn ein gewöhnliches Leben außergewöhnlich wird.
Zwei Frauen, fünf Tage und viele Träume, die wahr werden ...

Philadelphia, Frühjahr 2010: Nach dreißig Jahren Haft flieht Agatha aus dem Gefängnis, obwohl sie nur noch fünf Jahre zu verbüßen hat. An einer Tankstelle steigt sie einfach zu einer jungen Frau ins Auto und zwingt sie, nach San Francisco zu fahren. Zuerst erschrocken, findet Milly, die bisher ein eher langweiliges Leben führte, Gefallen an der geheimnisvollen Agatha. Aus der Geisel wird eine Komplizin. Fünf Tage lang fahren sie quer durch die USA. Bei jedem Halt treffen sie jemanden aus Agathas Vergangenheit, kommen ihrem Geheimnis näher – und auch ihrer großen Liebe. Für Milly, die noch das ganze Leben vor sich hat, stellt sich die Frage: Wie weit darf man auf der Suche nach dem Glück gehen? Und sie lernt, dass man nie aufgeben darf.

Marc Levy spricht in den Videos über seine Liebesromane Zum Special

»Ein lebenspralles Roadmovie […]. Herrliche Sommerlektüre!«

annabelle (11.07.2018)

Marc Levy (Autor)

Marc Levy ist 1961 in Frankreich geboren. Mit achtzehn Jahren engagiert er sich beim französischen Roten Kreuz, für das er sechs Jahre tätig ist. Gleichzeitig studiert er Informatik und Betriebswirtschaft an der Universität in Paris. Von 1983 bis 1989 lebte er in San Francisco, wo er sein erstes Unternehmen gründete. 1990 verließ er die Firma und eröffnete mit zwei Freunden ein Architektenbüro in Paris. Er entdeckte schon früh seine Liebe zur Literatur und zum Kino und schrieb mit siebenunddreißig Jahren seinen ersten Roman, »Solange du da bist«, der von Steven Spielberg verfilmt und auf Anhieb ein Welterfolg wurde. Seitdem wird Marc Levy in neunundvierzig Sprachen übersetzt, und jeder Roman ist ein internationaler Bestseller. Marc Levy, der mit seiner Familie in New York lebt, ist mit 40 Millionen verkauften Büchern der erfolgreichste französische Autor weltweit.

»Ein lebenspralles Roadmovie […]. Herrliche Sommerlektüre!«

annabelle (11.07.2018)

»Zwei Frauen, fünf Tage –und viele Träume, die wahr werden ...«

Neue Welt (25.07.2018)

»Wir fühlen uns irgendwie an die Begegnung zwischen Thelma und Louise im Film von Ridley Scott erinnert.«

Frankreich erleben (22.05.2018)

Aus dem Französischen von Bettina Runge, Eliane Hagedorn
Originaltitel: Une autre idée du bonheur
Originalverlag: Editions Robert Laffont, Paris 2014

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19615-8

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen:  23.07.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Nicht ganz leichte Lektüre mit wundervollen Charakteren und einer tollen Geschichte.

Von: Frau Curly Datum: 14.08.2018

fraucurlybloggt.blogspot.de/

Das Cover, der Titel und der Klappentext haben mich neugierig auf dieses Buch gemacht. Da ich zuvor eher leichte Kost und Jugendbücher gelesen habe, wo der Schreibstil wirklich locker flockig zu lesen war, musste ich mich hier wieder etwas umstellen.

Der Schreibstil war angenehm, aber etwas schwerfällig, so dass ich etwas länger für dieses Buch gebraucht habe, als gewöhnlich.
Die Story und die Ereignisse reißen einen jedoch so mit, dass man unbedingt weiter lesen muss.

Die Charaktere sind wirklich etwas ganz besonderes und ihre Geschichte ist sehr faszinierend und bewegend.
Agatha und Milly nehmen uns mit auf einen ganz besonderen Road Trip. Man erfährt mehr über Agatha und deren Geschichte, die auch viel von den Aufständen und Protesten der Friedensbewegung und Demonstrationen in den USA der 70er Jahre erzählt.
Milly wird aus ihrem durchstrukturierten Alltag herausgerissen und blüht neben Agatha total auf.
Irgendwann kommt man auch dahinter, dass Agatha nicht zufällig in Millys Auto gestiegen ist.

Inhaltlich reißt der Autor viele Themen an: Ausbruch aus dem Alltag und die Suche nach dem Glück, bzw. was ist eigentlich Glück? Die Zeitreise in die 70er Jahre lässt einen auch die heutige politische Situation hinterfragen und gibt dem Leser einen Einblick in diese Zeit.
Freundschaft und Loyalität sowie Liebe sind ebenfalls ein Thema.

Dieser Roman kann einem wirklich vieles geben. Das Ende war wirklich wunderbar und tröstet einen darüber hinweg, dass es sich stellenweise doch etwas zieht.

Marc Levy - Eine andere Vorstellung von Glück

Von: Christina Wagener Datum: 06.08.2018

https://www.facebook.com/Flotte-Buchlotte-1820063064672060/

Wie ist eure besondere Vorstellung vom Glück?
_________________
*** REZENSION von ©Flotte Buchlotte***
_________________
Angaben zum Buch:

Marc Levy
Eine andere Vorstellung vom Glück
blanvalet Verlag
352 Seiten
23.07.2018 erschienen
978-3-7645-0595-0
20,00 € Gebunden
_________________
Angaben zum Cover:

Das Buchcover mit dem großen Riesenrad und der davor stehenden darauf blickenden Frau ist wirklich sehr schön getroffen. Allerdings passt es nicht ganz zu der übrigen Story.
_________________
Angaben zum Autor:

Marc Levy wurde 1961 in Frankreich geboren. Nach seinem Studium in Paris lebte er in San Francisco. Mit siebenunddreißig Jahren schrieb er für seinen Sohn seinen ersten Roman, Solange du da bist, der von Steven Spielberg verfilmt und auf Anhieb ein Welterfolg wurde. Seitdem ist jeder neue Roman ein internationaler Bestseller. Weltweit wurden über 40 Millionen Exemplare verkauft, und Marc Levy wird in neunundvierzig Sprachen übersetzt. Er lebt zur Zeit mit seiner Familie in New York.
_________________
Klappentext:

Wenn ein gewöhnliches Leben außergewöhnlich wird. Zwei Frauen, fünf Tage und viele Träume, die wahr werden...
Philadelphia, Frühjahr 2010: Nach dreißig Jahren Haft flieht Agatha aus dem Gefängnis, obwohl sie nur noch fünf Jahre zu verbüßen hat. An einer Tankstelle steigt sie einfach zu einer jungen Frau ins Auto und zwingt sie, nach San Francisco zu fahren. Zuerst erschrocken, findet Milly, die bisher ein eher langweiliges Leben führte, Gefallen an der geheimnisvollen Agatha. Aus der Geisel wird eine Komplizin. Fünf Tage lang fahren sie quer durch die USA. Bei jedem Halt treffen sie jemanden aus Agathas Vergangenheit, kommen ihrem Geheimnis näher - und auch ihrer großen Liebe. Für Milly, die noch das ganze Leben vor sich hat, stellt sich die Frage: Wie weit darf man auf der Suche nach dem Glück gehen? Und sie lernt, dass man nie aufgeben darf.
_________________
Meine Meinung:

Als ich vor längerer Zeit gesehen habe, dass es wieder ein neues Buch von Marc Levy geben wird, stand für mich fest dieses zu lesen.
Am Anfang des Buches durfte ich gleich die etwas verrückte Agatha kennen lernen, - deshalb verrückt -, weil sie gerade aus dem Gefängnis ausgebrochen ist.
Sie nimmt auf ihrer Reise an einer Tankstelle Milly Greenberg zunächst als Geisel gefangen. Ich konnte mich zur zu gut in Milly hineinversetzen, denn einfach so mitgenommen zu werden um dann auch noch quasi bis ans Ende der Welt zu fahren ist schon echt krass. Zu Beginn hat man richtig gemerkt, wie angespannt die Stimmung zwischen den beiden noch war. Aber mit der Zeit hat Milly Gefallen an der etwas verrückten Agatha gefunden.
Milly lässt es während der Fahrt keine Ruhe wo Agatha genau herkommt und was passiert ist. Agatha druckst ganz schön darum, bis sie ihr dann doch die Wahrheit erzählt. Als Leser erfährt man aber mit der Zeit, warum Agatha im Gefängnis gelandet ist und warum sie auch ausgerechnet Milly „auserwählt“ hat und dies ist dann doch sehr bewegend bzw. berührend.
Allerdings haben die beiden im Hintergrund Besuch auf ihrer Fahrt nach San Francisco. Tom Bradley, ein US Marshall und das FBI sind hinter ihnen her. Was und ob Tom näheres mit der Sache zutun hat, löst sich ebenfalls zum Ende hin auf.
Für mich war die Geschichte durchaus spannend erzählt, - allerdings auch mit einigen Längen zwischendurch - der Schreibstil war gut und flüssig zu lesen. Die Kapitel waren leider etwas zu lang für meinen Geschmack.
_________________
Fazit:

Mal wieder ein typischer Levy mit großer Spannung und ganz viel Herz. Diese außergewöhnliche Geschichte der beiden ist mir doch sehr ans Herz gewachsen und man sieht wieder einmal, was das Leben doch manchmal für Zufälle für einen bereitstehen lässt. Daher gerne liebevolle:

--> 4 von 5 Sterne <--

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors