VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Eine verlockende Braut Roman

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-08022-8

Erschienen: 17.09.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Um ihren Vater vor dem Gefängnis zu bewahren, stimmt Emmaline Marlowe einer Ehe mit dem einflussreichen Oberhaupt des Hepburn-Clans zu. Doch kurz vor der Eheschließung platzt ausgerechnet Jamie Sinclair in die Kirche und entführt die schöne Braut. Er, der größte Feind des Clans, ist alles, was ihr Bräutigam nicht ist: jung, attraktiv und gefährlich. Und er erobert ihr Herz im Sturm. Auch Jamies Rachegedanken weichen schnell einer ungeahnten Leidenschaft, und schon bald weiß er: Emmaline muss die Seine werden …

REIHENFOLGEINFO ZU DEN ROMANEN VON TERESA MEDEIROS

Die Titel in chronologischer Reihenfolge

  • 01. Rebellin der Liebe
  • 02. Wilder als ein Traum
  • 03. Verzauberte Herzen
  • 04. Geliebte Räuberin
  • 05. Teuflische Küsse
  • 06. Verführt
  • 07. Süßes Feuer
  • 08. Skandalöse Lady
  • 09. Sündiger Engel
  • 10. Verführerischer Hinterhalt
  • 11. Geheimnis der Liebe
  • 12. Die Lady und der Räuber
  • 13. Wenn die Nacht dich küsst
  • 14. Wenn der Wind dich ruft
  • 15. Gefangene der Leidenschaft
  • 16. Ungezähmtes Verlangen
  • 17. Eine verlockende Braut
  • 18. Unwiderstehliche Küsse

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Teresa Medeiros (Autorin)

Teresa Medeiros schrieb mit 21 Jahren ihren ersten Roman. Seitdem ist sie ein absoluter Publikumsliebling, und ihre Bücher stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Sie erhielt zahlreiche Preise und wurde von der Zeitschrift "Affaire de Coeur" als eine der "10 besten Romanautorinnen der USA" ausgezeichnet. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und vier Katzen in Kentucky.

Aus dem Amerikanischen von Ute-Christine Geiler
Originaltitel: The Devil Wears Plaid
Originalverlag: Pocket Books, New York 2010

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-08022-8

€ 6,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 17.09.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Wunderschön

Von: Viktoria Anskinewitsch aus USA Datum: 24.02.2014

Inhalt
In dem Buch “Eine verlockende Braut“ von Teresa Medeiros geht es um Emmaline Marlowe oder kurz Emma. Um ihrer Familie das Armenhaus zu ersparen, willigt sie ein den alten Lord Hepburn zu Ehelichen. Doch kaum dass sie in der Kirche steht und dabei ist das „Ja“ Wort zu sagen, unterbricht der Junge und gutaussehende Jamie die Hochzeit und beraubt seinem Erzfeind Lord Hepburn seine Zukünftige Braut.

Meinung
Ich bin einfach Süchtig nach historischen Liebesromanen, gerade wenn es sich um Schottland Geschichten handelt, denn ich habe mich einfach in dieses Land verliebt. Teresa Medeiros hat es geschafft hier in dieser rauen Kulisse der Highlands eine wunderschöne Liebesgeschichte zu erschaffen und wer kann bei dunklen, muskulösen Highlander Männer hoch zu Ross denn nicht süchtig werden ;). Die Geschichte ist sehr liebevoll und spannend geschrieben, so wird dem Kopfkino einiges geboten, ohne dass man lehre Erzählungen selbst ausschmücken muss. Jedoch ist es einfach zu Lesen ohne Langweilig zu sein. Es enthält auch eine kleine Liebesszene die jedoch nicht all zu tief ins Detail geht und auch nicht geschmacklos ist. Den einzelnen Charakteren wurde jedem seinen eigenen Charme eingehaucht, so dass niemand farblos erscheint. Emmaline Marlowe, zu beginn des Buches eine schüchterne und unterwürfige Person, entwickelt sich jedoch von Seite zu Seite weiter. Daraus entsteht dann eine Selbstbewusste Frau, die im laufe des Buches nicht nur mich, sondern auch Jamies Männer eingenommen hat. Emmas Familie die aus Mutter, Vater und zwei Schwestern besteht, nehmen in der Geschichte nur einen winzig kleinen Teil ein, der eigentlich nur daraus besteht warum Emma gezwungen ist eine Ehe mit einem alten Kreis einzugehen. Ihnen stand ich anfangs mit gemischten Gefühlen gegenüber, jedoch zum Schluss fand ich sie ganz nett. Der alte Lord Hepburn, Emmas zukünftiger ist zu beginn ein einfacher, reicher alter Mann der sich eine Junge Gattin herausgesucht hat um seine Blutlinie zu sichern. Im laufe des Buches zeigt er sein wahres Gesicht, ihn mochte ich schon von Anfang an nicht, alleine schon die Beschreibung seines Keramikgebisses fand ich ein wenig abschreckend und hat auch verdeutlicht wie alt er ist. Dann gibt es natürlich noch den Männlichen Hauptcharakter Jamie Sinclair mit seinen Männern, die jedoch zu viele sind um sie alle zu erwähnen. Auch spielen sie eben auch nur eine kleine Rolle in dem Buch, haben aber alle einen eigenen Charakter und sind nicht farblos, wie schon oben erwähnt. Sie sind ein bunter Haufen und sehr liebenswürdig, ich mochte sie alle sehr gerne und fand es sehr lustig wie Emma später die Bande um den kleinen Finger gewickelt hat. Jamie ist ein echter Highlander der jedoch eine große Last mit sicher herumträgt, den Mord an seinen Eltern. Mit Emma als druckmittel will er aufdecken wer diese Ermordete. Ihn fand ich wirklich sehr gut getroffen, denn er hat zwar seine raue Art doch ist es auch großzügig und Liebenswert gegenüber denen die er Mag und Liebt.

Fazit
Lasst euch nicht vom Cover abschrecken ;D, denn das Buch ist wirklich fesselnd und spannend. Besonders die liebevolle Beschreibung der Charaktere und der Highlands machen es für mich zu einem 5 Sterne Buch und ich hatte meinen Spaß am lesen. Wer also auf Historische Liebesromane steht dem kann ich es nur empfehlen.

Teresa Medeiros, wie man sie kennt

Von: Monika Stutzke aus Berlin Datum: 15.07.2013

Wie ein Schaf auf dem Weg zur Schlachtbank fühlt sich Emmaline, als sie vor dem Traualtar mit dem fast 80-jährigen Laird der Hepburns zusammentrifft. Um ihren Vater und die Familie vor der Schuldenfalle zu bewahren, hat sie sich geopfert und dem Werben des Lairds nachgegeben. Dem Laird selbst ist es wichtig, einen männlichen Nachkommen zu zeugen.
Kurz bevor sie ihm das Ja-Wort geben kann, öffnet sich die Kirche und ein riesiges schwarzes Pferd kommt hereingeritten, auf dem der größte Feind der Hepburns sitzt, Jamie Sinclair.
Nach einem kurzen Schlagabtausch schnappt er sich Emmaline und entführt sie von ihrer eigenen Hochzeit.
Nicht ahnend, dass er sich damit eine temperamentvolle, aufmüpfige und widersprechende Plage an Land gezogen hat, will er sie als Pfand haben, denn zwischen dem Laird der Hepburns und ihm gibt es noch eine offene Rechnung ...

Teresa Medeiros ist es wieder einmal gelungen, mich in ihren Bann zu ziehen. Ich habe bislang alle Bücher von ihr gelesen, die auf deutsch erschienen sind, so war es natürlich ein Muss, auch dieses zu lesen und ich wurde nicht enttäuscht.
Wieder einmal hat sie ihren Schauplatz in die schottischen Highlands verlegt.

Die Protagonisten Emmaline und Jamie sind zwei temperamentvolle Personen, die unterschiedlicher nicht sein können.
Jamie, in den Highlands aufgewachsen, wuchs bei seinem Großvater auf, da seine Eltern kurz nach seiner Geburt ermordet wurden. Die Schuld gibt er den Hepburns. Er wurde mit dem Hass der verfeindeten Clans aufgezogen.

Emmaline, eine englische Mittelstandslady, die, so denkt sie, dafür verantwortlich ist, dass ihre Familie vor Schulden nicht mehr ein noch aus weiß, wuchs behütet auf, bis sie sich in den falschen Mann verliebte, der sie nur als Spielball sah.
Emmaline, atmet im ersten Moment auf, als sie so kurz vor der Trauung mit dem Laird von Jamie entführt wird. Obwohl sie die Ehe nicht wollte, bleibt sie auch, nachdem sie sich in Jamie verliebt hat, dem Laird gegenüber loyal.
Lange kämpft sie gegen ihre Gefühle an, immer im Hinterkopf, dass sie ihre Familie ins Elend stoßen würde, wenn sie die Hochzeit nicht doch noch hinter sich bringt.

Als die beiden aufeinander treffen, prallen nicht nur zwei Welten aufeinander, sondern auch zwei völlig verschiedene Temperamente. Emma handelt impulsiv und ist unberechenbar, was Jamie zwar zur Weißglut bringt, ihn aber Emma auch näherbringt.
Die beiden liefern sich zur Freude des Lesers Wortgefechte, die einen schmunzeln lassen.

Die Autorin lässt den Leser nicht nur teilhaben an der romantischen Liebesgeschichte der beiden Protagonisten, sondern zeigt uns auch den Zusammenhalt des Clans um Jamie, der mit seinen Leuten als Anführer durch die Wälder streift. Sie stehen füreinander ein und helfen sich gegenseitig.

Die Ermordung von Jamies Eltern ist der Ursprung der Geschichte. Wie alles begann und wie die Auswirkungen sind, gibt die Autorin erst so nach und nach preis.
Das Ende bringt dann auch noch für alle Beteiligten eine Überraschung mit sich, mit der nicht zu rechnen war.

Für Teresa Medeiros-Fans ist dieses Buch natürlich wieder ein Muss, ebenso wie für Liebhaber von romantischen Romanen, die auch noch in den schottischen Highlands spielen.
Ich fühlte mich mit diesem Buch wieder sehr gut unterhalten.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin