Gehen, um zu bleiben

Wie ich in die Welt zog, um bei mir anzukommen

eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wie weit müssen wir fahren, um irgendwann einmal anzukommen? Die Antwort auf diese Frage muss jeder selbst herausfinden, doch das Wichtigste ist erst einmal das Losfahren. Denn wer nicht wegfährt, kann auch nicht heimkommen. Für Anika Landsteiner ist Reisen eine Herzensangelegenheit, die sie bereits um die ganze Welt geführt hat. Nur wenn man das warme Nest zu Hause verlässt, kann man sich für die Welt öffnen und das entdecken, was man liebt – auch wenn es manchmal mit Strapazen verbunden ist. Mit ihren Beobachtungen und Gedanken zeichnet sie manchmal das große Bild, manchmal spürt sie Zwischentöne auf – ob auf Dschungelpfaden in Kolumbien oder einem staubigen kalifornischen Highway. Der richtige Zeitpunkt zum Losfahren? Immer genau jetzt!

»Ein wundervolles Buch über das Reisen. Weise. Unterhaltsam. Und wunderschön geschrieben.«

Buch-Ticker (21. Juni 2017)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-20301-6
Erschienen am  15. Mai 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ganz toller Reisebericht, frisch, authentisch - einfach klasse!

Von: Lesendes Federvieh

25.11.2018

"Wie weit müssen wir fahren, um irgendwann einmal anzukommen? Die Antwort auf diese Frage muss jeder selbst herausfinden, doch das Wichtigste ist erst einmal das Losfahren." So steht es im Klappentext. Das bedeutet verschiedene Orte, verschiedene Erfahrungen. Anika Landsteiner nimmt ihre Leser mit in die große weite Welt. Sie sieht genau hin und macht sich so ihre Gedanken... "Gehen, um zu bleiben" ist ein Reisebericht der etwas anderen Art. Informativ, witzig, lehrreich und einfach schön zu lesen. Anika Landsteiner schreibt absolut ehrlich über ihre Reiseerlebnisse, sie "schaut über den Tellerrand hinaus", was sie ja auch ihren Lesern empfiehlt, und genau diese Beobachtungen sind großartig. Sie schafft es mühelos die Atmosphäre und die unterschiedlichen Kulturen der bereisten Orte zu beschreiben. Durch ihre Erlebnisse erfährt man dabei abseits des konventionellen Touristenprogramms viel mehr über das jeweilige Land. Ich hätte zum Beispiel nie gedacht, dass mich Indien faszinieren würde, nach dem Lesen dieses Kapitels ist es aber so. Sehr schön finde ich auch, dass die Autorin den Leser an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben lässt und in ihrem Reisebericht auch Dinge zum Nachdenken anspricht, die uns alle angehen, wie etwa die Verschmutzung der Meere durch den enormen Plastikmüll, den wir alle verursachen. Durch ihren lockeren, lebendigen und mitreißenden Schreibstil war ich praktisch bei den Reisen dabei. Manchmal wäre ich gerne noch länger geblieben, manchmal war ich genauso froh wie Anika, als es zum nächsten Ziel ging. Ich hätte gerne noch weitergelesen, denn ferne Länder schon mal vorab auf diese kurzweilige Art und Weise zu erkunden, macht einfach nur Spaß und ist ein absolutes Lesevergnügen. Fazit: Ein ganz, ganz toller Reisebericht, frisch, authentisch, einfach klasse!

Lesen Sie weiter

Ein wirklich tolles Buch über das Reisen.

Von: Ney Sceatcher

23.10.2018

Meine Meinung dazu: Ein wirklich tolles Buch über das Reisen. Es macht Mut, die Koffer zu packen und hinaus in die Welt zu gehen um neue Dinge zu entdecken. Warum genau dieses Buch? Ich habe das Buch bei einer Bloggerfreundin entdeckt und da ich selbst sehr gerne reise, musste ich das Buch einfach haben. Inhalt: Wie weit müssen wir fahren, um bei uns selbst anzukommen? Anika Landsteiner erzählt in ihrem Buch von Reisen rund um die Welt. Von einem Road Trip durch die USA, von dem bestreiten des berühmten Jakobsweges oder bekannten Zielen wie Griechenland oder Frankreich. Sie erzählt aber nicht einfach nur von den Orten, sie nimmt die Leser mit auf ihre Reise. Man erfährt auch viel über ihr Leben, ihre Ängste und Ziele. Das war einer der Gründe, warum ich dieses Buch jedem empfehlen kann. Es ist authentisch. Anika spricht nicht nur von schönen Momenten, sondern auch von Schattenseiten und ungeplanten Momenten. Sie selbst wirkt auf mich wie ein offener Mensch, der gerne mehr von der Welt sehen möchte. Immer wieder trifft sie auf neue Leute, kommt in Kontakt mit anderen Kulturen. Sie scheut nicht vor neuen Herausforderungen, reist auch einmal alleine an einen völlig fremden Ort. Ich kann ihre Faszination für all das nachvollziehen. Auch ich reise gerne, war auch schon an manchen ihrer beschriebenen Orte. Und irgendwie hat mich das Fernweh gepackt während des Lesens. Man spürt die Emotionen und die Gedanken der Autorin. Etwas was mir gefehlt hat, sind Bilder. Es wäre toll gewesen, wenn man zu den verschiedenen Orten auch noch Fotografien sehen könnte um noch mehr davon mitzubekommen. Im Buch findet man auch viele tolle Zitate. Ich habe mir einige angestrichen, was ich normalerweise nicht mache. Mein Lieblingskapitel war das ganz am Ende. Wo noch einmal alles zusammenkommt. Und man sich selbst überlegen kann, warum man eigentlich gerne reist. Warum zieht es uns hinaus in die Welt obwohl wir doch schon alles haben? „Zum Weglaufen ist die Welt zu klein.“ „Ein fremdes Land zu bereisen fühlt sich für mich immer so an wie vielleicht der Anfang einer ganz grossen Liebe.“ Fazit: Wer gerne über Reisen liest oder selbst gerne an andere Orte fliegt, dem kann ich das Buch nur wärmstens empfehlen. Ich suche schon einmal im Internet wohin es mich als nächstes zieht. Vielleicht sogar nach Griechenland? Punktevergabe Daher: ★★★★★/ 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anika Landsteiner, geboren 1987, absolvierte eine Ausbildung zur Schauspielerin, ehe sie sich der journalistischen Laufbahn zuwandte. Seit 2010 schreibt sie für verschiedene Online- und Printmedien wie ZEITjUNG.de, im gegenteil, Jolie oder The Fernweh Collective. Außerdem hat sie zwei Jahre das renommierte Münchner Stadtmagazin MUCBOOK geleitet und führt den Reiseblog Ani denkt, der sich großer Beliebtheit erfreut. Wenn sie nicht gerade um die Welt fliegt, lebt Anika Landsteiner in München.

Zur AUTORENSEITE

Events

12. Mär 2019

Lesung mit Anika Landsteiner

20:00 Uhr | Schwabmünchen | Lesungen & Events
Mein italienischer Vater

Links

Zitate

»Die wohl angenehmste Urlaubsbegleitung, die man sich vorstellen kann.«

»Anika Landsteiner schlägt in ihren Erinnerungen an prägende Reisen angenehm nachdenkliche Töne an. In poetischer Sprache beschreibt sie ergreifende, witzige und zum Nachdenken anregende Episoden.«

»Gehen, um zu bleiben ist eines der wenigen Bücher, die mein Herz berührt haben.«

Weitere E-Books der Autorin