Herr Parkinson

eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Richard Wagners radikale Auseinandersetzung mit seiner Erkrankung

Wie lebt man mit einer Krankheit, die selbst die alltäglichsten Dinge sabotiert? Wie leben die anderen damit? Was bedeutet Krankheit überhaupt? Mit dem unbestechlichen Blick des Schriftstellers erzählt Richard Wagner von seiner Parkinson-Erkrankung. Zunächst ganz zurückhaltend wird dieser gelassene und unberechenbare Herr Parkinson über die Jahre zum schicksalhaften Gegenüber des Autors und erlangt immer mehr Macht über dessen Leben.

"Es ist nichts weniger als großartige, aufwühlende, verstörende, berührende Literatur. Zum Heulen schön."

tip Berlin, Eric Heier (07. Mai 2015)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-15727-2
Erschienen am  20. April 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Richard Wagner, geboren 1952 im rumänischen Banat, arbeitete dort als Journalist und veröffentlichte Lyrik und Prosa in deutscher Sprache. Nach Arbeits- und Publikationsverbot verließ er Rumänien 1987 und lebt seitdem als freier Schriftsteller in Berlin. Seine Romane und Essays wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Zuletzt erschienen „Die deutsche Seele“ (mit Thea Dorn) und „Habsburg – Bibliothek einer verlorenen Welt“.

Zur AUTORENSEITE

Zitate

"Die Lektüre von Herr Parkinson ist in jedem Fall ein Erlebnis"

Buchmarkt.de, Margit Lesemann (13. Mai 2015)

"Ohne zu dramatisieren, ohne zu beschönigen gibt er [Richard Wagner] einen eindrücklichen, berührenden Einblick mit viel literarischem Wortwitz"

Hörzu (07. August 2015)

"(...) "Herr Parkinson" ist ein Selbstporträt des Künstlers als kranker Mann. Schonungslos. Lakonisch. Zornig. Witzig. Traurig."

Die Welt / Die literarische Welt, Barbara Möller (28. Mai 2015)

"Angst, Hoffnung, Wut und Humor tanzen in diesem Text einen höllischen Reigen unter dem Horizont der Unheilbarkeit."

WDR 5 Scala, „Service Bücher“, Burkhard Müller-Ullrich (09. Juni 2015)

"Besonders eindringlich macht dieses Buch Richard Wagners Umgang mit Sprache. Viele seiner Sätze erinnern in Schärfe, Durchdringung und Tiefe an Aphorismen von Emil Cioran."

Deutschlandradio, Carsten Hueck (11. Juli 2015)

"In "Herr Parkinson" erweist Wagner sich einmal mehr als scharfer Denker und als ungemein präzise seine Worte setzender Schriftsteller."

Wiener Zeitung (A), Shirin Sojitrawalla, (27. Juni 2015)

Weitere E-Books des Autors

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich