VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Eiskalter Hund Fellingers erster Fall
Kriminalroman

Fellinger-Serie (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19752-0

NEU
Erschienen:  12.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Fellinger ist ein kerniger Typ: Grantelig und geradeaus. So, wie die Leute eben sind. Dort, wo er lebt. In einer Kleinstadt im Bayerischen Wald. Fellinger wollte immer Polizist werden. Hat nicht geklappt. Sein Knie. Und überhaupt. Jetzt ist er Lebensmittelkontrolleur. Eines Tages beschwert sich ein anonymer Anrufer über das chinesische Restaurant im Bezirk. Vor Ort stellt Fellinger fest, dass die schwarze Soße eklig, aber unbedenklich ist. Ganz anders sieht es da im Kühlhaus aus. Dort hängt ein toter Hund am Haken. Heikel wird die Sache, als sich herausstellt, dass die Halterin verschwunden ist. Fellinger fängt an zu ermitteln … und hört nicht mehr auf!

»Ein absoluter Lesespaß, vor allem auch für Fans gestandener Bayernkrimis.«

Fränkische Nachrichten, Tauber Zeitung (23.03.2018)

ÜBERSICHT ZU OLIVER KERN BEI RANDOM HOUSE

Fellinger-Serie

Böse-skurrile Krimis

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Oliver Kern (Autor)

Oliver Kern, 1968 in Esslingen am Neckar geboren, wuchs in der beschaulichen Idylle des Bayerischen Waldes auf. Er liebt gutes Essen, hält sich bei schwarzer Soße aber zurück. Kern lebt mit seiner Familie in der Region Stuttgart.

»Ein absoluter Lesespaß, vor allem auch für Fans gestandener Bayernkrimis.«

Fränkische Nachrichten, Tauber Zeitung (23.03.2018)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19752-0

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen:  12.03.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Gelungener Krimiauftakt mit Fellingers erstem Fall

Von: bookloving Datum: 01.05.2018

Regionalkrimis gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, da ist es sehr schwierig aus der Masse noch hervorzustechen. Mit „Eiskalter Hund“ ist Oliver Kern dennoch ein überzeugender Krimiauftakt gelungen, der mich köstlich amüsiert und bestens unterhalten hat. Das liegt vor allem an seiner urigen und sympathischen Hauptfigur, dem niederbayerischen Lebensmittelkontrolleur Fellinger, der seinem Freund und Polizisten Lechner etwas auf die Sprünge helfen will und kurzerhand auf eigene Faust Ermittlungen anstellt. Klar, dass er, der eigentlich auch zur Polizei wollte und wegen seines Knies nicht genommen wurde, sich dabei voll reinhängt. Mit seinem richtigen Riecher und untrüglichen „Jucken“ zwischen den Schultern gerät er allerdings auch bald in Gefahr.
Die im Bayerischen Wald angesiedelte Krimihandlung präsentiert sich durchaus komplex und verwickelt, was sicherlich auch an Fellingers nicht ganz konsequenter Vorgehensweise bei seinen Nachforschungen liegt. Der Autor versteht es, in den skurrilen, aber spannenden Fall einige überraschende Wendungen und jede Menge witzige, äußerst unterhaltsame Episoden aus Fellingers Privatleben einzuflechten. Hinzu kommt reichlich Lokalkolorit mit sehr stimmungsvollen und lebendigen Schilderungen der verschiedenen Schauplätze. Besondere Würze und Authentizität erhält das Ganze noch durch den eingeflochtenen, wohl dosierten Dialekt – doch keine Angst, für nicht Bayuwaren ist am Buchende ein kleines Glossar zum Nachschlagen der wichtigsten Begriffen angehängt. Locker und sehr humorvoll geschrieben ist dieser Krimi angereichert mit viel Wortwitz. Neben der sehr gelungen Hauptfigur mangelt es auch nicht an etlichen skurrilen und liebevoll ausgearbeiteten Nebenfiguren, über die man gerne noch mehr erfahren möchte.
Ein besonderes Highlight sind zudem die witzigen Kapitelüberschriften wie „Arschbackentwist“ oder „Celluliteschenkel“, die einfach perfekt zum Inhalt passen.
FAZIT
Ein gelungenes, sehr unterhaltsames Krimidebüt mit einem verzwickten Fall, urigen Figuren, viel Humor und dem richtigen Schuss Lokalkolorit! Ich habe mich bestens amüsiert und freue mich schon auf Fellingers neuen Fall!

Eiskalter Hund

Von: Ulla Leuwer Datum: 01.05.2018

ullasleseecke.blogspot.de/


Meine Meinung:
Ich freue mich immer, wenn ich auf neue Krimis aufmerksam gemacht werde. Da der Buchtitel und die Kurzbeschreibung interessant zu lesen waren, wurde ich neugierig und wollte das Buch gerne lesen.
So lernte ich Fellinger kennen, der seinen Beruf so gar nicht mag und lieber einen anderen ausüben würde, wenn da das verflixte Knie nicht wäre. Aber wenn ihm etwas merkwürdig vorkommt, kann er ermitteln, trotz aller Widerstände.
Der Autor hat hier einen sehr interessanten Schreibstil gewählt. Fellinger erzählt uns Lesern alles in der ich-Form und dabei spricht und vor allem denkt er auch bayrisch. Für mich persönlich war das nicht immer leicht zu verstehen und es trübte meinen Lesefluß etwas, weil ich öfter hinten im Buch nachschlagen musste.
Aber trotzdem war es sehr interessant, Fellinger zu begleiten und es gab genügend Wendungen und Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet hatte.


Fazit:
Es hat mich gefreut, dass ich Fellinger bei seinem ersten Fall begleiten konnte, allerdings sehe ich von weiteren Folgen ab. Es wird aber mit Sicherheit noch viele Leser geben, die mit der Sprache und allem besser klar kommen als ich.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Von: Barbara Pernter aus Bozen/Bolzano Datum: 15.03.2018

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Schon wieder bayrische Provinz, schon wieder Kriminalroman. Brauchen wir das wirklich? Ja!!!! Unbedingt! Dieser Krimi ist großartig. Ich habe mich köstlich amüsiert.

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors