VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Elfenkuss

Die Elfen-Romane (1)

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-03867-0

Erschienen: 19.04.2010
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Das Romantik-Highlight des Frühjahrs: Aprilynne Pikes faszinierende Fantasy

Durchscheinend blau und weiß sind sie und erschreckend schön, die flügelartigen Blütenblätter, die der 15-jährigen Laurel eines Morgens aus dem Rücken wachsen. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund David versucht sie, herauszufinden, was mit ihr geschieht. Doch erst als sie in dem verwunschenen Wald hinter ihrem Elternhaus auf den faszinierenden Tamani trifft, erfährt sie die unglaubliche Wahrheit: Laurel ist eine Elfe, die als kleines Kind zu den Menschen gesandt wurde, um das Tor nach Avalon zu beschützen. Sie weiß, am Ende wird sie sich entscheiden müssen: zwischen ihrem Leben als College-Mädchen und ihrer Bestimmung, vor allem aber zwischen dem attraktiven David und dem Frühlingselfen Tamani, dessen grüne Augen sie nicht mehr loslassen …

ALLE TITEL IN DER ÜBERSICHT

Die Elfen-Romane

Ein Mädchen zwischen Schulalltag und Elfenwelt, irdischer Liebe und übernatürlicher Romanze

Die Göttin-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Aprilynne Pike (Autorin)

Aprilynne Pike denkt sich Elfen-Geschichten aus, seit sie ein Kind ist. Sie studierte kreatives Schreiben und schloss sich später derselben Schriftstellergruppe an, zu der auch Stephenie Meyer gehört. »Elfenkuss«, der erste Band ihrer Elfen-Fantasy, machte sie über Nacht zur gefeierten Bestsellerautorin. Pike lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Utah.

Aus dem Englischen von Anne Brauner
Originaltitel: Wings # 1
Originalverlag: HarperCollins US

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-03867-0

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 19.04.2010

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Elfenkuss

Von: Laraundluca Datum: 05.03.2016

zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de/

Inhalt:

Ein Mädchen zwischen zwei Jungen - eine Liebe zwischen den Welten Durchscheinend blau und weiß sind sie und erschreckend schön, die flügelartigen Blütenblätter, die der 15-jährigen Laurel eines Morgens aus dem Rücken wachsen. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund David versucht sie, herauszufinden, was mit ihr geschieht. Doch erst als sie in dem verwunschenen Wald hinter ihrem Elternhaus auf den faszinierenden Tamani trifft, erfährt sie die unglaubliche Wahrheit: Laurel ist eine Elfe, die als kleines Kind zu den Menschen gesandt wurde, um das Tor nach Avalon zu beschützen. Sie weiß, am Ende wird sie sich entscheiden müssen: zwischen ihrem Leben als College-Mädchen und ihrer Bestimmung, vor allem aber zwischen dem attraktiven David und dem Frühlingselfen Tamani, dessen grüne Augen sie nicht mehr loslassen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist locker und leicht, jugendlich frisch und schnell und einfach zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Und das lag nicht nur an der angenehmen, leichten und fesselnden Erzählweise.

Die Charaktere waren schön beschrieben und lebendig gezeichnet.
Laurel ist mir durch ihre Natürlichkeit direkt ans Herz gewachsen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, sie verstehen und ihre Handlungen nachvollziehen - zumindest die meiste Zeit über. Zusammen mit David kommt sie nach und nach hinter das Geheimnis ihrer Herkunft. Die beiden ergänzen sich toll, sind ein super Team.
Tamani bringt Spannung sowohl in die Handlung als auch in die Beziehung zwischen Laurel und David. Er ist mir auch sehr ans Herz gewachsen. Obwohl ich solche Dreiecksgeschichten eigentlich nicht mag, ist diese doch sehr erfrischend zu lesen. Mein Favorit steht auch schon fest und ich bin gespannt, wie sich Laurel schlussendlich entscheiden wird.

Obwohl die Geschichte nicht spannungsgeladen ist und eher ruhig daherkommt, habe ich sie Seiten und die Story richtig aufgesaugt. Ich wollte wissen, wie es weitergeht, was hinter Laurels Veränderung steht, welche Welt sich in den Wäldern verbirgt und welche Gefahren lauern. Gegen Ende wurde es spannend und die Geschichte konnte mit Überraschungen und ein bisschen Action aufwarten. Mir hat besonders gut gefallen, dass es auch ohne große Gewalt und riesigem Blutvergießen funktioniert hat und mich die Geschichte in ihren Bann ziehen konnte. Der romantische Touch, die vorsichtigen Beziehungen, die sich entwickeln, kommen gänzlich ohne erotische Szenen aus. Ein weiterer Pluspunkt für mich.

Die Idee an sich hat mir sehr gut gefallen, sie ist fantastisch umgesetzt. Ein Tor zur Elfenwelt in Avalon, ein Mädchen, das von seiner wahren Natur nichts ahnt und sich langsam voran tastet. Etwas schade fand ich - aber das ist mein einziger kleiner Kritikpunkt - dass die Fantasywelt erst so spät in Erscheinung trat und sie nur kurz gestreift wurde. Ich nehme an, dass man im zweiten Teil mehr darüber erfahren wird.

Die Geschichte hat mich begeistert und gefesselt, mir schöne Lesemomente beschert und mich neugierig auf die Fortsetzung gemacht. Eine süße Geschichte, die zum Träumen einlädt, ein modernes und romantische Märchen. Eine originelle und übernatürliche Handlung, die den Alltag vergessen lässt.
Ich denke durch den Verzicht auf Gewalt und Erotik auch schon sehr gut für jüngere Leser geeignet.

Fazit:

Ein gelungener Auftakt einer fantastischen Reihe, erfrischend und locker, ohne große gewalttätigen Szenen. Absolute Leseempfehlung.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Pikes erster Band der Elfenreihe

Von: Denise Otten Datum: 05.09.2016

kitsunebooks.de

Meinung:

Dieser Band ist der Auftakt der vierteiligen Elfensage rund um das Mädchen Laurel.

Laurel wurde bislang von ihrer Mutter zu Hause unterrichtet und muss nun nach einem Umzug das College besuchen. Der Umgang mit Gleichaltrigen, aber auch das Gefühl eingesperrt zu sein ist für sie zunächst eine große Umstellung. In den Pausen treibt es sie regelrecht nach draußen. In der Natur fühlt sich Laurel nunmal am wohlsten. Ihr Drang nach „Freiheit“, aber auch ihre Essensgewohnheiten – lebt vegan (hurra!) – hält sie zunächst für einen Freundschaftskiller. Wäre da nicht David, neben dem sie im Biologiekurs sitzen muss. Er ist sofort fasziniert von ihr. Scheint sie doch so anders als all die anderen Mädchen auf der Schule. Doch dann findet sie eines morgens einen golfballgroßen Knubbel zwischen ihren Schulternblättern. Was sie dann herausfindet, hätte sie sich selbst in ihren Träumen nicht vorstellen können…

Wer von diesem Roman phantastische Auswüchse und Action bis zum Abwinken erwartet, sollte diesbezüglich nicht sehr viel von diesem Band erwarten. Wie bereits auch bei der Pan-Trilogie befasst sich dieser erste Teil der Serie mit dem Aufbau der Geschichte. Die Autorin hat sich die Zeit genommen, Laurel lernen zu lassen, mit ihrer neuen Situation umgehen zu können. Es handelt sich, wie bereits oben erwähnt, um eine vierteilige Buchreihe. Den ersten Band für den Aufbau der Geschichte zu verwenden finde ich daher sinnvoll und gerechtfertigt. Trotz der zunächst fehlenden Spannung, die jedoch auch schon bereits im letzten Drittel des Romans zu spüren ist, schafft es die Autorin, den Leser ganz in Laurels Welt zu ziehen. Man bekommt einen Eindruck über ihren Charakter und ihr Gefühlsleben. Natürlich darf auch in dieser Buchreihe die allseits beliebte Dreieckskonstellation nicht fehlen. Da ich nicht gerade ein Fan ebensolcher bin – das Thema ist zu sehr ausgereizt in diesem Genre – werde ich hier erst einmal die nächsten Bände abwarten, um mir ein Urteil darüber erlauben zu können.

Ich empfehle dieses Buch allen Fans der Plötzlich-Fee- sowie der Pan-Reihe.

Fazit:

4 von 5 Sterne

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin