VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Göttergatten Was Männer wirklich über ihre Frauen denken

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-04130-4

Erschienen: 14.06.2010
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Schweigen aus Liebe? Was Männer ihren Frauen nie sagen würden

Wenn’s drauf ankommt, schweigen sie. Männer! Doch das Klischee, sie hätten nur Autos, Fußball und andere Frauen im Kopf, stimmt natürlich nicht. Bestsellerautorin Martina Rellin fragt Männer, was sie wirklich über ihre Frauen denken, was sie nervt und wofür sie sie lieben. Warum es mit dem Sex nicht mehr klappt und die Geliebte trotzdem keine Gefahr ist. Wahre Geschichten über den Ehealltag aus Sicht der Männer.

Männer von heute sind anders als ihre Väter: offener und partnerschaftlicher, daran besteht kein Zweifel. Und doch wissen Frauen oft nicht, was in ihren Partnern vorgeht. Männer gehen Konflikten aus dem Weg, mit ihnen über Familie und Beziehung zu sprechen ist fast immer mühsam. In diesem Buch brechen Ehemänner ihr Schweigen, sie erzählen freimütig, selbstkritisch und oft ausgesprochen humorvoll. Und es zeigt sich: Männer schweigen gegenüber ihren Ehefrauen eher aus Bequemlichkeit denn aus mangelnder Liebe. Sie wollen Missverständnisse und Streit vermeiden, wissen aber meist genau, dass sie oft das Gegenteil erreichen. Diese wahren Geschichten erlauben Frauen einen Blick in die Gefühls- und Erlebenswelt der Männer — und lassen erkennen, dass Männer durchaus beziehungstauglich und nicht zuletzt liebenswert sind.

Hier kommt zur Sprache, was Männer denken — und Frauen erfahren endlich, was in Männern wirklich vorgeht.

Martina Rellin (Autorin)

Martina Rellin, geboren 1962 in Hamburg, absolvierte die Hamburger Journalistenschule, war bis 2001 Chefredakteurin der traditionsreichen Zeitschrift "Das Magazin" und zählt heute zu den erfolgreichsten Sachbuchautorinnen Deutschlands. Auch mit ihrem letzten Buch „Die Wahrheit über meine Ehe“ stand sie wieder wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Martina Rellin lebt mit ihrer Familie in Berlin.

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-04130-4

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 14.06.2010

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Handbuch der geheimen Männer-Gedanken

Von: Thomas Schmidt aus Birkenau Datum: 02.06.2016

www.seitensprung-fibel.de/

Sechs Jahre hat dieses Buch schon auf dem Buckel, lesenswert ist es aber heute mehr denn je. 17 Männer zwischen 29 und 71 Jahren kommen darin zu Wort und erzählen frei Schnauze, wie sie ihre Frauen finden und was sie von ihren Ehen halten.

Damit widerlegt die Autorin und Journalistin Martina Rellin nicht nur das Klischee vom sprachlosen Mann, sondern gibt auch all den Ungefragten eine Stimme. Untreue, Handzahme, Getrennte, Wilde, Unentschlossene und Leidende – alles ist hier dabei.

Beim Lesen kommen dann auch allerhand Gefühle hoch. Denn kalt lassen kann eigentlich keine Frau das, was Rellin da notiert hat. Der 39-jährige Kai zum Beispiel lässt sicher bei vielen Leserinnen die Hutschnur hochgehen. Da seine Frau keine Lust auf Sex hat, lebt er seine Begierden woanders aus. Paysex, Hobbyhuren, Affären – er hat wirklich alles durch. Seine Frau will lieber nicht en Detail wissen, was ihr Mann so treibt. Hauptsache, die adrette Familienfassade mit Haus und Kind bleibt erhalten. Hausmann Lars, 46 Jahre, dagegen wird womöglich den weiblichen Beschützerinstinkt wecken. Denn seit er arbeitslos ist, gibt er seiner dominanten Frau noch schneller klein bei.

Viel Erstaunliches steckt in diesem Nachschlagewerk. Mal so schwarz auf weiß zu lesen, was Männer wirklich über ihre Frauen denken, macht nachdenklich. Zumal Frauen normalerweise gut über sich und ihre Gefühle reden können, während Männer da zurückhaltender sind. Was aber – wie dieses Buch zeigt – nicht bedeutet, dass sie sich weniger Gedanken über ihre Beziehungen machen oder unreflektierter an die Liebe herangehen. Männer machen´s eben nur anders.

Voransicht