VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Elathar - Das Herz der Magie

Ab 13 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-15516-2

Erschienen:  08.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Einst war Elathar nur der ungeliebte Bastard des Königs von Tharennia. Jetzt ist er der Einzige, der das Reich noch retten kann. Durch den Verrat seines Halbbruders fiel das Reich in die Hände des Feindes. Einzig Elathar leistet noch Widerstand. Doch erst durch die junge Rissa erfährt er von den Plänen seiner Gegner: Sie wollen das Herz der Magie aufspüren. Gemeinsam finden sie sich in einem Kampf wieder, bei dem weit mehr als nur ihr Leben auf dem Spiel steht. Doch so sehr Rissa Elathar helfen will, so sehr muss sie auch gegen ihre Gefühle ankämpfen, denn wenn er herausfindet, dass sie über die verbotene Gabe der Magie verfügt, wird er sie töten.

"Spannung, tolle Charaktere und eine gelungene Handlung runden diese Geschichte perfekt ab und machen es zu einem besonderen Buch."

nenyas-book-wunderland.blogspot.de (22.03.2016)

Rachel Crane (Autorin)

Rachel Crane ist das Pseudonym einer bekannten Autorin. Nach zwei kaufmännischen Ausbildungen, einem Fachwirt und beinahe einem Jahrzehnt bei einer Bank, entdeckte sie das Schreiben für sich. Und obwohl das inzwischen 15 Jahre her ist, hat es sie noch immer nicht losgelassen. Die Autorin lebt und arbeitet in München.

"Spannung, tolle Charaktere und eine gelungene Handlung runden diese Geschichte perfekt ab und machen es zu einem besonderen Buch."

nenyas-book-wunderland.blogspot.de (22.03.2016)

"Ich kann das Buch wirklich empfehlen. Es steckt eine tolle Geschichte dahinter voller Magie und vieler toller Momente."

lindareadabook.blogspot.de (25.03.2016)

"Eine sehr tolle High-Fantasy-Geschichte mit einer großen Portion Liebe."

letannasblog.blogspot.de (28.03.2016)

"Die Charaktere sind liebevoll gestaltet, teilweise brachten sie mich zum Schmunzeln und es war auch ein klein wenig etwas fürs Herz dabei."

martinabookaholic.wordpress.com (05.04.2016)

"Ein Jugendbuch für alle Freunde der gepflegten Highfantasyunterhaltung."

sixthchapter.blogspot.de (16.05.2016)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-15516-2

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

Erschienen:  08.03.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Ein Fantasy-Roman für zwischendurch

Von: Sharon aus dem Bücherschrank Datum: 26.03.2018

buecherschrank.blogspot.de/

Das Cover ist schlicht gehalten. Einzig ein junger Mann, der meiner Meinung nach, sehr viel Ähnlichkeit mit Zac Efron in jungen Jahren hat, ist auf dem Buch zu sehen. Das Cover spiegelt den Protagonisten perfekt wieder. Genau so habe ich mir auch Elathar vorgestellt. Allerdings verrät das Cover auch nicht mehr über die Geschichte selbst. Persönlich hätte ich es besser gefunden, wenn man auch noch Rissa im Hintergrund gesehen hätte.

Den Prolog fand ich ein bisschen überflüssig. Die Ängste von Rissa werden nach und nach in der eigentlichen Geschichte preisgegeben. Sie ist ein Mädchen, dass mit einer Gabe geboren wurde, die verboten war und nicht mehr praktiziert werden durfte. Allerdings fand ich ihre Entwicklung nicht allzu spannend. Sie durfte nie wirklich Magie ausüben und trotz alledem gelang ihr alles auf Anhieb. Dass Rissa der Schlüssel zu allem ist, war sehr vorhersehbar, was jetzt nicht unbedingt etwas Schlechtes sein muss.

Die Liebesgeschichte zwischen Elathar und Rissa würde ich eher als schleichenden Prozess beschreiben, was die Geschichte zwischen ihnen nicht weniger interessant macht, eher das Gegenteil ist für mich der Fall.

Aber beginnen wir doch am Anfang der Geschichte und nicht mittendrin ;) Elathar war für mich ein außergewöhnlicher Charakter, der mir gleich von Anfang an sympathisch war. Er ist der uneheliche Sohn seines Vaters und Königs. Dementsprechend ist auch ein Rang am Hof. Als er nach Hause kommt, um an den familiären Festlichkeiten teilzunehmen, wusste er nicht, dass sich sein komplettes Leben auf den Kopf stellen würde. Ein Teil seiner Geschichte hatte für mich einen Hauch von Doppelmoral. Natürlich hatte er keinen Einfluss darauf, was in der Vergangenheit für ein Zauber auf seine Blutlinie gelegt worden war, dennoch war für mich, sein Hass auf die Magie eher unverständlich, da die Magie ihn sein Leben lang beschützte.

Ihre Geschichte zieht sich so durch das Buch hindurch und auch dieser unterschwellige "Konflikt" zwischen Rissa und Elathar machen die Szenen, in denen sie zusammen sind, echt interessant. Allerdings hat sich die eigentliche Grundidee hinter diesem Buch, stellenweise echt hin gezogen, so dass es "anstregend" war, weiter zu lesen. Teilweise haben mir Kämpfe und Action gefehlt. Aber das kann vielleicht nur mir so ergangen sein.

Den Schreibstil an sich fand ich klasse. Die Gegenden und Personen wurden penibel beschrieben, so dass man sich ein gutes Bild von allem machen konnte. Mit ihrer detaillierten Schreibweise, konnte sie mich trotz der fehlenden Spannung bei sich halten.

"Elathar - Herz der Magie" ist definitiv ein Buch, dass die Gemüter spalten wird. Ich denke mal, dass einige sich gegen das Buch und andere sich für das Buch entscheiden würden.

Elathar - Das Herz der Magoe

Von: BookBlossom Datum: 26.07.2016

book-blossom.blogspot.co.at/

Erster Satz: "Willst du, dass sie dich erwischen?
Das werden sie! Und dann töten sie dich."

Das Königreich Tharennia ist durch einen schrecklichen Hinterhalt in die Hände des Bösen gefallen. Dieses hat sich zum Ziel gemacht, das Herz der Magie zu finden und eine alles zerstörende Kraft freizusetzen. Nur Elathar, der Bastardsohn des Königs, kann das Reich noch vor seinem bevorstehenden Untergang retten. Zusammen mit der jungen Rissa versucht er die Pläne seines Widersachers zu vereiteln. Rissa hütet jedoch ein großes Geheimnis vor ihm, denn wenn Elathar von ihrer magischen Gabe erfährt, muss er sie töten...

Die Geschichte um Elathar, Rissa und das sagenumwobene Herz der Magie beginnt wunderbar spannend. Mit ihrem flüssigen, aber auch detailgetreuem Schreibstil führt die Autorin ihre Leser in eine magische Welt, der es an nichts fehlt. Beim Lesen entstanden tolle Bilder vor meinem inneren Auge und selten war ich so überzeugt, von einer Art zu Schreiben, wie sie Rachel Crane beherrscht. Es wurde sorgfältig auf ein solides Worldbuilding geachtet, dass mittelalterlich anmutet, jedoch auch eine Menge fantastische Elemente zu bieten hat. Besonderes Interesse ergibt sich natürlich für die Kunst des Magiewirkens und die verschiedenen Religionen und Gemeinschaften, die eng damit verwoben wurden. An die Komplexität eines tatsächlichen High Fantasy Romans mag der Aufbau allerdings noch nicht ganz heranreichen. Das muss er aber auch nicht können, denn schließlich handelt es sich hier um einen Fantasyjugendroman.

Erzählt wird aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere, aber auch der Antagonist und Elathars Halbbruder kommen zu Wort. Dadurch hat man einen guten Überblick über die Geschehnisse im Königreich Tharennia und behält vor allem die politischen Verstrickungen und Kampfhandlungen im Auge. Trotzdem bleibt der Verlauf der Geschichte weitgehend gemächlich und in der Mitte des Büchleins schlichen sich leider einige sehr zähe und langatmige Passagen ein. Das ging sogar so weit, dass ich das Buch eine Zeitlang aus der Hand gelegt habe, da ich das Gefühl hatte, einfach nicht voran zu kommen. Die liebevoll ausgearbeiteten Figuren, trösten allerdings über solche Stellen hinweg. Denn sowohl Rissa als auch Elathar konnten mich mit ihrer Art überzeugen und auch die Nebenfiguren gehen in ihrem Glanz nicht unter. Die vorsichtige Annäherung der beiden Protagonisten geschieht nebenbei und nimmt keine so große Rolle ein, wie es der Klappentext vielleicht vermuten lässt. Das fand ich teilweise ein wenig schade, an dieser Stelle wurde eindeutig Potential verschenkt.


Cover

Elathar stelle ich mir ganz ähnlich vor, wie den Herren auf dem Cover. Von daher passt die Abbildung auch sehr gut zur Geschichte, allerdings finde ich die Buchgestaltung ansonsten nicht so besonders.


Fazit

Die Suche nach dem Herz der Magie überzeugte mich vor allem durch ihren tollen Schreibstil, der die magische Welt wunderbar bildhaft in Szene setzt. Auch Charaktere und Weltenaufbau konnten mich begeistern, die zarte Liebe zwischen Elathar und Rissa kam mir allerdings zu kurz und leider weist auch die Handlung einige langatmige Passagen auf.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin