Intuitives Stillen

Einfach und entspannt – Dem eigenen Gefühl vertrauen – Die Beziehung zum Baby stärken

(3)
eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 16,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Stillen ist das Beste fürs Kind – da sind sich alle Experten einig. Doch geraten dabei viele Frauen unter Druck. Denn nicht immer fühlt sich das Stillen an wie „die natürlichste Sache der Welt“. Jeder hat unterschiedliche Ratschläge dazu, die Milch fließt nicht wie erwartet, die Brustwarzen schmerzen ... und oft genug rät nach kurzer Zeit ein Arzt dazu, per Fläschchen zuzufüttern.

Die renommierte Hebamme Regine Gresens zeigt, wie es anders geht: Wenn Mamas vor allem auf ihre Intuition und ihr Baby achten, kann Stillen ganz einfach sein. Neben einer Stillhaltung, die mit der Schwerkraft arbeitet statt dagegen, setzt das „Intuitive Stillen“ auf die angeborenen Reflexe des Babys und das naturgegebene „richtige Gefühl“ der Mutter. Auf diese Art lassen sich hausgemachte Stillprobleme fast immer vermeiden.

Stillen kann ganz natürlich, einfach und angenehm sein – dieses Buch zeigt es Ihnen!


Mit Vorwort von Wolf Lütje
eBook epub (epub)
Durchgehend vierfarbig, mit zahlreichen Fotos
ISBN: 978-3-641-18038-6
Erschienen am  03. Oktober 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wertvolle Unterstützung beim Stillen

Von: Buchkatze

18.04.2019

Ein ausführlicher Ratgeber der eine Vielzahl an wertvollen Informationen rund um das Stillen bereithält. Das Inhaltsverzeichnis gliedert sich, neben Vorwort und Einleitung, in folgende Hauptkapitel, die sich nochmals in jeweilige Unterkapitel aufgliedern: 1 Sie und Ihr Baby können Stillen (Seite 13 – 24) 2 Sich auf das Stillen vorbereiten (Seite 25 – 40) 3 Das Stillen gut beginnen (Seite 41 – 52) 4 Startschwierigkeiten überwinden (Seite 53 – 62) 5 Ihr Baby gut anlegen (Seite 63 – 82) 6 Ihrem Baby und Ihrem Gefühl vertrauen (Seite 83 – 106) 7 Mit dem Stillbaby leben (Seite 107 – 132) 8 Mögliche Stillprobleme lösen (Seite 133 – 142) 9 Die Stillzeit gut beenden (Seite 143) Im Anhang finden sich neben Linkempfehlungen, Danksagung, Anmerkungen sowie Bildnachweise und ein Literaturverzeichnis. Jedes Hauptkapitel gliedert sich in detaillierte Unterkapitel, die sich dem entsprechenden Bereich widmen. Es finden sich viele nützliche Informationen und Ratschläge, die eine wertvolle Unterstüzung beim Einstieg ins Stillen des Babys bieten. Die Autorin führt den Laien behutsam an das Thema Stillen heran. Sie behandelt alle relevanten Bereiche des Stillens einfühlsam und eingehend. Von Empfehlungen zum gelungenen Einstieg, über mögliche Probleme, bis zur abschließenden Beendigung des Stillens werden die wichtigsten Fragen aufgegriffen und einfühlsam beprochen. Das Design dieses Ratgebers ist durch anschauliche Illustrationen, Farbfotos und Skizzen, die die einzelnen Themenbereiche sinnvoll ergänzen, sehr gelungen. Besonders gut gefallen mir die kompakten Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels. So erhält man alle wichtigen Informationen nochmals übersichtlich in Kurzform zum schnellen Nachlesen. Fazit: Ein sehr interessanter Ratgeber, der mich mit seiner ästhetischen Aufmachung, als auch inhaltlich, begeistern konnte. Sehr gut gefällt mir die umfangreiche und anschauliche Präsentation der einzelnen Kapitel. Eine empfehlenswerte Lektüre für alle (werdenden) Mamas, die sich eingehend mit dem Thema Stillen vertraut machen wollen.

Lesen Sie weiter

Mutters Milch machts

Von: Bine

14.04.2019

Ich bin relativ naiv an das Thema Stillen gegangen. Ich dachte mir, dass ich mein Kind einfach stillen werde und damit basta. Naja, so leicht war es dann nicht. Anfangs dachte ich auch, dass ich einfach keine Milch produzieren kann. Aber durch das Lesen einiger Bücher wurde mir klar, dass sich der Milchfluss durch PDA, vorzeitigen Blasensprung und Geburt verzögern kann. Hätte ich das gleich gewusst, hätte ich bestimmt weniger Stress gehabt. Oft gibt es zwar eigene Still-Kapitel in Babybüchern, aber mit den Problemen befassen die sich auch nicht besonders lange. Die Autorin ist Hebamme und Still- und Laktationsberaterin. Ich persönlich bin auch bei einer Stillberaterin ohne die ich heute bestimmt nicht stillen könnte. Mein Kleiner war fast 24/7 an der Brust und ich dachte, dass er ein ziemlich hungriges Baby ist. Drei Kinderärztinnen haben mir auch versichert, dass das Zungenbändchen meines Babys nicht zu kurz ist und alles okay sein sollte. Die Stillberaterin war anderer Ansicht und nach dem Schneiden des Bändchens hat mein süßer Knopf dann auch wirklich genug Milch bekommen. Das Buch räumt auch mit allerlei Mythen rund ums Stillen auf und gibt mehrere Erläuterungen zu Stillpostionen, welche in diesem Buch wirklich ausführlich besprochen werden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Regine Gresens, geboren 1963, ist Hebamme, Still- und Laktationsberaterin IBCLC und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Bis 2014 Beauftragte für Stillen und Ernährung des Deutschen Hebammenverbands (DHV), bis 2015 Mitglied der Nationalen Stillkommission am Bundesinstitut für Risikoforschung (BfR). Viele Jahre hat sie als Hebamme Schwangere, Gebärende und junge Mütter in dieser wichtigen Lebensphase begleitet. Dabei interessierte sie sich besonders für Fragen des Stillens und bildete sich auf diesem Gebiet kontinuierlich weiter. Seit 1996 berät sie Mütter in ihrer Praxis für Stillberatung. Heute gibt sie ihre Erfahrung in ihren zahlreichen Fachveröffentlichungen, bei Vorträgen und Schulungen an Hebammen und Stillberaterinnen weiter. Auch ihre Webseite Stillkinder.de und ihre Facebookseite sind bei Müttern sehr beliebt und haben eine große Fangemeinde. Sie ist Mutter eines Sohnes und lebt in Hamburg.

www.stillkinder.de

Zur AUTORENSEITE

Dr. med Wolf Lütje, geboren 1957 in Hamburg, war über 17 Jahre Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Krankenhaus Dritter Orden in München, zuletzt als leitender Oberarzt; von 2004-2011 Chefarzt am Allgemeinen Krankenhaus Viersen. Seit Juli 2012 arbeitet er als Chefarzt in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus in Hamburg, das als erstes in Deutschland von WHO und Unicef mit dem Zertifikat »Babyfreundliches Krankenhaus« ausgezeichnet wurde; Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG e.V.). Er ist zudem Buchautor, Referent und mit Leidenschaft Vater.

mehr Infos