VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Immer wenn du tötest Thriller - Ein Fall für Targa Hendricks (2)

Ein Fall für Targa Hendricks (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 5,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 7,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21070-0

NEU
Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Sie findet dich. Sie tötet dich. Alles was bleibt, ist ein Bild aus deinem Blut.

In einem stillgelegten Schlachthaus findet die Berliner Polizei die Leichen von drei jungen Menschen, allesamt blond und blauäugig. Ihre Körper sind bizarr in Szene gesetzt und enthalten fast keinen Tropfen Blut mehr. Der Verdacht fällt auf Freya von Rittberg, eine exzentrische Künstlerin, die mit dem Blut ihrer Fans Gemälde malt und gefährliche Mut-Challenges veranstaltet. Ihre Vorfahren haben eine dunkle NS-Vergangenheit, die bis in die Gegenwart reicht, und deshalb scheint jemand in der Regierung eine schützende Hand über Freya zu halten. Das BKA sieht sich gezwungen, seine beste Undercover-Ermittlerin einzuschleusen: Targa Hendricks heuert bei Freya als Bodyguard an. Sie verspürt keine Angst und hat nichts zu verlieren – bis Freya die einzige Schwäche von Targa entdeckt ...

»Spannender Krimi inklusive überraschendem Ende.«

BILD AM SONNTAG über TARGA (09.07.2017)

ÜBERSICHT ZU B.C. SCHILLER

Ein Fall für Targa Hendricks

Gefühlskalt, skrupellos, tief verwundet - Ermittlerin Targa Hendricks lässt einen nicht mehr los!

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

B.C. Schiller (Autor)

Barbara und Christian Schiller gehören zu den erfolgreichsten Autoren im deutschsprachigen Raum. Ihre Thriller – darunter mehrere Nr.1-E-Book-Bestseller – haben sich bereits mehr als eine Million Mal verkauft und viele Hunderttausend Leser begeistert. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmeten, betrieben sie gemeinsam eine Werbeagentur. Sie leben auf Mallorca und in Wien.

»Spannender Krimi inklusive überraschendem Ende.«

BILD AM SONNTAG über TARGA (09.07.2017)

»Spannender Krimi.«

LEA über TARGA (05.07.2017)

»Das Buch ist so fesselnd, dass man es in einem Rutsch lesen möchte.«

Rhein-Neckar-Zeitung über TARGA (22.07.2017)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-21070-0

€ 5,99 [D] | CHF 7,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

NEU
Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Nicht mein Stil...

Von: Nicki Datum: 17.07.2018

Zum Inhalt ist denke ich schon genug gesagt worden, den muss ich hier nicht wiederkäuen, zudem ich auch nicht viel dazu sagen kann, weil ich nur rund ein Drittel des Buches gelesen habe.

Ich erhielt die Einladung des Verlages, das Buch vorab zu lesen und eine Rezension dazu zu erfassen. Nur aus dem Grund habe ich mich so weit gequält und nicht schon früher aufgegeben. Der Inhalt klang spannend, die Autoren kannte ich noch nicht, hatten allerdings sehr gute Rezensionen. Na, was soll da schiefgehen? Hm, irgendwie alles...

Die vielen Handlungsstränge zu Beginn haben mich bereits irritiert.
Kurze Kapitel in einfacher Sprache, schnell zu lesen, aber ohne Gefühl.
Irgendwann fiel dann der Groschen, die Handlungen liefen zusammen und in mir keimte Hoffnung auf, dass jetzt auch so langsam die Spannung steigt und ich in den Sog mitgerissen werde.

Mitnichten. Zu den Protagonisten konnte keine Beziehung aufgebaut werden.
Die schräge Freya hat mich in ihrer arroganten Art gelangweilt, die als unnahbar und gefühskalt dargestellte Targa hat mich genervt. Wer nennt seinen Hund einfach Hund, weil er sich Namen nicht merken kann? In der Regel wird ein Soziopath versuchen, sich seine Defizite, sein anderssein, nicht anmerken zu lassen und wird durch spiegeln seiner Umwelt nach außen zumindest auf den ersten Blick relativ normal wirken. Nicht Targa. Hier bekam ich den Eindruck, dass Pinocchio zum Leben erweckt wurde. Eine Holzpuppe mit Hirn.

Sorry, ich hab mich echt bemüht, das Buch zu lesen, aber ich hab es immer mit Widerwillen getan und wurde einfach nicht warm.
Mir ist schleierhaft, wo das Autorenpaar die ganze Fangemeinde herholt. Die Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so. Für mich waren es sicher die letzten Zeilen, die ich von den beiden gelesen habe. Gegruselt hat mich hier rein gar nichts, aber das macht es auch bei der Blutabnahme beim Doc nicht...

Kurzweiliger Thriller

Von: Anne Datum: 07.07.2018

Bei "immer wenn du tötest" handelt es sich um den 2. Fall der Ermittlerin Targa Hendricks. Ich habe den ersten Fall nicht gelesen, der zweite Teil war für mich aber trotzdem verständlich.
"Immer wenn du tötest" handelt von einer Serienkillerin, die verschiedene Morde in Berlin begeht, ihren Großvater und die verdeckte Ermittlung von Targa Hendricks zu dem Fall.
Das Buch empfand ich größtenteils als sehr kurzweilig, ich habe oft in meiner Freizeit auch darüber nachgedacht und war neugierig darauf, wie es weitergeht. Ich empfand es jedoch so, dass das Buch sehr an der Oberfläche eines eigentlich sehr spannenden Themas (Serienmörder und ihre Psyche) blieb und die Motivation der Hauptfiguren war nicht immer konsequent dargestellt oder auffällig sprunghaft.
Gleichzeitig wollte die Autorin wohl gruselige Morde oder Szenarien erschaffen, mich jedoch haben diese so gut wie völlig kaltgelassen.
Es ist schwer in Worte zu fassen, was genau mich gestört hat, denn ich habe das Buch durchaus gerne gelesen und genossen, mich jedoch im Nachhinein an der oberflächlichen und nicht besonders ausgeschmückten oder temporeichen Erzählung gestört.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Eine ungewöhnliche Ermittlerin - hochspannender Thriller

Von: Petra aus Schwarzenbek Datum: 06.05.2018

Buchhandlung: LeseZeit

Targa Hendricks wurde als Säugling von ihrem Vater ausgesetzt, ihre Mutter ermordet. Heute ist sie dreißig Jahre alt und eine Einzelgängerin, die mit ihrem Hund in einem alten VW-Bus lebt und für das Bundeskriminalamt als Undercover-Ermittlerin arbeitet.
Als man in einem alten Berliner Schlachthaus drei Leichen findet, zu einem exzentrischen Kunstwerk drapiert, hat das BKA Freya von Rittberg im Verdacht. Die Künstlerin ist bekannt für ihre Bilder, die mit dem Blut ihrer Fans gemalt sind. Doch bisher konnte man ihr keinen Zusammenhang mit den Morden nachweisen.
Targa wird als Personenschützerin bei Freya eingeschleust, doch bei Ihren Nachforschungen entdeckt Targa, dass Freya und sie eine gemeinsame Vergangenheit haben.

Nichts für schwache Nerven, ein hochspannender Thriller, der den Leser sofort in seinen Bann zieht und ncht mehr loslässt. Eine Ermittlerin, die stets auf der Suche nach ihrer Vergangenheit ist und dabei auch Wege beschreitet, die die Grenze des Legalen überschreiten. Immer zerrissen zwischen dem Wunsch, die Identität ihres Vaters zu entdecken und ihre Aufgabe als Ermittlerin zu erfüllen.
Dieses ist der zweite Band um die BKA-Ermittlerin Targa Hendricks, doch auch für Neueinsteiger ist die Handlung gut zu verstehen.

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors