Im Tal des Fuchses

Roman

(5)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Was, wenn dein Entführer spurlos verschwindet und niemand weiß, wo du bist?

Ein sonniger Augusttag, ein einsam gelegener Parkplatz zwischen Wiesen und Feldern. Vanessa Willard wartet auf ihren Mann, der noch eine Runde mit dem Hund dreht. In Gedanken versunken bemerkt sie nicht das Auto, das sich nähert. Als sie ein unheimliches Gefühl beschleicht, ist es schon zu spät: Ein Fremder taucht auf, überwältigt, betäubt und verschleppt sie. In eine Kiste gesperrt, wird sie in einer Höhle versteckt, ausgestattet mit Wasser und Nahrung für eine Woche. Doch noch ehe der Täter seine Lösegeldforderung an ihren Mann stellen kann, wird er wegen eines anderen Deliktes verhaftet. Und überlässt Vanessa ihrem Schicksal …

"Charlotte Link hat mit Im Tal des Fuchses einen Gänsehautkrimi geschrieben, der mit überzeugenden Charakteren und einer gekonnten Handlungsführung aufwartet."

DPA (09. Oktober 2012)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-07987-1
Erschienen am  12. September 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

sehr spannend und gut geschrieben

Von: Sabine

31.08.2018

dieses Buch ist wunderbar geschrieben, spannend und hat Style. Es war wie immer bei dieser Autorin, ein Genuss.

Lesen Sie weiter

Unglaublich spannend!

Von: Magnificent meiky

09.02.2017

Auch wenn mich der Titel des Buches nicht unbedingt angesprochen hat, konnten mich der Klapptentext und die guten Bewertungen auf Amazon doch überreden zu diesem Titel zu greifen. Zum Glück muss ich sagen! Ich war wirklich begeistert von den verschiedenen Handlungssträngen dieses Buches, die sehr spannend und perfekt zusammen passend waren. Auch der Titel passt super zum Buch, aber ich hätte niemals so eine Geschichte hinter dem Titel erwartet! Wie für Charlotte Link typisch, setzt sich auch dieses Buch wieder aus verschiedensten Handlungssträngen zusammen. Eine der Hauptpersonen dabei ist Ryan Lee, der auf Grund von Geldproblemen eine Entführung anleiert, die er leider nicht beenden kann. Zwar gelingt ihm die Entführung seines Opfers, doch bevor er seine Lösegeldforderung an den Mann seines Opfers stellen kann, wird er wegen einer anderen Tat festgenommen und muss für zwei Jahre ins Gefängnis. Gerade dieser Strang hat mich von Anfang an begeistert! Die Qual zu wissen, dass sein Opfer sterben wird, wenn er diese Tat nicht zugibt und das Wissen, dass er ihr Leben nicht retten kann, weil er nicht im Gefängnis bleiben will, war sehr mitreißend. Die eigentliche Geschichte spielt aber zwei Jahre später, nachdem Ryan Lee aus dem Gefängnis entlassen wird. Plötzlich passieren seinen Freunden und Familien schreckliche Dinge. Doch nur Ryan Lee weiß wer hinter den Taten steckt. Auch das Leben von Matthew, dessen Frau nach wie vor vermisst wird und der mit diesem Verlust nicht abschließen kann, wird beleuchtet. Auch als er Jenna kennenlernt und gemeinsam mit ihr versucht ein neues Leben zu leben, lässt ihn die Ungewissheit nicht los. Passend zur Entlassung von Ryan Lee verschwindet auch noch ihre gemeinsame Freundin Alexis. Die Umstände scheinen dem Verschwinden von Matthews Frau ähnlich, was nicht nur sein Leben erneut auf den Kopf stellt. Jeder der einzelnen Stränge war auf seine Art spannend. Aber vor allem alle zusammen haben zu einem starken Spannungsaufbau geführt! Das Buch wurde meiner Meinung nach nicht mit überflüssigen Kapiteln künstlich in die Länge gezogen. Mich zumindest hat die Geschichte zu keiner Zeit gelangweilt. Bisher ist wider erwarten "Im Tal des Fuchses" mein liebstes Buch der Autorin. Auch für Krimi-Fans, die es lieber unblutig mögen, ist dieses Buch bestens geeignet!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch »Die Entscheidung« und zuletzt »Die Suche« eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang 29,5 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Eine der wenigen Autorinnen, die von sich behaupten können […], dass sie von Buch zu Buch besser wird und ihre Fangemeinschaft immer größer wird."

Sat 1 Frühstücksfernsehen (11. September 2012)

"Ein Thriller, der unter die Haut geht."

Bunte (01. Oktober 2012)

"Von Anfang an fesselnd – Link erzählt die Geschichte so spannend, dass es schwerfällt, das Buch zwischendurch mal wegzulegen."

bella (30. November 2012)

„Charlotte Link […] hat die fast unheimliche Menschenkenntnis, die psychologische Spannungsautoren auszeichnet. Während die meisten von uns ihre Nachbarn beobachten und nichts als gewöhnliche Menschen sehen, entdecken sie etwas Dunkles und Bedrohliches unter der Oberfläche.“

The New York Times über „Das andere Kind“

„Charlotte Link zeigt mit filigranen Charakterstudien, wie sich Menschen immer mehr verstricken können […] das ist mehr, als viele Krimis bieten. Süffig wie ein guter Rotwein, so liest sich der Roman der erfolgreichsten deutschen Autorin.“

Brigitte (05. September 2012)

"Von Anfang an fesselnd – Link erzählt die Geschichte so spannend, dass es schwerfällt, das Buch zwischendurch mal wegzulegen."

bella (30. November 2013)

„Eine der wenigen Autorinnen, die von sich behaupten können […], dass sie von Buch zu Buch besser wird und ihre Fangemeinschaft immer größer wird.“

Sat 1 Frühstücksfernsehen (11. September 2012)

„Der großartige Spannungsroman legt kunstvoll falsche Fährten und erzählt nebenbei viel über Frauenpsyche und Mutterliebe.“

Für Sie (11. September 2012)

„Die erfolgreichste deutsche Schriftstellerin der Gegenwart.“ „Hochspannung bis zur letzten Seite!“

Frau im Spiegel (07. November 2012)

„Genialer Psychothriller.“

JOY (08. November 2012)

„Charlotte Link hat mit Im Tal des Fuchses einen Gänsehautkrimi geschrieben, der mit überzeugenden Charakteren und einer gekonnten Handlungsführung aufwartet.“

DPA (09. Oktober 2012)

„Psycho Pur!“

InStyle (17. November 2012)

„Fesselnd bis zum Schluss!“

Lea (12. September 2012)

„Genau das Richtige, um sich damit an dunklen Winterabenden aufs Sofa zu legen und darin abzutauchen.“

Öko Test (29. November 2012)

"Ein brillanter Roman mit packenden Charakteren."

Sunday Times über "Das andere Kind"

„Ein Thriller, der unter die Haut geht.“

Bunte (01. Oktober 2012)

„Schon der Anfang garantiert Gänsehaut.“

Bunte (25. Oktober 2012)

„Wenn das keine spannende Mischung ist! Charlotte Link ist ein gut konstruierter hoch spannender Thriller gelungen, den man kaum aus der Hand legen kann.“

Laura (10. Oktober 2012)

„Charlotte Link ist eine sorgfältige Thriller-Handwerkerin, die gekonnt mit Ängsten, wohligem Schauer und dem Unterhaltungsbedürfnis der Leser spielt.“

„Da können selbst englische Kolleginnen vor Neid erblassen.“

HR Fernsehen, Sendung „Hessenschau“, (07. Oktober 2012)

„Irrsinnig fesselnd, psychologisch ausgefeilt. Typisch Link eben!“

BZ am Sonntag (30. September 2012)

„Psychothrill vom Allerfeinsten!“

TV Movie (14. September 2012)

„Gruselig, spannend und unendlich menschlich. Filigran beschriebene Charaktere, detailliert dargestellte Landschaften und eine hochspannend konstruierte Handlung machen dieses Buch zu einem echten Pageturner.“

Oberhessische Presse (26. Oktober 2012)

„Fesselnd!“

Neue Woche (14. September 2012)

„Psychologischer Spannungsroman à la Link.“

TV Star (15. September 2012)

„Ein fesselnder Roman.“

NDR 1 Niedersachsen HF, „Bücherwelt“ (23. Oktober 2012)

"Das Buch habe ich genauso verschlungen wie ihre vorherigen Thriller. Man kann nicht aufhören zu lesen."

Maxi, Leserumfrage (11. Juli 2013)

„Hochspannend und sehr emotional.“

Tina (02. Januar 2013)

„‚Im Tal des Fuchses‘ liest sich flott, ist dramaturgisch geschickt konstruiert und zeichnet seine Protagonisten differenziert.“

Stuttgarter Zeitung (08. April 2013)