VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Jeder neue Tag mit dir Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20379-5

Erschienen: 19.06.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Das Leben ist voller zweiter Chancen – man muss sie nur nutzen …

Als der Kameramann Markus überraschend früher von Dreharbeiten nach Hause kommt, muss er bestürzt feststellen, dass seine Frau Kathrin kurz davor ist, ihn zu betrügen. Ihre Ehe steht vor dem Aus. Doch dann fällt ihnen ein alter Koffer voller Geschenke in die Hände, den sie vor dreizehn Jahren zur Hochzeit bekommen haben. Mit jedem Päckchen, das sie öffnen, und jeder Nachricht, die sie lesen, teilen die beiden immer mehr Erinnerungen. Doch kann diese emotionale und prickelnde Reise in die Vergangenheit sie nicht nur an einen besonderen Urlaubsort, sondern wieder auf einen gemeinsamen Weg bringen?

»Herzerwärmend erzählt.«

Gute Woche (30.06.2017)

Luisa Valentin (Autorin)

Luisa Valentin lebt, liebt und arbeitet in der Nähe von München. Über die Irrungen und Wirrungen der Liebe veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich mehrere Romane und schreibt Theaterstücke. Sie ist der festen Überzeugung, dass das Leben viele unglaubliche Überraschungen bereithält, wenn man offen und mutig durch die Welt geht.

»Herzerwärmend erzählt.«

Gute Woche (30.06.2017)

»Eine wunderbar versponnene Geschichte über die Liebe.«

TV für mich (13.07.2017)

»Eine Liebesgeschichte, die von Anfang an verzaubert.«

Bizz! Magazin (11.09.2017)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20379-5

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 19.06.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

schönes Cover, aber...

Von: Caröchen Datum: 19.09.2017

foodmeetsbooks.blogspot.com

Inhalt
Als Markus seine Frau überraschen will, erwischt er sie in flagranti mit einem anderen Mann. Beim Packen seiner Sachen fällt ihm ein Koffer auf. Diesen Koffer haben sie zur Hochzeit geschenkt bekommen, um ihn erst 15 Jahre später zu öffnen. Doch da ihre Ehe am Ende zu sein scheint, öffnen sie ihn schon zwei Jahre vorher und erleben eine große Überraschung.

Eigene Meinung
Der Schreibstil hat mir überhaupt nicht zugesagt. Irgendwie ist er sehr naiv, wie in schlechten Schnulzenromanen. Die Geschichte konnte das auch nicht mehr rumreißen.

Erzählt wird abwechselnd aus Kathrins und Markus Sicht und zwischendurch erinnern sich beide immer an entscheidende Erlebnisse aus ihrer Beziehung. Zwischen Anfang und Ende der Geschichte vergehen sage und schreibe fünf Tage. Nur fünf Tage in denen die Ehe vor dem Aus steht, fast wieder gerettet wird und abermals vor dem Aus steht? So eine gewaltige Achterbahn in so wenigen Tagen? Dass sich die Ehe so schnell wieder kitten lassen soll, fand ich doch sehr unrealistisch.

Stellenweise hatte ich auch eher das Gefühl einen Softporno anstatt eine romantische Liebesgeschichte zu lesen. Geschlechtsverkehr nimmt hier einen viel zu großen Stellenwert ein.

Als wäre das nicht genug, tauchte zwischendurch ein Stalker auf, der sich aber erstaunlich schnell wieder abwimmeln ließ. Schade, der hätte sicher noch richtig Schwung in die Geschichte bringen können.

Die Dialoge sind oft sehr lächerlich und triefen von Kitsch. Die ganze Geschichte ist platt und das Ende hat dem ganzen dann noch die Krone aufgesetzt. Was da noch alles an Geheimnissen herausgekommen ist, unfassbar unglaubwürdig... manchmal ist weniger mehr, sage ich da nur. Aber der eigentliche Schluss war wirklich entsetzlich. Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Nur eins: Tränen vor Trauer, oder Rührung gab es nicht einmal ansatzweise.

Fazit
Weniger Sex, mehr realistische Romantik und mir hätte das Buch schon um einiges besser gefallen. Manchmal ist es besser, eine Geschichte nicht in so einem engen Zeitfenster spielen zu lassen.

Sehr schöne Geschicht - berührend und nachdenklich machend!

Von: Buchspinat Datum: 02.08.2017

https://buchspinat.wordpress.com/

Zum Inhalt: Nie hätte sich Kathrin vorstellen können, dass sie in ihrer Ehe mit Markus einmal unglücklich sind wird. Doch das Leben verläuft nicht immer so, wie man es sich vorstellt. Der Alltag und die beruflichen Herausforderungen haben die beiden voll im Griff, kaum Zeit bleibt füreinander und mittlerweile haben auch beide wenig Lust, etwas mit dem anderen zu unternehmen. Kathrin wird immer unglücklicher. Als ein neuer Mitarbeiter im Büro anfängt, knistert es zwischen den Beiden. An ihrem Geburtstag – den Markus beruflich auswärtig verbringt – lädt Kathrin ihren neuen Kollegen zu sich nach Hause ein. Es ist klar, was passieren soll. Doch dann steht Markus überraschend in der Tür….
… und Markus und Kathrin müssen nun überlegen, ob die Beziehung zwischen ihnen überhaupt noch Bestand hat. Da erinnern sich beiden an den Hochzeitskoffer, ein Geschenk, das sie erst zum 15. Hochzeitstag öffnen dürfen – oder wenn beide denken, dass die Ehe gescheitert ist. Kathrin kramt den Koffer hervor und beide lassen sich darauf ein, die Vergangenheit neu aufleben zu lassen….
Meine Meinung:
Ich liebe die Bücher von Luisa Valentin. Ich mag ihren Schreibstil und ihre Geschichten so unheimlich gerne. Markus und Kathrin sind beide im (beruflichen) Alltag gefangen, die Liebe zwischen den beiden ist sehr in den Hintergrund gerückt, jeder macht sein eigenes Ding. Und jeder von ihnen ist unglücklich, doch keiner findet Zeit, Raum und Mut, über diese Gefühle zu sprechen, erst als es fast schon zu spät scheint.
Die Idee mit dem Hochzeitskoffer finde ich famos, ich glaube, das ist eine wirklich tolle Idee, so etwas gemeinsam mit allen anderen Gästen zu verschenken. Ich habe die beiden sehr gerne begleitet, bei ihrer Reise in die Vergangenheit, dem Erinnern – auch an traurige Ereignisse. Ich finde es gut, dass keiner der Beiden gleich aufgibt, dass beide noch so viel füreinander empfinden, um sich auf das teilweise auch schmerzhafte Erinnern einzulassen. Und ich habe auch die ein oder andere Träne vergossen und gehofft, dass die beiden es schaffen und wieder zueinander finden. Ich werde Euch natürlich nicht verraten, wie die Geschichte ausgeht… das müsst Ihr schon selber herausfinden.
Und ich glaube, das ist oft ein Problem in Beziehungen – dass sich die Prioritäten verschieben (gewollt oder ungewollt) und man den Blick für das Wesentliche verliert. Und irgendwann keinen Weg zurück mehr findet, weil einfach über zu viel zu wenig geredet wurde. Man empfindet den anderen als selbstverständlich.
Die Geschichte hat mich berührt, sie hat mich nachdenklich gemacht. Mich über meine eigenen Prioritäten nachdenken lassen. Denn eigentlich ist doch das Wichtigste die Beziehung zu den Menschen, die wir lieben. Zumindest in meiner Welt.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin