Ich kann da nicht nüchtern hin

Familienfeiern und wie man sie überlebt

eBook epub
7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Es gibt kein Entkommen, keine Entschuldigung und kein Erbarmen ...

»Ich kann da nicht nüchtern hin.« Wer denkt das nicht, wenn die Eltern mit der Weihnachtsgans drohen, Opa zum 90. Geburtstag ruft oder die nervige Cousine ihre Hochzeit ankündigt? Ist man zu einer Familienfeier eingeladen, hilft alles nichts, man muss hin. Immer wieder sagt man sich, dass es dieses Mal vielleicht ja ganz nett werden kann. Doch meist gibt es spätestens ab dem dritten Bier kein Halten mehr. So schlimm alle Arten von Familienfeiern erfahrungsgemäß auch sind – das müssen sie gar nicht sein! Entscheidend ist, im Vorfeld alle Gefahren auszumachen und im Angesicht des Wahnsinns gelassen zu bleiben. Dann lässt sich jede Feier »im Kreis der Lieben« auch ohne bleibende Schäden überstehen ...

»Familientreffen haben ihre Tücken. Hier wird witzig erklärt, wie man sie doch übersteht.«

Bunte (11. Dezember 2014)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-14493-7
Erschienen am  20. Oktober 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Falko Löffler wurde 1974 in Lauterbach/Hessen geboren. In Marburg hat er Literatur- und Medienwissenschaft studiert und einige Jahre bei einem Videospieleentwickler in Frankfurt gearbeitet. Seit 2003 ist er freier Autor von Romanen, Drehbüchern und Computerspielen. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern im Vogelsberg.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Falko Löffler gibt auf humoristische Art und Weise Tipps, wie man sich auf Familienfeiern einstellen und dort sogar Spaß haben kann.«

Schleswig-Holstein Journal (13. Dezember 2014)

»Es darf geschmunzelt werden: Hier werden die Zusammenkünfte im Kreise der Familie mit Humor analysiert.«

Frau mit Herz (29. November 2014)

»kurz, eingängig und natürlich zum Brüllen komisch.«

Badisches Tagblatt (17. Januar 2015)

Weitere E-Books des Autors