In der Kampfzone

Deutschland zwischen Panik, Größenwahn und Selbstverzwergung

eBook epubDEMNÄCHST
19,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 24,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

70 Jahre Bundesrepublik - ein glänzend reflektierter Aufruf zu Vernunft, Einigkeit und Recht und Freiheit

Im Jahr 2019: Statt 70 Jahre Frieden, Wohlstand und Sicherheit zu feiern, befindet sich die Bundesrepublik im Ausnahmezustand. Die Ankunft geflüchteter Migranten hat die deutsche Gesellschaft und Politik anscheinend unversöhnbar gespalten. Gültige Übereinkünfte stehen infrage, es regieren Gefühle, Stimmungen und neuartige Erlösungsversprechen. Instiktpolitiker und Ideologen bedienen Hysterie und Hypermoral, Deutschland zwischen Panik, Größenwahn und Selbstverzwergung. Mit dem Blick des politischen Philosophen durchdringt Christian Schüle die typisch deutschen Muster, die der neuen Erregungsspirale zugrunde liegen und klärt auf, wie und warum es so weit kommen konnte. »In der Kampfzone« ist kein Bocksgesang, sondern ein provozierend-anregender Aufruf zu Vernunft, Einigkeit und Recht und Freiheit. Höchste Zeit für engagierten Widerspruch.


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23730-1
Erscheint am 25. März 2019

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Christian Schüle, geboren 1970, ist Philosoph, freier Autor und Publizist. Seine Essays, Feuilletons und Reportagen erscheinen u. a. in ZEIT, „mare“, Deutschlandfunk, Deutschlandradio und Bayerischer Rundfunk und wurden vielfach ausgezeichnet. Seit 2015 lehrt Christian Schüle Kulturwissenschaft an der Universität der Künste in Berlin. Er hat eine Reihe viel diskutierter und markanter Essays zu aktuellen Themen veröffentlicht, von "Deutschlandvermessung" bis zuletzt „Heimat – Ein Phantomschmerz“. Schüle lebt in Hamburg.

Zur AUTORENSEITE

Events

19. Nov 2019

Vortrag und Gespräch

Langenhagen | Lesungen & Events
In der Kampfzone

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich