VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Im Tod vereint Roman

Reihenfolge der Eve Dallas-Krimis (18)

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-04034-5

Erschienen: 05.07.2010
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der 18. Fall für Lieutenant Eve Dallas

Erst entdeckt Reva Ewing ein Foto, auf dem ihr Mann mit ihrer besten Freundin in inniger Umarmung zu sehen ist. Dann findet sie das Liebespaar ermordet im Bett. Verzweifelt wendet Reva sich an ihre Mutter, eine Mitarbeiterin von Roarke. Auf seine Bitte hin übernimmt Eve Dallas den undurchsichtigen Fall. Alles spricht für ein simples Eifersuchtsdrama, und Reva wird festgenommen. Eve jedoch ermittelt weiter und sticht in ein giftiges Wespennest aus Verrat, Intrigen und tödlichen Geheimnissen …

Die andere Seite der Nora Roberts: fesselnd, mysteriös und leidenschaftlich!

Mehr über J.D. Robb und die Eve-Dallas-Serie

J.D. Robb (Autorin)

J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück, denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.

Aus dem Amerikanischen von Uta Hege
Originaltitel: Divided in Death (18)
Originalverlag: G.P. Putnam's Son, New York 2004

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-04034-5

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 05.07.2010

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

18. Band der Eve-Dallas-Reihe

Von: Kerry Datum: 07.03.2015

www.lesendes-katzenpersonal.blogspot.de/

Der September 2059 hält für Reva Ewing eine böse Überraschung parat. Anonym wurde ihr ein Päckchen zugespielt, in dem sich Fotos und Videos befinden, auf denen ihr Mann zusammen mit Revas bester Freundin in eindeutigen Situationen zu sehen ist. Niemand betrügt Reva, schon gar nicht Blair Bissel, ein freischaffender Künstler, mit dem sie seit zwei Jahren verheiratet ist. Reva ist außer sich und will Blair und Felicity Kade, ihre Freundin, zur Rede stellen und sie weiß, wo sie sie finden wird: In Felicitys Haus, doch was sie nicht ahnt ist, dass sie in besagtem Haus auf die Leichen der Beiden stößt, bevor sie selbst vom Täter betäubt wird.

Als Reva wieder zu sich kommt, ruft sie in Panik ihre Mutter an, die ihr umgehend zu Hilfe eilt. Ihre Mutter, die weiß, dass Reva nie im Leben die Morde begangen hat, bittet Roarke um Hilfe, denn es ist niemand anders als Caro Ewing, Roarkes persönliche Assistentin. Roarke und seine Frau Eve machen sich umgehend auf den Weg zum Tatort und Eve übernimmt, nachdem sie den Tatort gesichert hat, die Ermittlungen. Auch ihr ist klar, dass Reva, eine gefeierte Heldin, ihren Mann und seine Geliebte nicht ermordet hat, doch alle Beweise deuten auf sie. Wer hatte einen Grund Blair und Felicity zu töten und es so aussehen zu lassen, als wäre Reva es gewesen?

Im Laufe der Ermittlungen findet Eve heraus, dass Blair nicht nur eine Geliebte hatte. Liegt hierin das Mordmotiv? Als Eve sich jedoch genauer mit der Vergangenheit der Opfer beschäftigt, stellt sie fest, dass irgendetwas mit Beiden nicht stimmte und tatsächlich führen die Spuren zu HSO (Homeland Security Organisation). Waren sowohl Blair, als auch Felicity Spione? Wem nützt ihr Tod? Dann wird die zweite Geliebte Blairs ermordet und Eve weiß, dass sie sich beeilen muss, bevor noch weitere Menschen im Umkreis von Blair Bissel ermordet werden ...


Der 18. Band der Eve-Dallas-Reihe schließt unmittelbar an den 17. Band "Das Herz des Mörders" an. Dieser Band besticht, wie bereits seine Vorgänger, durch einen sehr gut ausgearbeiteten Plot, wobei ich es dieses Mal relativ einfach fand, den Täter herauszubekommen. Ich persönlich liebe es ja, wenn der Mörder erst zum Ende hin klar ist, das erhöht für mich einfach die Spannung. Auch der 18. Band der Reihe besticht wieder durch seine überaus taffe Protagonistin, die es mit ihrer schroffen, aber auch liebenswerten Art wieder geschafft hat, mich für sich zu vereinnahmen. Der Schreibstil ist überaus fesselnd und spannend gehalten, sodass ich mich zwischendurch nur sehr ungern von dem Buch getrennt habe. Mit großen Erwartungen sehe ich dem 19. Band "Tanz mit dem Tod" entgegen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin