Elbe aufwärts

Roman

(8)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Zauberhafter Dorfgasthof sucht Großstädterin mit Herz

Eigentlich will Harmony im Wendland nur Urlaub machen. Als sie vor einem verlassenen Dorfgasthof steht, bleibt ihr Herz für einen Augenblick stehen. Ist das vielleicht ein Wink des Schicksals? Schon lang träumt sie von einem Neuanfang, und plötzlich hat sie die perfekte Idee: Ein Feinschmeckerrestaurant bräuchte diese Gegend! Harmony sieht das Lokal mit stilvollen Vintage-Möbeln schon vor sich. Die niedersächsischen Gartenzwergsammler und Öko-Bauern haben jedoch nicht auf die stilbewusste Hamburgerin gewartet – aber vielleicht Paul, der Koch?

"Schwungvoller Selbstfindungsroman, der keinen Landlebenkitsch braucht, um bestens zu unterhalten."

Für Sie (09. November 2015)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-16471-3
Erschienen am  08. September 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Von der Chefredakteurin zur Gastwirtin auf dem Lande

Von: Kerstin C.

12.10.2015

Cover und Titel bilden eine sehr gute Einheit. Genau so habe ich das Wendland in Erinnerung. Dort ist es etwas abgeschieden, überall findet man Fachwerkhäuser und ganz viel Natur. In genau so einem Fachwerkhaus haben wir während meiner Kindheit Urlaub in Hitzacker gemacht. Da ich wie gewohnt, ein Buch oft ohne Klappentext lese, passten mein erster Eindruck und der Anfang der Geschichte kaum zusammen. Aber das sollte sich schnell ändern. Den Einstieg gibt das High-Society Leben von Harmony. Als Leser bekomme ich einen guten Einblick in das Karriereleben einer Chefredakteuren, die immer für die Arbeit gelebt hat und die Familie dabei auf der Strecke blieb. So verwundert es mich nicht, dass die Mittvierzigerin keine Familie hat, sondern einen viel jüngerer Partner an ihrer Seite steht. So ist die weitere Geschichte nahezu vorprogrammiert. Durch eine kleine Nachricht bricht Harmonys gewohntes Leben zusammen. Erst verliert sie den Mann und dann auch noch den Job. Während eines vermeintlichen Wellness-Wochenendes im Wendland verliebt sich Harmony in einen alten Gasthof. Kurzerhand stellt sie ihr Leben auf den Kopf und kehrt Hamburg den Rücken. Wie es ihr im Wendland ergeht, darf bitte jeder selbst erlesen. Ich sage nur so viel, es gibt viele Stellen zum Schmunzeln. Die Charaktere werden etwas überspitzt dargestellt. Harmony ist die eiskalte, arrogante Chefredakteuren aus Hamburg, die den Dörflern die moderne Küche näher bringen möchte. Bei ihrem Vorhaben trifft sie auf einige Bewohner des Dorfes, die sehr treffend beschrieben werden, wie sich ein Städter eben die Menschen vom Land vorstellt. Diese Beschreibung geht aber an der heutigen Realität weit vorbei. Der Roman hat mich immer wieder zum Schmunzeln angeregt. Es ist eine leichte Lektüre für ein verregnetes Wochenende. Wer sich für einen kurzen Moment auf die Reise ins Wendland begeben möchte, macht mit “Elbe aufwärts” nichts verkehrt.

Lesen Sie weiter

Großstadt-Lady trifft auf Landleben!

Von: Cocolinchen

12.10.2015

Worum geht's: Harmony ist 45 Jahre alt, erfolgreiche Chefredakteurin eines Hamburger Modemagazins und auch privat scheint sie sich nicht beschweren zu dürfen. Doch dann ändern sich die Dinge. Der jüngere Mann an ihrer Seite ist weg und die schicke Eppendorfer Altbauwohnung weicht einem idyllischen Wohnsitz auf dem Land. Im niedersächsischen Wendland kauft Harmony einen Landgasthof und will mit einem Feinschmeckerrestaurant neu durchstarten. Doch das neue Gesicht des Dorfgasthofes "Elbliebe" passt nicht jedem. Die Gerichte sind zu modern für den bodenständigen Bauern und Vereinsschützen von nebenan. Harmony scheint mit ihren Ideen nicht in diese Welt zu passen. Zum Glück gibt es noch Koch Paul, der ihr zu Seite steht. Und vielleicht auch mehr sein könnte als nur ein Angestellter.... Kann Harmony auf dem Land bestehen oder zieht es die Großstadt-Lady doch wieder zurück nach Hamburg? Meine Meinung: Elbe aufwärts ist ein sehr unterhaltsames Buch, das sich gut lesen lässt. Die Story an sich, Großstadtmensch trifft auf Landidylle und erstmal passt einfach gar nichts, kennt man zwar schon, aber wie ich immer so gern sage, man muss das Rad nicht ständig neu erfinden. ;-) Zwar sind die Klischees voll erfüllt, aber auch Altbekanntes kann seinen Charme haben und überzeugen und das ist bei Elbe aufwärts definitiv der Fall. Harmony ist eine taffe Karrierefrau, die die Spielregeln der Großstadt beherrscht, die auf dem Land allerdings noch lernen muss. Anfangs hat sie alles und könnte doch mit dem Leben so wie es ist zufrieden sein. Doch dann kommt alles anders. Sie und ihr junger Freund trennen sich und seine Neue ist nur zwei Jahre jünger als sie selbst. Diese Tatsache nagt ganz schön an Harmony. Eine kleine Auszeit auf dem Land scheint da genau das Richtige zu sein. Das einzige noch buchbare Wellness-Arrangement führt Harmony allerdings nicht nach Sylt, sondern aufs platte Land. Schon bald findet sie dort mehr, als nur die schnelle Entspannung vom Alltagsstress, nämlich eine neue Herausforderung. Sie will ein Edelrestaurant in der Einöde zum Laufen bringen. Doch bald wird sie von der Mentalität der Dorfbewohner ausgebremst. Die können mit dem ganzen schicken Essen nämlich so gar nichts anfangen. Ganz getreu dem Motto, was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht! ;-) Aber das Landleben hält auch seine schönen Seiten für sie parat. Sie lernt kennen, was wahre Freundschaft bedeutet. Harmony war mir an mancher Stelle zwar nicht unbedingt unsympathisch, aber sie sorgte bei mir für gemischte Gefühle. Trotzdem wollte ich natürlich wissen, wie es mit ihr und ihrem neuen Leben weitergeht. Elbe aufwärts ist ein schöner Roman, der sich wirklich gut lesen lässt und zwischen all den Thrillern und Krimis, die ich sonst sehr gern lese, mal eine willkommene Abwechslung gewesen, denn ein bisschen Harmonie brauche auch ich mal! :-)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Janna Hagedorn

Janna Hagedorn, geboren 1969, ist Journalistin und Bloggerin. Sie schreibt u.a. für Merian, Myself und Petra. Unter dem Namen Verena Carl bereits sehr erfolgreiche Romane und Kinderbücher herausgebracht. Sie lebt mit ihren Kindern und ihrem Mann in Hamburg.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Mit feinem Humor schildert Janna Hagedorn den Neustart der Single-Frau im Kaff an der Elbe als Abschied vom Hochglanzmagazin-Leben. Die Wandlung der Großstadtzicke zur warmherzigen Frau weckt Interesse und Mitgefühl."

Hamburger Morgenpost (01. November 2015)

"Charmanter Roman über Träume und Neuanfänge mit einer Menge Herz."

Bella (07. Oktober 2015)

"Witzig und anrührend."

Das Neue Blatt (07. Oktober 2015)

"Ein Schmöker für kalte Herbsttage."

Bella (07. Oktober 2015)

„'Elbe aufwärts' hat etwas, dass das Konzept 'Stadtflucht' anders macht (...) und beinhaltet eine gewisse Art von Gesellschaftskritik. Die 68er Generation als Eltern - ein Problem, das ich nie hatte -, die Kinder, die versuchen, ihren Weg zu gehen - meist eher spießig übrigens als Reaktion auf Revolution - das ist einfach interessant und von der Autorin sehr schön dargestellt und untermauert. Leise Zwischentöne, die mehr aussagen als lautes Hallo. Insgesamt ist 'Elbe aufwärts' also definitiv kein Schenkelklopfer - jedenfalls nicht für mich - sondern ein Buch mit psychologischer Tiefe und einem Anspruch, hinter die Kulisse zu schauen.“

"Die Story wartet mit einem abwechslungsreichen Plot, einer interessanten Hauptperson sowie einer flüssigen Schreibweise auf und bietet unterhaltsame Lesestunden."

„'Elbe aufwärts' ist ein leichter und toller Roman über einen Neuanfang im Leben und was man alles daraus so machen kann."

"Für alle Leser die Bücher über einen radikalen Umbruch im Leben gerne lesen, kann ich das Buch empfehlen, besonders da ziemlich viele Hürden beschrieben werden, die überwunden werden müssen."

Weitere E-Books der Autorin