VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Er & Sie Eine Liebe in Paris
Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19614-1

NEU
Erschienen: 22.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

»Ein bewegender, lustiger, origineller und erstaunlicher Roman.« Le Parisien

Es war einmal in Paris ...

Sie ist Schauspielerin. Er ist Schriftsteller. Sie heißt Mia. Er heißt Paul. Sie ist eine Engländerin aus London. Er ist ein Amerikaner aus Los Angeles. Sie versteckt sich in Montmartre. Er lebt im Marais. Sie hat sehr viel Erfolg. Er nicht wirklich. Mia ist sogar ein weltweit gefeierter Star, aber Paul hat noch nie von ihr gehört, weil er in seiner ganz eigenen Bücherwelt lebt. Beide fühlen sich einsam, bis sie sich eines Tages in einem kleinen Restaurant begegnen. Obwohl Paul sie zum Lachen bringt und er Mias Ungeschicklichkeit unwiderstehlich findet, wissen beide, dass sie sich nicht verlieben dürfen ...

Marc Levy spricht in den Videos über seine Liebesromane Zum Special

»Auch der neue Roman des 56-Jährigen, 'Er & Sie', schreit nach Verfilmung.«

Ruhr Nachrichten (12.07.2017)

Marc Levy (Autor)

Marc Levy ist 1961 in Frankreich geboren. Mit achtzehn Jahren engagiert er sich beim französischen Roten Kreuz, für das er sechs Jahre tätig ist. Gleichzeitig studiert er Informatik und Betriebswirtschaft an der Universität in Paris. Von 1983 bis 1989 lebte er in San Francisco, wo er sein erstes Unternehmen gründete. 1990 verließ er die Firma und eröffnete mit zwei Freunden ein Architektenbüro in Paris. Er entdeckte schon früh seine Liebe zur Literatur und zum Kino und schrieb mit siebenunddreißig Jahren seinen ersten Roman, Solange du da bist, der von Steven Spielberg verfilmt und auf Anhieb ein Welterfolg wurde. Seitdem wird Marc Levy in neunundvierzig Sprachen übersetzt, und jeder Roman ist ein internationaler Bestseller. Marc Levy, der mit seiner Familie in New York lebt, ist mit 40 Millionen verkauften Büchern der erfolgreichste französische Autor weltweit.

»Auch der neue Roman des 56-Jährigen, 'Er & Sie', schreit nach Verfilmung.«

Ruhr Nachrichten (12.07.2017)

Weitere Videos bei YouTube

Video zu "Er & Sie" von Marc Levy

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Französischen von Amelie Thoma
Originaltitel: Elle et Lui
Originalverlag: Éditions Robert Laffont, Paris 2015

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19614-1

€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 22.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

witzig und total französisch ...

Von: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog Datum: 06.06.2017

dieseitenfluesterer-unserbuchblog.blogspot.de/

„Er & Sie - Eine Liebe in Paris“ stammt aus der Feder des erfolgreichen Autors Marc Levy. Im blanvalet Verlag Ende Mai erschienen, erzählt es die Geschichte einer bekannten Schauspielerin und eines Autors, deren Leben aufeinanderprallen und sich nicht mehr lösen können.

Mai hätte sich über ihr erfolgreiches Leben freuen sollen. Als Schauspielerin ist sie auf der ganzen Welt bekannt, doch auch unter der Masse von Menschen und ihrem Ehemann, fühlt sie sich allein.
Paul wollte seine Geschichte nicht veröffentlichen, doch nun ist er ein erfolgreicher Autor, doch nicht in Frankreich, sondern in Korea.
So unterschiedlich Mai und Paul auch sind, so beginnt ihre Freundschaft sie doch gegenseitig gut zu tun …

Marc Levys allererste Geschichte „Solange du da bist“ kenne ich nur aus der Verfilmung mit Reese Witherspoon. Als ich nun das Cover zu „Er & Sie“ erspähte, war es um mich geschehen.
Auch wenn ich wirklich Probleme hatte, mich in Mais und Pauls Handlungen und Ausführungen zurechtzufinden. Sie ist eine sehr unentschlossene Frau, was man wohl wird, wenn man an einer Stelle im Leben ankommt, bei der man nicht weiß, wie es weitergehen soll.
Überaus mitreißend sind dann die Dialoge, welche scheinbar ohne Punkt und Komma auf den Leser einprasseln. Hier hatte ich das Gefühl in einem typisch französischen Film gelandet zu sein, was natürlich zu Autor und Szenerie passt.
Aber warum auch sich mit nutzlosen Nebensätzen abgeben, wenn man so eine tolle Atmosphäre entwerfen kann. Somit verschwindet das Stockende, was mich am Start so überfiel.
Auch die gewählten Sichtwechsel, welche wie Ping-Pong-Bälle hin und her geworfen werden, erfreuen das Leserherz. So bekommt man einen gekonnten Rundumblick in Gefühlswelten und Handlungsstränge.
Ganz fasziniert wurde ich von Paul empfangen. Er hat immer einen Witz auf den Lippen, auch wenn es wohl meist sehr unbewusst und aus dem Moment geboren, geschah.
Marc Levy verpackt seine ungewöhnliche Liebesgeschichte, denn das ist ja eigentlich, nicht nur mit dem bereits erwähnten Witz, auch bekommt sie den nötigen Tiefgang. Denn im Leben geht man schließlich auch durch die guten und schlechten Tage. Das verleiht dem Ganzen einen realen Hintergrund.
Und man schließt die Figuren so leichter ins Herz. Der Autor hat eine Leichtigkeit an sich, seine Sequenzen mit schweren Lagen zu verpacken und sie mit Hoffnung zu segnen. Immer wieder sieht alles sehr verworren, und ohne Ausweg aus, doch die Hoffnung stirbt zum Schluss.
Danke an den Autor für diese tolle Geschichte über das Finden von dem, was man selbst wirklich will. Man muss hier lernen zwischen den Zeilen zu lesen, denn auch dort liegen immer Botschaften versteckt, für denjenigen, der sie zu verstehen weiß.

„Er & Sie – Eine Liebe in Paris“ geht große Wege mit einfachen Mitteln. Eine Geschichte voller witziger und tiefgründiger Handlungen.

Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de
Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Enttäuschend

Von: Eva Keks Datum: 17.08.2017

lieblingsecke.blogspot.de

Wenn ich den Klappentext durchlese, habe ich das Gefühl, dass ich ein vollkommen anderes Buch gelesen habe.
Das Cover ist so schön und ich habe, davon verzaubert, direkt begonnen zu lesen. Diese Freude hielt allerdings nicht allzu lange.
Da ich ein unkorrigiertes Rezensionsexemplar bekommen habe, werde ich zur Grammatik und Rechtschreibung nichts sagen, auch wenn ich mich sonst sehr über solche Fehler aufrege.

Die Geschichte ist zwar nur 352 Seiten lang, hat für mich aber sehr lange gedauert diese durchzulesen. Der Schreibstil hat mir absolut nicht zugesagt. Es zog sich alles wie Kaugummi und führte in längeren Gesprächen mehrfach zu Verwirrungen. Ich hatte Probleme zu folgen, wer denn was sagt.
Außerdem kam die Geschichte überhaupt nicht in die Gänge. Es hat alles wirklich sehr lange gedauert und sollte wohl durch zwanghaft lustigen Konversationen zwischen Paul und Mia aufgelockert oder unterhaltend wirken. Ich kann mir vorstellen, dass einige Leser auch gefallen an diesem Punkt fanden. Mich persönlich ließen die Gespräche völlig kalt und führten eher zum Augenrollen, statt zum Schmunzeln.

Als es in der Geschichte am Ende dann auch wirklich mal voranging, ging die Romantik in die Filmschiene. Ich fand die Handlungsweisen dermaßen übertrieben, wie man sie häufig in Filmen sieht und seltener in Büchern. Dabei ist es wirklich nicht kitschig.

Darüber hinaus hatte ich überhaupt keinen Zugang zu den Charakteren. Für mich blieben sie wirklich oberflächlich. Ich konnte eigentlich zu keinem Zeitpunkt nachvollziehen, wieso etwas getan wird, weil ich absolut nicht in die Gefühlswelt von Mia oder Paul schauen konnte. Damit blieben mir auch beide Charaktere nicht nur verschlossen, sondern auch wirklich unsympathisch.
Damit nicht genug treten wirklich viele Figuren auf, die zum Teil ebenfalls begleitet werden und irgendwann verschwinden.

Ein Pluspunkt ist allerdings Daisy. Eine Freundin Mias, über die man eigentlich auch nichts erfährt, aber die trotzdem irgendwie sympathisch ist.


Fazit:

Ich kann die Geschichte leider gar nicht empfehlen. Mich selber hat sie in eine richtig tiefe Leseflaute getrieben bzw. meine vorhandene noch weiter verstärkt, da dieses Buch absolut nicht meinen Vorstellungen entsprach. Es war einfach enttäuschend.

Voransicht

  • Empfehlungen zum EBook

  • Weitere Bücher des Autors