VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Eiszeit Über 50 Rezepte für Eiscreme, Frozen Yogurts, Sorbets und Toppings

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20351-1

Erschienen: 20.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Heiß auf Eis!

Eis liebt einfach jeder - am besten selbst gemacht. Die Eiszeit zeigt, wie man ganz einfach tolle Eiskreationen zaubern kann, mit wenigen Zutaten und geringem Aufwand. Nach einer kurzen Einführung in das Einmaleins des Eismachens geht es auch gleich los: Ausgefallenen Sorten wie Salzkaramell-Eiscreme und Orange-Kardamom schmecken nicht nur direkt aus der Maschine, sie beeindrucken als Dessert beim Dinner unter Freunden auch den anspruchsvollsten Gast. Wer es nicht ganz so gehaltvoll mag, probiert die abwechslungsreichen Rezepte für Sorbets, Granitas und Frozen Yoghurt. Selbstgemachte Waffeln, bunte Toppings und süß-cremige Milchshakes ergänzen das Buch - so findet jeder Eisliebhaber seine Lieblingserfrischung.

Shelly Kaldunski (Autorin)

Shelly Kaldunski ist freie Foodstylistin und bildet in North Carolina Köche aus. Zudem arbeitete sie in einigen von San Francisco's namhaften Restaurants als Konditorin, war Food-Redakteurin bei Martha Stewart Living und wirkte an einem Backbuch von Martha Stewart mit.

Originaltitel: The Ice Creamery Cookbook - Recipes for Frozen Treats, Toppings, Mix-Ins & More
Originalverlag: Weldon Owen

eBook (epub)
ca. 45 Farbfotos

ISBN: 978-3-641-20351-1

€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Südwest

Erschienen: 20.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

DRAUSSEN IST ES BULLIG HEISS? ISS EIS!

Von: Lotta Datum: 31.07.2017

lotteliebtlecker.wordpress.com

Im letzten Jahr hatte ich mir ja nach langem hin und her endliche eine wunderbare kleine, aber feine Eismaschine angeschafft. Tatsächlich zum Einsatz gekommen ist sie aber – Schande über mich – bislang nur rund drei mal, weil ich einfach nie nie nie genug Platz im Eisfach habe, um den Behälter vorzufrieren. Sollte das also ein Eismaschinen-Hersteller lesen … für ein Gerät, das rein über Strom funktioniert, wäre ich sehr dankbar ^^ Bis dahin habe ich mir stattdessen das Ziel gesetzt, endlich mal ein Eisfach zu leeren und dann mit Shelly Kaldunskis „Eiszeit. Über 50 Rezepte für Eiscreme, Frozen Yoghurts, Sorbets & Toppings“ (südwest Verlag) loszulegen.

Damit wir auch genau wissen, was wir wollen, erfahren wir erst einmal, was die Unterschiede zwischen Cremeeis, Softeis, Frozen Yoghurt, Milchsorbet und Co sind, woraus man Eis eigentlich herstellen kann und, was man als „Specials“ verarbeiten kann wie Krokant, Müsli, Konfitüre, Obst, Speck, Kartoffelchips, Brezeln, Likör, Honig, Olivenöl oder auch Chili Sauce. Das klingt zum Teil ein wenig abartig, verspricht aber, spannend zu werden. Los geht es mit „Cremeeis und Softeis“ wie „Espresso-Eis mit Schokoflocken“, „Erdbeereis mit Balsamico-Erdbeeren“, „Vollmundiges Schokoladeneis mit Kakaonibs & salzigem Karamell“, „Zimteis auf getoastetem Brioche“, „Salziges Karamelleis mit Brownies“, „Olivenöl-Eis mit Zitronenschale“, „Orangen-Kardamom-Eis“, „Ovomaltine-Schokoladen-Eis“, „Kürbiseis mit würzigen Kürbiskernen“, „Weisse Schokoladen-Softeis mit Brezeln“ oder auch „Frischkäse-Softeis auf Vollkornbutterkeks“.

Für alle, die auf Kalorien achten, sind die meisten Rezepte wohl ziemlich brutal ^^ dafür aber definitiv lecker und ziemlich ausgefallen. Ich finde zum Beispiel das Kürbiseis extrem abgefahren. Es folgen „Frozen Yoghurts und Milchsorbets“ mit „Vanille-Beeren-Frozen-Yoghurt“, „Honig-Frozen-Yoghurt mit Mohnsamen“, „Limetten-Milchsorbet“ und „Mandarinen-Milchsorbet“. Im letzten Eis-Kapitel „Sorbets und Granitas“ dann noch „Melonen-Sorbet“, „Blutorangen-Granita“, „Mango-Ingwer-Sorbet“, „Apfel-Zimt-Sorbet“ sowie „Limoncello-Sorbet“. Sieht alles lecker aus (soweit man das bei Eis sagen kann) und ist mit einer überschaubaren Anzahl an Zutaten und einer Eismaschine gut umzusetzen.
Wem das alles noch nicht reicht, der findet in „Waffeln, Cookies, Saucen und Toppings“ noch Anregungen wie „Waffeltüten“, „Saftige Brownies“, „Konfetti-Cookies“, „Hippen“, Schokosauce“, „Marshmallow-Topping“, „Würzige Kürbiskerne“ und „Gebrannte Nüsse“ neben allerlei Anregungen für Eis-Shakes, Eiscreme-Soda oder Eisbecher.
Alles in allem ein buntes und sehr ansprechendes Werk mit vielen guten Ideen, schönen Bildern und guten Anleitungen für den nächsten Eis-Exzess daheim.

Tolles Buch für alle Naschkatzen und Eisliebhaber!

Von: FiktiveWelten Datum: 25.07.2017

https://fiktivewelten.wordpress.com

Jeder kennt den Song ... Like ice in the sunshine, like ice in the sunshine, I’m melting away on this sunny day ... aus dem Jahr 1986 von Beagle Music Ltd. und jeder liebt Eiscreme. Na gut, fast jeder. Auch für uns gehört Eis zu den Grundnahrungsmitteln und zwar rund ums Jahr. Als die ersten Eismaschinen auf den Markt kamen, waren wir sofort Feuer und Flamme. Seither wurde viel ausprobiert und experimentiert. Dank SHELLY KALDUNSKI gibt es nun noch ein paar Favoriten mehr in unserem umfangreichen Repertoire. EISZEIT enthält, wie der Untertitel schon sagt, ÜBER 50 REZEPTE FÜR EISCREME, FROZEN YOGURTS, SORBETS & TOPPINGS. Hier ist mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei!

Der Aufbau des Buchs ist übersichtlich und ansprechend. Zunächst ebnen Inhaltsverzeichnis und Einleitung den Weg zu innovativen Gaumenfreuden. Kindheitserinnerungen werden geweckt, Eissorten im Überblick erklärt, Zutaten und Zubehör sowie Grundlagen rund ums eigene Eis benannt. Möglichkeiten selbstgemachter Mischungen gibt es wie Sand am Meer. Eine kleine Auswahl von süß bis pikant zeigt erste Ideen und motiviert, selbst kreativ zu werden. Danach geht’s ans Eingemachte! Vielmehr folgen im Herzstück des Titels abwechslungsreiche Rezepte, unterteilt in Cremeeis und Softeis, Frozen Yogurt und Milchsorbets, Sorbets und Granitas sowie Waffeln, Cookies, Saucen & Toppings. Die Waffeltüten gibt es übrigens auch glutenfrei. Wir lieben das salzige Karamelleis, waren gespannt auf das mexikanische Schokoladeneis mit Chilischoten und Cayennepfeffer und sind begeistert vom weißen Schokoladensofteis und den Eis-Shakes, um nur Beispiele zu nennen. Cookies und Brownies gehen ohnehin immer. Und die Zuckerstreusel haben wir uns auf die To-do-Liste gesetzt. Für den kombinierten Genuss hat sich die Autorin DIY-EIS-PARTYS ausgedacht. Hier führt sie zuvor benannte Rezepte nach dem Baukastenprinzip zusammen. Tolle Vorschläge für eine leckere Eisschlemmerei allein, zu zweit oder gleich im gesamten Familien- oder Freundeskreis. Im Anhang vereinfacht ein alphabetisch sortiertes Register den gezielten Zugriff über Stichworte wie Eissorten oder einzelne Zutaten.

EISZEIT erscheint im handlichen Hardcover im Südwest Verlag. Wer nicht schon bei den Rezepten dahinschmilzt, wird sich garantiert beim Betrachten der seitenfüllenden Fotos die Finger lecken. Ein Hauch von Vintage und der Stil moderner Eiscafés gefallen mir ausgesprochen gut.

Fazit:

Von der Waffel über die Eiscreme bis zu den Zuckerstreuseln – hier wird alles selbst gemacht. SHELLY KALDUNSKI präsentiert leckere, moderne, teils auch ungewöhnliche Ideen. EISZEIT ist nicht nur zum Nachahmen geeignet, sondern regt auch Neugier und Motivation zu eigenen Experimenten an. Ein tolles Buch für alle Naschkatzen und Eisliebhaber!

Hinweis:

Für den Großteil der Rezepte ist eine Eismaschine unverzichtbar!

Voransicht