Ich

Die Autobiografie

eBook epub
19,99 [D] inkl. MwSt.
19,99 [A] | CHF 24,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die erste und einzige Autobiografie des »Rocket-Man«

Elton John gehört zu den erfolgreichsten Künstlern aller Zeiten. »Your Song«, »Tiny Dancer« und »Candle in the Wind« sind nur einige von unzähligen Hits seiner beispiellosen Karriere. Erstmals erzählt er jetzt die Geschichte seines außergewöhnlichen Lebens und blickt zurück auf sieben Jahrzehnte voller Höhen und Tiefen.

Er enthüllt die Wahrheit über seine Kindheit im Londoner Vorort Pinner und über die schwierige Beziehung zu seinen Eltern. Reginald Dwight, der später als Elton John weltberühmt werden sollte, war ein schüchterner Junge, der heimlich davon träumte, Popstar zu werden. Im Alter von 23 spielte er seinen ersten Auftritt in den USA und begeisterte in quietschgelber Latzhose, einem sternenbesetzten T-Shirt und geflügelten Stiefeln sein Publikum. Elton John war angekommen – und die Musikwelt sollte nie wieder dieselbe sein.

Seine Autobiografie »Ich« ist voller Dramatik: Angefangen bei der Ablehnung der ersten Songs von Elton und seinem Songwriting-Partner Bernie Taupin bis hin zu seinem überwältigenden Erfolg als Weltstar; von den Freundschaften mit John Lennon, Freddie Mercury und George Michael bis hin zum Disco-Tanz mit der Queen; von Selbstmord versuchen bis hin zu seiner Drogensucht, die ihn über ein Jahrzehnt lang fest im Griff hatte.

Elton schreibt auch ausführlich über seinen Entzug und den Aufbau seiner AIDS-Stiftung. Er erzählt, wie er in David Furnish die wahre Liebe fand, mit Gianni Versace im Urlaub war und auf der Beerdigung seiner Freundin Prinzessin Diana sang. Und er beschreibt, wie er plötzlich spürte, dass er Vater werden will, und sein Leben sich noch einmal völlig verändert hat.

Humorvoll, unterhaltsam und tief bewegend – Elton Johns Autobiografie »Ich« nimmt uns mit auf eine intime Reise mit einer lebenden Legende.

»Die ersten 100 Seiten von „Ich“ sind locker das Beste, was der Autobiografie-Boom der letzten Zeit hergegeben hat«

Süddeutsche Zeitung (04. Januar 2020)

Originaltitel: Memoirs
Originalverlag: Macmillan
eBook epub (epub)
mit 24 S. Bildteil
ISBN: 978-3-641-21589-7
Erschienen am  15. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Elton John - Das Leben des Rocket-Man

Leserstimmen

Elton John schillernd, bunt - hier emotional und ehrlich

Von: Little Shamrock Library

14.04.2020

Ich beginne heute nicht mit meinen Worten, sondern mit einem Zitat des Autors: »𝑫𝒂𝒔 𝑮𝒓𝒐ß𝒂𝒓𝒕𝒊𝒈𝒔𝒕𝒆 𝒂𝒎 𝑹𝒐𝒄𝒌´𝒏´𝑹𝒐𝒍𝒍 𝒊𝒔𝒕, 𝒅𝒂𝒔𝒔 𝒋𝒆𝒎𝒂𝒏𝒅 𝒘𝒊𝒆 𝒊𝒄𝒉 𝒆𝒊𝒏 𝑺𝒕𝒂𝒓 𝒔𝒆𝒊𝒏 𝒌𝒂𝒏𝒏.« Durchaus kann man behaupten, dass einen dieses Zitat durch das komplette Buch begleitet. Der Leitsatz sozusagen. Elton John beginnt seine Biografie von früher Kindheit an. Ganz offen spricht er über sein Elternhaus, die Beziehung zu seinen Eltern, deren Scheidung und seine Rolle dabei. Ganz detailliert beschreibt er seinen Weg zur Musik. Es ist faszinierend wie er vom Musiker von nebenan, fast still und heimlich zum Weltstar wurde. Jeder noch so kleine musikalische Weg und Kontakt ist beschrieben. Eine große Motivation für all diejenigen, die von der großen Musikerkarriere träumen. Auch bei Elton John war es ein irrsinnig langer weg. Besonders beeindrucken und emotional empfand ich allerdings seine Ehrlichkeit in diesem Werk. Er spricht ganz klar und offen von  seiner Kokain Sucht, seiner Alkohol Sucht, seiner Kaufsucht. Oft hinterließen die Worte bei mir ein Kopf schütteln, ein Lachen, ein Erstaunen, eine Gänsehaut. So schillernd und bunt, ja so verrückt, wie wir Elton John kennen, präsentiert er sich hier ganz klar, aufgeräumt, reflektiert. Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl, der Mann spricht mit ehrlichen Worten zu mir. Seine Geschichte packte mich emotional. Am liebsten würde ich mich auf eine Tasse Tee mit ihm treffen. Dieser Mann hat in seinem Leben so viel Glück gehabt. Glück dass sein Körper ihm dieses exzessive Leben nicht beendet hat und vorrangig Glück Menschen zu haben, die ihn lieben, die ihn nie aufgaben, die an ihn glaubten und ihn unterstützen. Auch dessen ist er sich bewusst und umschreibt es ganz klar. Die einfachen Worte die er wählt stecken voller Emotionen und Gefühlen. Voller Wahnsinn und Vernunft. Voller Freude und Trauer. Voller Selbstreflexion und Gleichgültigkeit. Voller Mut und Einsamkeit. Voller Liebe. Eine ausgesprochen interessante, aufklärende und wirklich emotional mitreißende Biografie. Ich kann sie ausnahmslos jedem empfehlen. Vielen Dank an den Heyne Verlag und an das Bloggerportal für mein Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Eine sehr bewegende Biographie!

Von: Tamara Öfner

09.04.2020

[Werbung] Heute stelle ich euch das Buch „Ich-Elton John“ vor. Autor/in: Elton John Verlag: Heyne Verlag Preis: 26€ Hardcover Seitenanzahl: 496 ISBN: 978-3-453-20292-4 Erscheinungsdatum: 21. Oktober 2019 Inhaltsangabe Die erste und einzige Autobiografie des »Rocket-Man« Elton John gehört zu den erfolgreichsten Künstlern aller Zeiten. »Your Song«, »Tiny Dancer« und »Candle in the Wind« sind nur einige von unzähligen Hits seiner beispiellosen Karriere. Erstmals erzählt er jetzt die Geschichte seines außergewöhnlichen Lebens und blickt zurück auf sieben Jahrzehnte voller Höhen und Tiefen. Meine Meinung Eine sehr interessante, spannende und ausführliche Biographie über Elton John, welche tief bewegend ist und sich gut liest. Jeder kennt ihn, den weltberühmten Künstler mit seinen Welterfolgen, doch nur Wenigen ist sein Privatleben bekannt, wo er aufgewachsen ist und wer Elton John als Mensch wirklich ist. Er gibt vieles aus seinem Leben preis, sowohl positives als auch einiges negatives. Er ist dabei sehr ehrlich und dadurch sieht man ihn mit anderen Augen. Er beschreibt unter anderem seine schwierige Kindheit, erzählt von seiner Liebe zu anderen Männern und aber auch von seinen Suizidversuchen und jahrelanger Drogensucht. Manche Sachen haben mich wirklich erschüttert. Er hatte kein einfaches Leben. Immer wieder hatte er mit großen Schicksalsschlägen zu kämpfen. Zurecht ist diese Biografie zum Bestseller geworden! Ich bedanke mich recht herzlich beim @heyne.verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sir Elton John, geboren 1947 als Reginald Kenneth Dwight, ist mit über 450 Millionen verkauften Tonträgern einer der erfolgreichsten Musiker der Welt. Er wurde mit Aufnahmen in die Rock and Roll Hall of Fame sowie die Songwriters Hall of Fame geehrt. Der mehrfache Grammy-Preisträger und Gründer der Elton John AIDS Foundation wurde 1998 von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen.

Zur AUTORENSEITE

Harriet Fricke

Harriet Fricke, geboren 1968 in Esslingen, lebt in Hamburg und übersetzt aus dem Englischen. Zu ihren Übersetzungen zählen Sachbücher über Musik, Kunst und Mode sowie Romane für Erwachsene und Kinder.

zum Übersetzer

Stephan Glietsch

Stephan Glietsch, geboren 1967, war lange Jahre Redakteur beim Musikmagazin Spex. Als freier Autor und Literaturübersetzer lebt und arbeitet er in Köln. Neben den Romanen von Irvine Welsh übersetzte er u.a. sämtliche Bücher von John Niven.

zum Übersetzer

Videos

Pressestimmen

»Elton Johns Autobiographie 'Ich' ist vielleicht das beste Buch, das je ein Musiker geschrieben hat. Vergessen Sie das. Es IST das beste.« Eric Alper, Musikjournalist

Eric Alper (09. Januar 2020)

»Es ist nicht nur große Memoirenliteratur, mit bewegenden Passagen über seine Familie, sondern auch eine Medien- und Gesellschaftsgeschichte.«

Spiegel Bestseller (30. November 2019)

»Am echtesten ist das Buch in seiner ungewöhnlichen, dem Leben und dem Werk Elton Johns gleichermaßen eigenen Kombination von Massenappeal und Seltsamkeit (...).«

FAZ (30. Oktober 2019)

»Nach mehr als 50 Jahren sagt er laut goodbye. Wenn einer wie Elton John abtritt, dann richtig (…).«

Bild am Sonntag (06. Oktober 2019)

»Ein Wahnsinnstyp. Ein faszinierendes Leben, das berührt und begeistert.«

Für Sie (21. Oktober 2019)

»Wenn Elton John beschrieben wird, dann fehlen meist die Begriffe „Paradiesvogel“ und „schrill“ nicht. (...) Folgerichtig, dass er sich auch in seiner ersten Autobiografie nicht zurückhält.«

Hamburger Abendblatt (10. Oktober 2019)