VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Hochsensibel - Wie Sie Ihre Stärken erkennen und Ihr wirkliches Potenzial entfalten Mit umfangreichem Selbsttest

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-17919-9

Erschienen: 29.02.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Stark (und) hochsensibel!

Laut Schätzungen ist jeder siebte Mensch hochsensibel und nimmt die Welt um sich herum intensiver und detaillierter wahr als der Rest der Welt. Doch oft weiß er selbst nichts von seiner besonderen Veranlagung, die von anderen Menschen leider nur allzu oft als Schwäche gedeutet oder von Ärzten/Therapeuten gar als psychische Störung gewertet wird.
Dieses Buch erläutert das Phänomen Hochsensibilität ausführlich und beschreibt, in welcher Weise hochsensible Menschen Alltagssituationen wie Einkaufen, Schule oder Arbeit erleben. Auch Ausgehen und Feiern fühlt sich für sie anders an …
Wie können sie ihr Leben trotz oder gerade mit ihrer Hochsensibilität am besten meistern? Wie lässt sich Hochsensibilität aus einer vermeintlichen Schwäche in eine echte Stärke umwandeln? Und zu guter Letzt: Wie können Hochsensible das in ihnen schlummernde Potenzial erwecken und voll entfalten?

Eliane Reichardt (Autorin)

Eliane Reichardt wurde 1959 geboren und lebt in der Nähe von Münster, sie studierte Architektur, BWL und Psychologie. Selbst hochsensibel, hochbegabt und Synästhetin, arbeitet Frau Reichardt als freie Dozentin, Beraterin und Coach für Hochsensible und Hochbegabte. In ihrer Eigenschaft als Counselor unterstützt sie Unternehmen beim Umgang mit hochsensiblen Mitarbeitern.

eBook (epub)
Mit Tabellen und Grafiken

ISBN: 978-3-641-17919-9

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Irisiana

Erschienen: 29.02.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Guter Einstieg in das Thema

Von: Ivonne´s Bücherregal Datum: 01.11.2016

ivonnes-buecherregal.de

Auf 256 Seiten bietet Eliane Reichardt Interessierten die Möglichkeit sich mit dem psychologischen Phänomen der Hochsensibilität auseinanderzusetzen. Ganz gleich ob mit eigenem Themenbezug oder aus reinem Interesse. Der Aufbau Buches ist klar gegliedert und führt den Leser vom Allgemeinen zum Konkreten. So beginnt sie ganz klassisch mit einem forschungstheoretischen Überblick über das Phänomen HSP (Hochsensible Persönlichkeit). Bereits hier gibt es die Möglichkeit dem Aha Effekt zu verfallen und ich sich in einigen Sätzen selbst oder Menschen aus seiner Umwelt wiederzukennen. Sie führt fort mit einer historischen Einordnung von HSP und zeigt auf, wie sich die Umwelt für sensible Menschen zunehmend in den letzten 50 Jahren so verändert hat, dass der Alltag und Erfahrungen der Alltagswahrnehmung besondere Herausforderungen für diese mit sich bringt. Nachdem Eliane mit einem „Was sollte ich Wissen“ Kapitel den theoretischen ersten Teil des Buches adäquat beendet, ist sie bestrebt darin, im zweiten Teil Möglichkeiten aufzuzeigen, wie hochsensible Menschen ihren Alltag besser meistern können. Hier finden sich klare Strategien, die Menschen mit Hochsensibilität dabei helfen neue Strategien für den Umgang mit ihrer besonderen Fähigkeit zu finden. Es findet sich auch zahlreiche exemplarische Beispiele aus Interviews mit hochsensiblen Menschen, die Eliane Reichardt durchgeführt hat, die dem Leser Vergleichsmöglichkeiten bieten.

Alles in allem bringt diese Buch jedem, der das Gefühl hat, dass seine Umwelt zu laut, hell, grell oder allgemein zu intensiv im Eindruck ist, die grundlegende Möglichkeit das Gefühl des „Andersseins“ aufzulösen und die Hochsensibilität mehr als besondere Fähigkeit anzuerkennen, die einen zwar von vielen anderen Menschen abgrenzt, damit aber auch eine besondere Bereicherung aufzeigt, die mehr als Gabe, denn als Last zu verstehen sein soll. Dabei hilft der „Selbsttest“, der jedem die Möglichkeit gibt, wahrzunehmen, dass bestimmte Eigenarten, von denen man selbst dachte, sie seien abnormal, auch bei vielen anderen Menschen zu finden sind und dass man damit nicht alleine ist. Im Kern unterstützt Eliane Reichardt mit diesem gut verständlich geschriebenen Buch jedem mit dem Bedürfnis nach Auseinandersetzung mit seiner erhöhten Sensibilität dabei, sich selbst etwas mehr zu verstehen und eine Umwelt einzurichten, in der man sein ganzes Potential entfachen kann.

In jedem Fall ein Standardwerk, dass ich jedem mit Charakteristiken der Hochsensibilität empfehlen würde.

Sehr wertvolle Informationen zum Thema "Hochsensibilität"

Von: Melanie Enns Datum: 04.07.2016

melbuecherwurm.blogspot.de/

Als Hochsensibler Mensch bin ich oft eingeschränkt, da mich die Eindrücke des Tages oft erschlagen. Ein Buch, welches durch Erfahrungsberichte und Informationen auf das Thema "Hochsensibel" eingeht, erschien mir daher als sehr wertvoll. Ich bin dankbar, dass das was mich oft ausknockt nun einen Namen hat und daher weniger beängstigend erscheint. In Gesprächen lasse ich mich oft dermaßen auf meine Gesprächspartner ein, das ich regelrecht ihre Empfindungen auf mich übertrage und ihre Probleme, Ängste und Sorgen zu meinen eigenen mache. Was nach großer Empathie klingt, ist manchmal auch sehr belastend, da es nicht zu leicht abzuschütteln ist. Durch das Lesen des Sachbuches "Hochsensibel - Wie Sie Ihre Stärken erkennen und Ihr wirkliches Potenzial entfalten" fühle ich mich ernst genommen und nicht nur müde belächelt. Es gab nämlich auch schon Menschen in meinem Bekanntenkreis die mich als psychisch krank betitelt haben. Für mich sind Aussagen, wie "Stell dich doch nicht so an" oder "Du bist heute aber wieder zart besaitet" sehr belastend und vieles, was im Buch aufgegriffen wurde, trifft auf mich zu und ich konnte mich vielfach erkennen und neu entdecken. Es ist nämlich auch ein großes Potential, "Hochsensibel" zu sein, dieses muss man nur begreifen lernen, um es sich zu Nutze zu machen und nicht untergraben. Was leider auch nicht möglich ist, denn Gefühle und Gedanken lassen sich nicht einfach ausknipsen. Für mich war das Lesen sehr wertvoll und ich werde mich immer wieder mal in dem Buch vergraben, denn durch die vielen Informationen fühlte ich mich fast schon überfordert. Ich muss dieses und jenes erst einmal sacken lassen, bevor ich wieder etwas in Angriff nehmen kann. Für mich war das Buch ein echter Schatz und durch die Erkenntnis nicht alleine zu sein, da es jede Menge Menschen mit "Hochsensibilität" gibt, geht es mir schon eindeutig besser. Ob ich mich an eine Selbsthilfegruppe wenden werde, ist fraglich, aber zu wissen, dass es noch andere Menschen gibt, die mit mir gemeinsam etwas recht außergewöhnliches teilen tut mir gut. Ich bin nicht die, die in Farben empfindet oder den ganzen Tag Bilder im Kopf hat, ich bin die, die Schwingungen spürt und damit oft überfordert ist. Auch gehöre ich zu denen, die eine feine Nase haben und von manchen Gerüchen fast erschlagen wird. Ansonsten bin ich völlig normal und dankbar, dieses erkannt zu haben.

Von mir eine Leseempfehlung für ein sehr authentisches Sachbuch, in dem Hochsensibilität wunderbar erklärt wird und eben auch hilfreiche Tipps enthielt. Vielen Dank dafür an Irisana, die mir das Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt haben und auch ein dickes Danke an die Autorin, die für mich viele hilfreiche Worte in ihr Buch legen konnte.

Voransicht