Großstadtgewächs

Wie mir mein kleiner Garten aus der Lebenskrise half

Großstadtgewächs
eBook epubDEMNÄCHST
14,99 [D] inkl. MwSt.
14,99 [A] | CHF 18,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Alice Vincents Leben scheint perfekt. Mit Anfang zwanzig arbeitet sie in ihrem Traumjob und lebt zusammen mit ihrem Freund in London. In der alltäglichen Hektik fühlt sie sich aber zunehmend einsam und entwurzelt. Schließlich geht auch ihre Beziehung in die Brüche. In dieser Sinnkrise erinnert sie sich zurück an ihre Kindheit, an die Freiheit, die sie beim Rumtollen auf Feldwiesen verspürt hat, und an die Ruhe und Geborgenheit im Garten ihres Großvaters. Kurzerhand beginnt Alice, Topfpflanzen und Weinreben auf ihrem kleinen Balkon zu pflanzen und mehr und mehr über Botanik zu lesen. Mit jeder neuen Knospe und jedem neuen Blütenblatt beginnt sie, sich wieder lebendiger zu fühlen. »Großstadtgewächs« erzählt von der Einsamkeit und Entfremdung einer ganzen Generation und von der überwältigenden Kraft der Pflanzen, die uns hilft, wieder neue Wurzeln in unserem Leben zu schlagen.

»Dieses Memoir könnte das Eat Pray Love für Millenials werden.«


Aus dem Englischen von Leena Flegler
Originaltitel: Rootbound: Rewilding a Life
Originalverlag: Canongate
eBook epub (epub), 14 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-24956-4
Erscheint am 08. März 2021

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Alice Vincent arbeitet als Feature Editor bei Penguin Books. Zuvor war sie als Autorin und Redakteurin am Arts Desk des Telegraph tätig. Nachdem Alice sich 2014 das Gärtnern beigebracht hatte, begann sie, darüber auf ihrem Instagram-Account und in namhaften britischen Zeitungen und Magazinen zu schreiben. Online findet man sie unter: @noughticulture oder @alice_emily

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Ein Buch über Liebeskummer und Erlösung, Natur und Balkongärten – Alice Vincent verknüpft ihren Lebensweg mit botanischer Geschichte um aufzuzeigen, wie Pflanzen uns heilen können.«

Huffington Post (27. Dezember 2019)

»Ein atemberaubend schöner Text über die Natur.«