VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Hesmats Flucht Eine wahre Geschichte aus Afghanistan

Ab 12 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-02333-1

Erschienen: 01.04.2009
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Packend, bewegend, aufrüttelnd: Flucht aus Afghanistan

Seine Mutter ist gestorben, sein Vater wurde umgebracht: Hesmat hat keine Wahl, er muss aus Afghanistan fliehen! Zu Fuß geht es über den Hindukusch, weiter mit dem Zug nach Moskau und von dort in den Westen. Er landet immer wieder in Gefängnissen, er wird bestohlen, gequält und misshandelt. Manchmal ist er kurz davor, aufzugeben. Aber der Traum von einem besseren Leben treibt ihn weiter …

• Basierend auf den Erlebnissen eines afghanischen Jungen, der heute in einem österreichischen SOS-Kinderdorf lebt
• Ausführliche Unterrichtserarbeitung erhältlich
• Mit einer kurzen »Geschichte Afghanistans« im Anhang

Wolfgang Böhmer (Autor)

Wolfgang Böhmer ist seit mehr als 20 Jahren als Journalist für den österreichischen Rundfunk im In- und Ausland tätig. Für den ORF berichtete er aus Afghanistan, Pakistan, dem Kosovo, aus Bürgerkriegs- und Katastrophengebieten. Seit Jahren arbeitet er eng mit dem SOS-Kinderdorf zusammen und besuchte für SOS auch die Kriegsregion in Somalia. Wolfgang Böhmer ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Tirol.

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-02333-1

€ 6,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 01.04.2009

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Tolles Buch für Jugendliche und Erwachsene, eine Bereicherung

Von: Josef Hoffmann  aus Haren (Ems), Deutschland Datum: 13.12.2016

Wenn man dieses Buch gelesen hat, betrachtet man "Menschen mit Migrationshintergrund", wie es so schön im deutschen Sprachgebrauch heißt, mit anderen Augen. Man fragt sich, was hat dieser Mensch vielleicht alles durchgemacht, erlitten und erlebt. Verbirgt sich hinter diesem Gesicht eine starke Persönlichkiet, eine gebrochene Natur? Ist dieser Mensch hoffnungsvoll oder verzweifelt, zufrieden und dankbar in seiner derzeitigen Lage oder etwa gar nicht?
[Umfangreiches Unterrichtsmaterial]

Voransicht