VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ich knittere nicht, ich lache nur Ein Oma-Else-Roman

Kundenrezensionen (5)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18238-0

Erschienen: 20.06.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Was soll ich sagen? Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich noch mal diesen ganz besonderen Mann kennenlernen würde: Rudolf, 79 Jahre alt. Ich selbst bin fast 82, also um einiges älter als er. Aber was soll’s – ich bin mir sicher, dass Rudolf derjenige ist, mit dem ich gemeinsam in die Zukunft gehen will. Dabei hat es gar nicht nach einem Happy End ausgesehen. Denn plötzlich hatte sich Rudolf so seltsam verhalten. Und ich bekam Angst, dass eine andere Frau dahintersteckte. Und dann habe ich ihm hinterherspioniert. Was hätte ich denn sonst tun sollen? Ich konnte ja nicht wissen, dass ich damit in ein großes Abenteuer hineinstolpern würde ...

»voller Humor, Herz und einer großartigen Oma Else!«

Das Neue Blatt (03.08.2016)

Thomas Letocha (Autor)

Thomas Letocha studierte Jazzklavier und Komposition sowie Medientechnik. Als Autor und Regisseur realisierte er zahlreiche Fernsehportraits und Dokumentationen und arbeitete als Producer und Realisator von Werbe- und Industriefilmen. Seit über 20 Jahren arbeitet er als Drehbuchautor, immer in Zusammenarbeit mit Andreas Föhr. Über 200 Drehbücher sind für das deutsche Fernsehen verfilmt worden. Seit einigen Jahren ist er auch als Romanautor tätig.

»voller Humor, Herz und einer großartigen Oma Else!«

Das Neue Blatt (03.08.2016)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-18238-0

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 20.06.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

E-Book : Ich knittere nicht, ich lache nur

Von: Fadentante Datum: 07.11.2016

fadentante.blogspot.de

Was soll ich sagen? Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich noch mal diesen ganz besonderen Mann kennenlernen würde: Rudolf, 79 Jahre alt. Ich selbst bin fast 82, also um einiges älter als er. Aber was soll’s – ich bin mir sicher, dass Rudolf derjenige ist, mit dem ich gemeinsam in die Zukunft gehen will. Dabei hat es gar nicht nach einem Happy End ausgesehen. Denn plötzlich hatte sich Rudolf so seltsam verhalten. Und ich bekam Angst, dass eine andere Frau dahintersteckte. Und dann habe ich ihm hinterherspioniert. Was hätte ich denn sonst tun sollen? Ich konnte ja nicht wissen, dass ich damit in ein großes Abenteuer hineinstolpern würde.

Das Buch über Oma Else hat mich sehr amüsiert. Ich kann mir zwar nicht gut vorstellen, dass eine fast 82-jährige Frau manchmal so kopflos reagiert, aber was soll's !! Ich habe mich sehr amüsiert, das Buch liest sich kurzweilig und ist einfach unterhaltend. Fast habe ich es bedauert, dass das Buch nur 157 Seiten hat, aber es war alles drin, Liebe, Eifersucht, Verzweiflung, alles was man von jungen Liebespaaren erwartet, und vor allem ein Happy-End, all das war auch in diesem Buch vorhanden, manchmal eben etwas komisch, da auch ich von einer 82-jährigen Frau eine etwas andere Vorstellung habe, was nichts mit alt und gebrechlich zu tun hat, sondern eben eine innere Ruhe ausstrahlend.
Aber wie schon erwähnt, das Buch liest sich wirklich sehr, sehr kurzweilig.

Meine Bewertung :
5 von 5 möglichen Punkten

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag bedanken, der mir dieses Buch kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Jedoch möchte ich ebenso betonen, dass es sich bei meiner Rezension um meine eigene Meinung handelt.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Ich knittere nicht, ich lache nur

Von: Merendina Datum: 13.01.2017

www.merendinabloggt.wordpress.com

Vor Jahren hatte ich schon einmal einen Oma-Else-Roman gelesen, den ich damals richtig lustig fand. Ich hatte bisher gar nicht gewusst, dass es davon mehrere Bände gibt. Nun ist der dritte Roman über die liebenswürdige Else in meinen Händen gelandet und ich habe ihn mit großer Begeisterung gelesen, auch wenn ich das Buch dazwischen nicht mehr gelesen hatte. Ich kam aber sofort mit Personen und Handlungsorten klar.

Das Buchcover gefällt mir sehr gut. Man sieht darauf ein älteres Pärchen mit Hund an einer Klippe stehen. Es ist sehr windig. Am Himmel fliegen Möwen, auf dem Meer sind ein Segelboot und ein Surfer zu sehen. Das Cover passt sehr gut zum Roman, da Oma Else am Meer wohnt.

Oma Else ist eine patente Frau, die sich nicht so leicht etwas vormachen lässt und sehr selbstbewusst ist. Im drei Jahre jüngeren Rudolf hat sie ihre zweite große Liebe gefunden. Mit ihm und ihrer Hündin Kyra lebt Else in Norddeutschland. Doch plötzlich beginnt Rudolf sich zu verändern. Er scheint Geheimnisse vor Else zu haben. Ist da etwa eine andere Frau im Spiel? Else beginnt Rudolf nachzuspionieren…

Ein richtig gutes, kurzweiliges Buch, bei dem man sehr oft schmunzeln und herzhaft lachen muss. Das Buch ist in einer einfachen, bestens lesbaren Sprache geschrieben. Es ist so lustig und spannend, dass man es gar nicht mehr aus den Händen legen möchte.

Ich gebe diesem tollen Roman volle Punktzahl: fünf Sternchen und kann ihn jedem empfehlen, der etwas Lustiges, Kurzweiliges über eine leicht schrullige, aber doch sehr liebeswerte ältere Dame lesen möchte.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors