Feuer und Blut - Erstes Buch

Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros

(8)
eBook epubNEU
19,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 24,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wie alles begann!
Die packende Vorgeschichte um die Herrschaft des Königshauses Targaryen.

Was für Tolkiens Fans das Silmarillion ist, erscheint nun von George R.R. Martin – die epische Vorgeschichte von »Das Lied von Eis und Feuer« / »Game of Thrones«! Drei Jahrhunderte, bevor die Serie beginnt, eroberte Aegon Targaryen mit seinen Schwestergemahlinnen und ihren drei Drachen den Kontinent Westeros. 280 Jahre währte die Herrschaft seiner Nachkommen. Sie überstanden Rebellion und Bürgerkrieg – bis Robert Baratheon den irren König Aerys II. vom Eisernen Thron stürzte. Dies ist die Geschichte des großen Hauses Targaryen, niedergeschrieben von Erzmaester Gyldayn, transkribiert von George R.R. Martin.


Aus dem Amerikanischen von Andreas Helweg
Originaltitel: Fire & Blood Vol. 1: A History of House Targaryen of Westeros
Originalverlag: Bantam Books, New York 2018
eBook epub (epub), 85 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-23339-6
Erschienen am  20. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Geschichtsstunden mal anders

Von: Buchperlenblog

09.12.2018

Zugegeben, wenn es heißt, George Martin schreibt wieder über Westeros, so bin ich gleich ganz hellhörig. Viel zu lange wartet man schon auf die heißersehnte Fortsetzung Winds of Winter zur Hauptreihe vom Lied von Eis und Feuer. Doch nun beglückt uns der Autor erst einmal mit geballtem Geschichtswissen aus Westeros. Obwohl beglücken nicht immer das richtige Wort bei diesem Buch ist. Denn auch wenn ich Martins Stil nach wie vor sehr mag, so fiel es mir doch zuweilen sehr schwer, den vielen Namen und Gegebenheiten, Schlachten und Intrigen zu folgen, die da Knall auf Fall auf mich hernieder prasselten. Erschwerend kommt hinzu, dass nicht alles in chronologischer Reihenfolge erzählt wird, sondern man auch in späteren Kapiteln nochmal auf frühere Ereignisse hingewiesen wird – und die bei knapp 900 Seiten dann zeitlich einzuordnen, dafür war ich scheinbar nicht geeignet genug. Es ist unglaublich, wie sehr Martin in seiner eigenen Welt steckt, wie detailliert er die einzelnen Häuser Westeros‘ zurück ins Leben ruft. Wer sich nicht von zahlreichen Schlachten abschrecken lässt, der ist hier sicherlich bestens beraten. Er schafft ein Universum, dass mindestens so blutrünstig daherkommt wie es unserem eigenen Mittelalter entspricht. Niemandem kann man so recht über den Weg trauen, alle sind auf ihre eigenen Belange bedacht. Da nicht den Überblick zu verlieren, ist nicht immer einfach. Hilfreich ist auf jeden Fall der aufklappbare Stammbaum, der sich auf der Rückseite des Buchumschlages befindet. Zwischen all den Taten gibt es eher selten wörtliche Rede und die Monotonie der Ereignisse trug zuweilen dazu bei, dass ich manche Abschnitte eher quer las. Man darf hier nicht erwarten, dass man einen spannungsgeladenen Roman wie bei der Hauptreihe vorfindet. Doch auch hier verbergen sich interessante, abstruse, ja, spannende Erlebnisse, die man schnell überblättern könnte. Das Durchhalten lohnt sich, wenn auch eher für eingefleischte Fans, denen auch das Silmarillion von Tolkien Spaß bereitet. Ein wenig Auflockerung bringen die zahlreichen schwarzweißen Illustrationen, die vielen Charakteren ein Gesicht verleihen. Fazit Wer nach belletristischer Spannung sucht, der sollte vielleicht nicht zu Feuer und Blut greifen, denn es ist und bleibt eine Historie, bei der die Ereignisse aus dreihundert Jahren Herrschaft der Targaryens erzählt werden. Wer aber nach Hintergrundinformationen lechzt und nicht genug von Westeros und schon gar nicht von den legenden Targaryens bekommen kann, der sollte zugreifen.

Lesen Sie weiter

Gewaltig

Von: kat.loves.books_

08.12.2018

Drei Jahrhunderte, bevor die Serie beginnt, eroberte Aegon Targaryen mit seinen Schwestergemahlinnen und ihren drei Drachen den Kontinent Westeros. 280 Jahre währte die Herrschaft seiner Nachkommen. Sie überstanden Rebellion und Bürgerkrieg – bis Robert Baratheon den irren König Aerys II. vom Eisernen Thron stürzte. Dies ist die Geschichte des großen Hauses Targaryen, niedergeschrieben von Erzmaester Gyldayn, transkribiert von George R.R. Martin. Das Cover ist ein Traum. Es ist wunderschön, sieht sehr edel aus und passt super zum Buch. Der Stammbaum, in der Innenseite, macht es natürlich gleich noch besser. Auch der Schreibstil hat mir wieder gefallen. George R.R. Martin schreibt bildgewaltig, detailreich, spannend, flüssig und man kann das Buch trotz der sehr hohen Seitenanzahl ziemlich schnell lesen. Es gleicht eher einer Abhandlung, was es manchmal etwas schwerer zu lesen macht. Wenn man damit kein Problem hat, dann sollte einem der Schreibstil gefallen. Es gibt wieder viele Charaktere, mit - natürlich - sehr ähnlichen Namen, was schon mal zu Verwirrung sogen kann, aber nach und nach gewöhnt man sich auch daran. Es ist interessant zu sehen, wie der Autor die Vergangenheit der Charaktere mit den schon bekannten Charakteren aus der Serie/ den anderen Büchern verbindet. Insgesamt ein sehr gewaltiges Buch, dass man jedem Fan von Game of Thrones nur ans Herz legen kann. Ab und zu hat die Spannung etwas nachgelassen, aber dafür war das nächste Kapitel wieder umso spannender und interessanter. Die Zeichnungen sind wunderschön und passen unglaublich gut zu den Szenen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

George Raymond Richard Martin wurde 1948 in New Jersey geboren. Sein Bestseller-Epos »Das Lied von Eis und Feuer« wurde als die vielfach ausgezeichnete Fernsehserie »Game of Thrones« verfilmt. George R.R. Martin wurde u.a. sechsmal der Hugo Award, zweimal der Nebula Award, dreimal der World Fantasy Award (u.a. für sein Lebenswerk und besondere Verdienste um die Fantasy) und dreimal der Locus Poll Award verliehen. 2013 errang er den ersten Platz beim Deutschen Phantastik Preis für den Besten Internationalen Roman. Er lebt heute mit seiner Frau in New Mexico.

Zur AUTORENSEITE