eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die Welt des Verbrechens beginnt vor deiner Haustür ...

Winter in Leipzig, die Stadt erstarrt in Eiseskälte. In einem Auto am Elster-Saale-Kanal wird die steifgefrorene Leiche eines Anwalts gefunden. Was für die smarte Kommissarin Hanna Seiler und ihren starrköpfigen Kollegen Milo Novic zunächst nach einem Routine-Mordfall aussieht, entpuppt sich rasch als ein Dickicht krimineller Verstrickungen: Im Besitz des Toten finden sie skandalträchtiges Material, darunter das Foto eines minderjährigen Mädchens, das seit einer Woche vermisst wird. Während die Stadt im Schnee versinkt, müssen die Ermittler eine düstere Welt betreten, in der schon die Jüngsten gefährliche Spiele treiben …

»In EISGE TAGE schickt Krimautor Alex Pohl ein neues Ermittlerduo ins Rennen. Echte Typen mit echter Vergangenheit. Leipzig hat eine neue Attraktion.«

3sat Kulturzeit (08. Februar 2019)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22801-9
Erschienen am  24. Dezember 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ein Fall für Seiler und Novic

Leserstimmen

Spannend

Von: ergo28

19.06.2020

Ich fand den Krimi spannend aber mir persönlich war er etwas zu düster und ich fand es eher ansprengend zu lesen da der Schreibstil des Autors nicht so meins ist.

Lesen Sie weiter

Fesselndes Buch

Von: SH

04.05.2020

Das Buch ist sehr spannend. Es hat mich von Anfang bis Ende gefesselt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Alex Pohl hatte jede Menge Jobs, bevor er unter dem Pseudonym L.C. Frey ein riesiges Thrillerpublikum begeisterte. Mit »Eisige Tage« erschien 2019 der Auftakt einer neuen Krimireihe um das charakterstarke Ermittlerduo Hanna Seiler und Milo Novic — und um den Tatort Leipzig, seine Heimatstadt. Alex Pohl ist außerdem Co-Autor des Nr.-1-Bestsellers »Abgefackelt« von Michael Tsokos.

Zur Autor*innenseite

Videos

Pressestimmen

»Perspektivwechsel und Zeitsprünge halten den Leser in Atem, die Handlung nimmt unverhoffte Wendungen, das Leipzig-Lokalkolorit ist erkennbar, aber nicht zu dick aufgetragen.«

Leipziger Volkszeitung (06. Februar 2019)

»Toll ist, dass es so viele Perspektiven gibt, die zusammenfinden. Alex Pohl lässt seine Ermittler sehr geschickt durch das Gewirr mal stolpern, mal navigieren.«

WDR 2 Krimitipp (04. Februar 2019)

»Von der ersten Seite an spannend.«

buchaktuell (01. Februar 2019)

Weitere E-Books des Autors