Honeymoon

Thriller

(5)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Für Exmodel Laura und Basketballstar David war es Liebe auf den ersten Blick. Nach der Hochzeit scheint das Glück perfekt – bis es auf der Hochzeitsreise zur Katastrophe kommt: Bei einem morgendlichen Ausflug zum Strand verschwindet David spurlos und wird nach vergeblicher Suche zum Opfer der tückischen Strömung erklärt. Laura ist ebenso fassungslos wie ungläubig. David war Leistungssportler, ist er wirklich ertrunken? Oder steckt etwas anderes hinter seinem Verschwinden? Hat sie dem falschen Mann vertraut? Laura stellt eigene Nachforschungen an und kommt einer Verschwörung auf die Spur, die mehr als nur ein Opfer fordern wird ...

»Absolut fesselnd, atemberaubend spannend.«

New York Daily News

Aus dem Amerikanischen von Charlotte Breuer, Norbert Möllemann
Originaltitel: Play Dead
Originalverlag: Penguin
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-17847-5
Erschienen am  15. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Coben nicht in seiner Bestform

Von: Linda liest

15.10.2019

Laura und David verbringen ihre Flitterwochen in einem kleinen idyllisch gelegenen Resort in Australien. Als sich für Laura die Möglichkeit ergibt einen lang angestrebten Deal für ihr Unternehmen an Land zu ziehen, hat ihr Ehemann David ein bisschen Zeit für sich. Beide freuen sich bereits wieder aufeinander und darauf den Abend gemeinsam zu verbringen. Doch als Laura von ihrem Termin wieder zurück im Hotel ankommt, ist David nicht da. Angeblich schwimmen. Als er selbst am nächsten Morgen noch nicht wieder aufgetaucht ist, gerät sie in Panik. Dafür, dass es sich bei diesem Buch um eines von Harlan Coben’s Werken handelt, brauchte ich ungewöhnlich lange, um mit der Story warm zu werden. Zum Beispiel ging mir die gefühlt seitenweise Beschreibung der Schönheit von Laura einfach nur auf die Nerven. Die kurze und knappe Nennung ihres Berufs, nämlich „Exmodel“, hätte gereicht um mir begreiflich zu machen, dass die Protagonistin wahnsinnig attraktiv ist. Das hat für mich keine ständige Wiederholung und detaillierte Erklärung benötigt. Vor allem nicht immer wieder. Ich war es irgendwann einfach nur leid. Aber das alleine war es nicht. Mich hat auch noch etwas anderes genervt. Und zwar gab es bis zur Hälfte des Buches (es kann auch bis zum Dreiviertel des Buches gewesen sein, bin mir grad nicht mehr ganz sicher ^^) immer wieder Einschübe zu einem bestimmten, nicht weiter näher beschriebenen, Patienten. Ich glaube nicht, dass es hier viele Leser gibt, die nicht gleich zu Beginn wussten, um wen es sich bei dem „mysteriösen Patienten“ handelt. Diese Geheimniskrämerei war an dieser Stelle absolut unnötig und viel zu vorhersehbar. Das hat Coben gar nicht nötig. Irgendwie scheint Coben bei diesem Buch seinen Schreibstil einfach noch nicht verfeinert zu haben. Immerhin ist das Buch eines seiner frühen Werke. Er hat es bereits mit Anfang 20 geschrieben. Ich will mit meiner Meinung hier das Buch aber auf keinen Fall schlecht machen. Mich haben die oben beschriebenen zwei Aspekte wirklich genervt, andere Elemente des Buches jedoch haben es geschafft, mich zu fesseln. Zum Beispiel interessierte mich der Charakter der Schwester Gloria, auch ihr Liebesleben und ihre Sicht auf die Dinge durch ihre extrem bewegte Vergangenheit. Davon hätte ich mir gerne noch mehr gewünscht. Auch die vielen Wendungen in der Story haben mir gefallen. Immerhin hat sich kurz vor Ende des Buches doch nochmal etwas sehr überraschend geändert. Insgesamt war „Honeymoon“ nicht gerade Coben’s Meisterwerk. Normalerweise steht dieser Autor für so viel bessere Thriller. Falls das hier potentielle Coben-Anfänger lesen: Beginnt mit einem anderen Werk von ihm. ;) Für alle anderen: Es ist ein durchschnittlicher Thriller, für Coben’s sonstige Verhältnisse jedoch leider nur ein unterdurchschnittlicher Thriller.

Lesen Sie weiter

Die Geister der Vergangenheit

Von: Harakiri

19.07.2019

Was passierte wirklich auf der Hochzeitsreise von Laura und David? Eigentlich sind sie ein Traumpaar, doch dann verunglückt David in Australien und Laura ist todunglücklich. Allerdings häufen sich rätselhafte Vorkommnisse und Laura beginnt nachzuforschen. Doch sie stößt in ein Wespennest… Im Vorwort verrät Coben, dass das Buch schon länger in einer Schublade ruht und erst jetzt veröffentlich wurde. Oh je, waren meine Gedanken, ein Buch, bei dem der Autor noch geübt hat, das kann ja nichts werden – wo ich doch ein Fan seiner neuen Romane bin. Doch das Buch hat mich überrascht. Der Schreibstil von Coben ist gewohnt flüssig und anschaulich und zuerst auch spannend. Allerdings wird es schnell vorhersehbar und warum alle Frauen so klischeehaft „schön“ sein müssen, hat sich mir auch nicht erschlossen. Sonst hat mich das Buch aber gefesselt, vor allem, weil ich unbedingt wissen wollte, was da jetzt wirklich dahinter steckt. Ein Geheimnis über fast 600 Seiten geheim zu halten, das wirkte manchmal schon etwas gezwungen, und weil der Leser im Buch mehr weiß als Laura, flacht die Spannung gegen Mitte des Buches etwas ab, bleibt aber gut zu lesen und man wartet ja auch noch gespannt auf die Zusammenhänge. Fazit: Coben ist zu Recht stolz auf sein älteres Werk, allerdings hat er sich in den 20 Jahren doch sehr verbessert.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Thriller wurden bisher in über 40 Sprachen übersetzt und erobern regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten. Harlan Coben, der als erster Autor mit den drei bedeutendsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet wurde – dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award – gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Coben gelingt es, den Leser mit einer ungewöhnlichen Geschichte und wirklich teuflisch bösen Bad Guys immer wieder aus dem Gleichgewicht zu bringen.«

People

»Voller unerwarteter Wendungen.«

Entertaiment Weekly

»Harlan Coben ist und bleibt einer der besten Thriller-Autoren weltweit!«

Denglers-Buchkritik.de

»Coben ist einfach einer der ganz, ganz Großen.«

Gillian Flynn, Autorin von »Gone Girl«

»Spannender Thriller.«

Zeit für mich (08. Juli 2019)

»Schriftsteller Harlan Coben gehört zu den erfolgreichsten Krimiautoren und legt mit diesem packenden Krimi ein weiteres Meisterstück vor.«

Tagblatt der Stadt Zürich (14. August 2019)