Friederike. Prinzessin der Herzen

Historischer Roman

(7)
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der erste Roman über das Leben der preußischen Prinzessin Friederike.

Berlin, 26. Dezember 1793: als die blutjunge Prinzessin Friederike, die Schwester der künftigen preußischen Königin Luise, zum Traualtar schreitet, um mit Prinz Ludwig vermählt zu werden, erobert sie auf Anhieb die Herzen der adeligen Gäste. Die sind von der außergewöhnlich sinnlichen Schönheit der Braut äußerst angetan. Doch die arrangierte Ehe wird für Friederike zur Tortur, der kaltherzige Ludwig demütigt und betrügt seine Frau ohne Unterlass. Dann stirbt Ludwig unerwartet, und für Friederike beginnt ein bewegtes Leben. Denn die leidenschaftliche junge Frau sehnt sich nach Liebe und Glück – selbst wenn dies bedeutet, mit der strengen höfischen Etikette zu brechen ...

»Die Autorin schreibt an den historischen Fakten entlang, aber mit Mut zur eigenen Sichtweise auf diese Biografie.«


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-14418-0
Erschienen am  19. Januar 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Unterhaltung und Wissensvermittlung in einem wunderbaren Paket

Von: DanielaU

14.04.2016

Ihre Schwester, Königin Luise von Preußen, war der Star ihrer Zeit und bereits Thema für viele Bücher und Veröffentlichungen. Dabei war das Leben ihrer kleinen Schwester, der Prinzessin Friederike, nicht weniger spannend. Gemeinsam mit ihrer Schwester wurde sie an den preußischen Hof verheiratet. Luise bekam den Thronfolger, Friederike dessen Bruder. Ihre Ehe verlief zunächst unglücklich, wollte der Prinz doch eigentlich noch gar nicht heiraten. Aber mit Geburt ihres ersten Kindes fanden sie dann doch zueinander, jedoch starb Friederikes Gatte bereits wenige Jahre nach der Ehe. Eine Liebesaffäre mit dem galanten Onkel ihres Gatten brachte Friederike in große Schwierigkeiten, als ihnen der König die Heirat untersagte, sie aber schwanger war. Ihre Jugendliebe Friedrich Wilhelm zu Solms-Braunfeld half ihr aus der misslichen Lage und heiratete sie heimlich. Für diese unerhörte Tat wurden sie beide aus Berlin verbannt und lebten die folgenden Jahre eher ärmlich, aber dafür glücklich in Ansbach. Jedoch war Solms nicht gesund und die beiden Eheleute entfremdeten sich zusehends. Es kam so weit, dass sie kurz vor einer Scheidung standen, doch Solms starb, bevor es soweit kommen konnte. Friederike heiratete daraufhin ein drittes Mal und zwar den fünften Sohn des englischen Königs, Herzog Ernst August, den späteren König von Hannover. Das Buch konzentriert sich auf die Zeit bis zu Friederikes dritter Eheschließung. Nachdem die Autorin bereits einen Roman über das Leben von Königin Luise verfasst hat, widmet sich sie nun ihrer kleinen Schwester. Gerade die Beziehung der beiden Prinzessinnen spielt eine große und wichtige Rolle in ihrer beider Leben. Deutlich werden auch die Unterschiede zwischen den beiden jungen Frauen. Luise wollte Königin werden, Friederike nur ihr privates Glück finden. Das war in einer Zeit, in der Frauen aus politischen und strategischen Gründen verheiratet wurden, aber nicht vorrangig und so musste sie ihrer Schwester an den preußischen Hof folgen. Mir hat diese Darstellung von Friederikes Leben sehr gut gefallen. Friederike war mir sympathisch, meist mehr als ihre Schwester Luise, die trotz der Liebe zu ihrer kleinen Schwester ihre eigenen Interessen und Ziele immer vorangestellt hat. Der Autorin gelingt es, die historischen Quellen zu einem gut zu lesenden Roman zu bündeln und so Unterhaltung und Wissensvermittlung in ein wunderbares Paket zu schnüren!

Lesen Sie weiter

Friederike

Von: leseratte1310

24.05.2015

Friederike und Luise wachsen bei ihrer Großmutter auf. Die Prinzessinnen haben ein privilegiertes, aber dennoch bescheidenes Leben. Während Luise den zukünftigen preußischen König heiratet, wird Friederike mit Prinz Ludwig vermählt. Aber Ludwig hat überhaupt kein Interesse an seiner Frau und vergnügt sich anderweitig. Es dauert lange bis Ludwig Gefallen an seiner Familie hat, aber das Glück ist ihm nicht lange gegönnt. Nachdem Ludwig unverhofft stirbt, beginnt für Friederike ein Leben voller Aufs und Abs. Friederike ist immer auf der Suche nach Liebe und Glück, auch wenn sie dafür abseits des Hofes leben muss. Dieser Roman zeigt uns, dass das Prinzessinnenleben nicht immer nur angenehm und schön ist, wie man es sich als kleines Mädchen erträumt. Die Etikette gibt vor, wie man zu leben haben und damit sind dann persönliche Befindlichkeiten unerheblich. Friederike ist eine starke und intelligente Frau, die für ihr Glück vieles in Kauf nimmt. Sie muss immer wieder Schicksalsschläge ertragen. Der innige Kontakt zu ihrer Schwester Luise verändert sich durch das Leben am Hofe, vor allem nachdem Luise Königin wird. Man kann gut mit der sympathischen Friederike mitfühlen. Die Sprache in diesem Buch ist an die beschriebene Zeit angepasst. An diesen Stil muss man sich ein wenig gewönnen. Dennoch ist das Buch angenehm und flüssig zu lesen. Die große Menge an Personen macht es manchmal schwer, den Überblick zu behalten. Um den Überblick zu behalten, wäre ein Personenverzeichnis im Buch hilfreich. Aber alle Charaktere sind authentisch und gut beschrieben. Ein Stück deutscher Geschichte wird sehr spannend und unterhaltend in Romanform präsentiert. Man kann sich das Leben sehr gut vorstellen, da alles gut und sehr bildhaft beschrieben ist. Ein lesenswerter Roman.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Bettina Hennig stammt aus der preußischen Residenzstadt Bad Homburg und ist promovierte Kommunikationswissenschaftlerin, Dozentin und Journalistin. Sie schreibt für verschiedene Boulevardzeitungen und Illustrierte und führte bereits zahlreiche Interviews mit internationalen Stars wie z. B. Madonna. Nach ihrem viel beachteten Debüt »Luise. Königin aus Liebe« ist »Friederike. Prinzessin der Herzen« ihr zweiter Roman. Bettina Hennig lebt in Hamburg und Berlin.

www.bettina-hennig.de

Zur AUTORENSEITE