Himmel, Herrgott, Hirschgeweih

Ein Dorfkrimi

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine eingeschworene Dorfgemeinde und jede Menge Leichen im Keller

Hauptbrandmeister Wimmer wird tot im Wald aufgefunden – aufgespießt von einem Hirschgeweih. Die Bewohner der kleinen Gemeinde Eichenberg fallen beinahe vom Glauben ab: ein Mörder in den eigenen Reihen? Das kann nicht sein! Dumm nur, dass die sturen Dörfler den ermittelnden Polizisten aus dem fernen München nicht leiden können. Der sieht nur einen Weg, den Fall zu lösen: Er braucht göttliche Unterstützung – und zwar in Form vom beliebten Dorfpfarrer Leopold Meininger und seiner Köchin Maria. Denn die kennen ihre Schäfchen schließlich am besten. Auch die schwarzen ...

»Fanny König zeichnet menschliche Charaktere, die auf Anhieb sympathisch sind. Der Kriminalfall ist klug gestrickt, wer der Mörder ist, bleibt bis zum Schluss ein Rätsel.«

Passauer Neue Presse (07. Mai 2020)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23367-9
Erschienen am  09. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Dorfpfarrer Meininger ermittelt

Leserstimmen

Toller Humor

Von: Diebecca

01.09.2020

In dem Buch Himmel, Herrgott, Hirschgeweih von Fanny König wird der Hauptbrandmeister tot im Eichenberger Wald aufgefunden, aufgespießt von einem Hirschgeweih. Kommt der Mörder aus den Reihen der Eichenberger? Die Dorfbewohner können den Polizisten aus München nicht leiden, deshalb holt er sich göttlichen Beistand in Form von Dorfpfarrer Leopold Meininger und seiner Köchin Maria. Denn die kennen ihre Schäfchen am besten... Der Titel ist schon witzig, das Cover deutet auf Bayern hin, beides passt gut zusammen. Das Buch lässt sich flüssig lesen, es gibt ein paar bayerische Begriffe, die man aber auch als Nicht-Bayer gut versteht. Das Buch ist mit einem tollen Humor geschrieben, man muss schon öfter mal schmunzeln. Der Krimi spielt in einem Dorf. Das Dorfleben und vor allem der Dorftratsch spielen eine große Rolle. Hier werden die klassischen Klischees bedient. Der Pfarrer und seine Köchin sind ein super Gespann, beide sehr sympathisch. Gerne habe ich den beiden bei ihren Ermittlungen über die Schulter geschaut. Die Ermittlungen haben auch einen Hauptteil des Buches ausgemacht. Ein Krimi mit tollem Humor und einem super Ermittlergespann.

Lesen Sie weiter

Einfach ein Stückerl Heimat und a bisserl Mord!

Von: PandanaKids

06.07.2020

Der erste Fall für Dorfpfarrer Leopold Meininger Auf dieses Buch habe ich mich ganz besonders gefreut. Ein Mord in einem Dorf im tiefsten Niederbayern und ein Dorfpfarrer als Ermittler. Wie kann dieser Krimi denn nicht spannend und gleichzeitig auch noch lustig sein? Schon nach den ersten Seiten habe ich ordentlich gelacht und der Ermittler in mir wurde auch geweckt. Ich konnte die Seiten des Buches gar nicht schnell genug umblättern. In Fanny Königs ersten Krimi um Dorfpfarrer Leopold Meiniger, seine Haushälterin Maria Huber und den Dorfpolizisten Simeon Hirsch, geht es um einen sehr merkwürdigen Mord. Der Hauptbrandmeister Wimmer wird nach dem Feuerwehrfest tot im Wald aufgefunden, aufgespießt auf das Geweih eines ebenfalls toten Hirschs... Dorfpolizist Simeon Hirsch, der aus dem fernen München stammt, kommt bei den Dörflern nicht so Recht vorwärts und holt sich die Hilfe vom Dorfpfarrer Leopold Meininger und seiner Haushälterin Maria Huber. Ein Glück, dass die Maria so gerne den "Tatort" im TV anschaut. Einen guten kriminalistischen Spürsinn hat sie also schon einmal und sagt den dem Pfarrer Meininger und dem Polizisten Hirsch gleich wie der Hase läuft. Neben den Ermittlungen steht dann auch noch das jährliche Pfarrfest an und Pfarrer Leopold Meininger hat alle Hände voll zu tun. Alles muss genau geplant werden, nicht dass es am Ende noch am Essen fehlt. Es bleibt spannend bis zur letzten Seite. Zugegeben, wer nicht aus Bayern kommt und generell nichts mit der bayrischen Lebensart anfangen kann, der wird es auch mit dem Buch schwer haben. Ein wenig Dialekt und sehr viel bayrisches Lebensgefühl macht dieses Buch zu einem ganz besonderem Schmankerl. Da ich selbst ein Dorfkind aus Bayern bin, kommt mir der ein oder andere Charakter sehr bekannt vor, deren Eigenheiten hervorragend zu Papier gebracht worden sind! Ich hatte also eine Menge Spaß mit dem Hirsch und dem Pfarrer und freilich auch mit der Maria. Pfarrer Meininger, Köching Maria und Dorfpolizist Hirsch waren richtig sympathische Figuren, die man einfach gern haben musste. Das Cover und die Inhaltsangabe lassen schon ahnen, dass der Krimi kein blutrünstiger Thriller wird. Ein Muss für alle Bayern-Liebhaber und Krimi-Leser, die es nicht allzu blutig mögen. Volle 5 Punkte für diesen tollen Dorfkrimi.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Fanny König kennt sich als niederbayerisches Madl bestens mit dem Zwist zwischen Dörflern und Städtern aus, denn auch sie hat es nach dem Abitur in die große weite Welt gezogen: Nach dem Studium in München lebte sie einige Zeit im Ausland. Inzwischen ist sie zurück in der bayerischen Hauptstadt, wo sie als Redakteurin viele Buchprojekte betreute, bis die Liebe zum Schreiben sie die Seiten wechseln ließ.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Originelles Trio, das ein urbayerisches Dorf aufmischt.«

Revue der Woche (01. Juli 2020)

Weitere E-Books der Autorin