VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Feinde Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20161-6

NEU
Erschienen:  10.09.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Für den türkischstämmigen Polizisten Can und das Ermittlungs-Team um seine Vorgesetzte Simone fängt alles mit einem Doppelmord im Roma-Milieu in einer deutschen Großstadt an. Doch dieses Verbrechen zieht schnell weite Kreise: Korruption, Menschenhandel und das Schicksal derjenigen, die von der Gesellschaft nichts mehr zu erwarten haben, sind der Schmelztiegel, in dem sich dieser fesselnde, emotionale und realistische Roman um das Leben und Überleben in unserer heutigen Zeit entfaltet. Der Polizist Can tut alles, um die Wahrheit zu finden und gleichzeitig seine Menschlichkeit nicht zu vergessen. Sein Kampf gegen die eigene Fehlbarkeit ist zugleich eine kraftvolle Suche nach Erlösung und Liebe.

»Kaum zu glauben, dass dies ein Debütroman ist, so souverän und cool erzählt.«

Marcus Müntefering/Women's World (12.09.2018)

Susanne Saygin (Autorin)

Susanne Saygin, geboren 1967, aufgewachsen im Rheinland, Geschichtsstudium in Köln und Cambridge, Promotion in Oxford. Danach Tätigkeit im akademischen Projektmanagement und in der freien Wirtschaft (u.a. im Umfeld der ersten deutschen Bundesliga). Die Autorin mit deutsch-türkischen Wurzeln hatte ihren Lebensmittelpunkt knapp zwanzig Jahre lang in Köln. Seit 2010 lebt und arbeitet sie in Berlin. Für ihren Debütroman »Feinde« hat die Autorin über fünf Jahre lang recherchiert.

»Kaum zu glauben, dass dies ein Debütroman ist, so souverän und cool erzählt.«

Marcus Müntefering/Women's World (12.09.2018)

»Ein beeindruckendes Debüt mit politischer Message.«

CrimeMag (15.08.2018)

»Der Thriller, der größtenteils im Roma-Milieu in Köln spielt, ist nicht nur gut recherchiert – er ist auch gut erzählt, lehrreich und spannend.«

Hamburger Abendblatt (30.08.2018)

27.10.2018 | 19:30 Uhr | Limburg

Mord(s)weiber: Krimiabend mit Susanne Saygin, Katja Bohnet und Monika Geier im Rahmen des Literaturfestivals "Limburger Lesedom"

Moderation: Nicole Frenken

Eintritt frei

Programm Limburger Lesedom

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

WERKStadt Lounge
Bahnhofsplatz 2
65549 Limburg

Weitere Informationen:
Kulturamt der Stadt Limburg
65549 Limburg

Tel. 06431/212916

28.10.2018 | 20:00 Uhr | Lüneburg

Lesung mit Susanne Saygin im Rahmen des Lüneburger Krimifestivals

Kartentelefon: 04131/ 754740

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Mosaique - Haus der Kulturen e.V.
Katzenstr. 1
21335 Lüneburg

Weitere Informationen:
Lünebuch
21335 Lüneburg

Tel. 04131/75474-0, info@luenebuch.de

09.11.2018 | 19:30 Uhr | Oelde

Lesung mit Susanne Saygin im Rahmen der Ladies Thriller Night beim Krimifestival Mord am Hellweg

Moderation: Lore Kleinert

Eintritt: € 18,90,-
Kartentelefon: 02303/ 103777
(i-Punkt, Kreisstadt Unna)

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kulturgut Haus Nottbeck
Landrat-Predeick-Allee 1
59302 Oelde

Weitere Informationen:
Westfälisches Literaturbüro e.V.
59423 Unna

Tel. 02303/963850

17.11.2018 | 18:00 Uhr | Berlin

Lesung mit Susanne Saygin im Rahmen des 9. Krimimarathons Berlin-Brandenburg

Eintritt: € 9,-
Kartentelefon: 030/ 76683316

Krimimarathon Berlin-Brandenburg

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kulturraum Lichterfelde Ost
Oberhofer Weg 15
12209 Berlin

Weitere Informationen:
Lesekultur Berlin e.V.
10249 Berlin

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20161-6

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen:  10.09.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Etwas zäh aber dann

Von: Kathi Datum: 15.10.2018

Ich fand den Thriller am Anfang etwas zäh und wollte schon zeitig abbrechen ... Aber da es ein Rezensionsexemplar war, hab ich weiter gelesen. Irgendwann war es spannend, aber ich würde nicht unbedingt Thriller sagen. Es ist eher ein Krimi, der am Schluss einiges offen lässt.

Spannend und gut geschrieben

Von: J. Datum: 15.10.2018

"Feinde" von Susanne Saygin lässt sich sehr gut lesen und hat für mich ein sehr gutes Erzähltempo. Möglicherweise wäre der Begriff "Krimi" etwas zutreffender als "Thriller", aber davon sollte man sich nicht irritieren lassen.

Auch wenn es erst so los geht, wie es in vielen Krimis der Fall ist (der Protagonist als Polizist und sein Team ermitteln in einem Mordfall [...]) löst sich das Buch rechtzeitig aus der alteingefahrenen Schiene und geht andere Wege.

Sehr zu empfehlen, ist jedoch nichts für Leute, die gerne eher "seichte" Krimis lesen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Gabriele Gegenfurtner aus Langenfeld Datum: 22.02.2018

Buchhandlung: Bücherecke Hiltrud Markett

Von meiner Schwägerin Frau Markett, Inhaberin der Bücherstube Markett in Langenfeld, habe ich den Thriller „FEINDE“ erhalten und mit Genuss und Interesse gelesen. Ich bin Krimifan und Kölnerin. Allerdings interessieren mich die herkömmlichen Köln-Krimis sehr wenig, weil oftmals langweilige Stories mit ein paar Straßennamen „garniert“ werden.

Diesmal ist es anders. Das Buch ist sehr authentisch und schildert ein realistisches Bild von den Problemen in Köln (Arbeiterstrich, etc.). Alle Ortsangaben und Straßennamen stimmen. Die Autorin kennt sich wirklich aus! Nur der Schluss hat mir nicht gefallen. Wieso fahren die Personen von Bulgarien plötzlich wieder nach Westen? Habe ich etwas überlesen oder fehlt ein Kapitel? Schade, ich habe den Eindruck, dass der Schluss ein bisschen „mit der heißen Nadel gestrickt“ ist. Trotzdem, ein spannendes und lesenswertes Buch!

Von: Bianca Schmid-Paech aus Hilpoltstein Datum: 05.02.2018

Buchhandlung: Buch und Büro Ute Schmid

Ungeschminkter „Kölnkrimi“ mit sozialem Brennpunkten, eingebettet in eine Beziehungskiste.

Voransicht