,

Feierabend

Eine Reise in die deutsche Seele

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine Liebeserklärung an die Deutschen – und ein unverstellter Blick in ihre Seele.

Feiertage, das sind Ostern, Weihnachten oder Neujahr. Holidays. Wie aber erklärt man einem Engländer „Feierabend“? Eine wilde Party nach Büroschluss? Oder ist es ein magisches Wort, beim dem sofort alle Stifte fallen, das Licht ausgeht und die Maschinen stillstehen? Die Sprache ist die Seele eines Landes. Und die deutsche Sprache ist komplex. Sie ist vielschichtig und detailverliebt.

Die beiden italienischen Autorinnen widmen sich den unübersetzbaren Wörtern wie Weltanschauung, Feierabend, Zweisamkeit oder Schadenfreude. Sie beobachten, wie Land und Leute davon geprägt sind, wie sich die deutsche Mentalität darin widerspiegelt. Indem die Begriffe verbunden werden mit historischen Ereignissen, Literatur und Politik, entsteht ein facettenreiches Gesellschaftsporträt, das tief in die deutsche Seele blicken lässt. Und es ist ein liebevoller Blick von außen auf uns: klug und kritisch, überraschend und mit feinsinnigem Humor. Ohne Häme und platte Vorurteile wie wir es sonst gewohnt sind. Nahezu eine Hymne.

"In einer Verbindung mit historischen Ereignissen, Literatur und Politik entsteht ein facettenreiches Gesellschaftsporträt."

Nova (03. Juli 2013)

Aus dem Italienischen von Christine Ammann
Originaltitel: Il piccolo viaggio nell' anima tedesca
Originalverlag: Feltrinelli
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-10518-1
Erschienen am  15. April 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Vanna Vannuccini, 72 Jahre alt, war 1973 eine der Gründerinnen des ersten feministischen Frauenmagazins Italiens „Effe“, der "Emma" Italiens. In den 90er Jahren lebte sie viele Jahre in Bonn, wo sie als Auslandskorrespondentin der italienischen Tageszeitung „La Repubblica“ arbeitete. 2004 veröffentlichte sie das Buch „Kleine Reise in die deutsche Seele". Seit 1997 berichtet sie als Reporterin vor allem aus dem Iran, über den sie ebenfalls ein Buch veröffentlicht hat.

Zur AUTORENSEITE

Francesca Predazzi

Francesca Predazzi verfügt über eine 20-jährige Arbeitserfahrung im Kommunikations- und PR-Bereich und ist heute für die Europäische Union in der Öffentlichkeitsarbeit tätig.
Sechs Jahre lang arbeitete sie für La Stampa als Deutschlandkorrespondentin und ist Autorin von "A currency named euro" sowie "Maastricht and the new Germany". Francesca spricht 5 Sprachen fließend und ist diplomierte Dolmetscherin.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books der Autoren

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich