VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Jetzt, Baby Neue Poetry-Slam-Texte

Kundenrezensionen (28)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 5,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 7,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20091-6

Erschienen: 17.10.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Links

  • Service

  • Biblio

Seit ihr Slam „One Day“ ein sensationeller Interneterfolg wurde, fängt Julia Engelmann wie keine andere das Lebensgefühl einer ganzen Generation ein. Ob auf der Bühne performt oder auf Papier gedruckt – ihre Texte sind mitreißend, ehrlich und berührend. So auch in ihrem neuen Buch: Mit ihrem einzigartigen Sound und ihrer besonderen Sprache schreibt sie darüber, wie wir unser Glück in die Hand nehmen, Träume wahr machen und uns dabei treu bleiben. Lass uns Glücksmomente feiern, im bunten Konfettiregen tanzen und das Leben leben – jetzt, Baby!

Jetzt ins Buch reinlesen Leseprobe öffnen (PDF)

»Julia Engelmann ist von jetzt auf gleich ein Lebensgefühl geworden.«

Huffington Post

Julia Engelmann (Autorin)

Julia Engelmann wurde 1992 geboren und wuchs in Bremen auf. Seit einigen Jahren nimmt sie regelmäßig an Poetry Slams teil. Ein Video ihres Vortrags »One Day« beim Bielefelder Hörsaal-Slam wurde zum Überraschungshit im Netz und bisher millionenfach geklickt, gelikt und geteilt. Neben dem Slammen gilt ihre Leidenschaft der Musik und der Schauspielerei. So spielte sie von 2010 bis 2012 in der Fernsehserie »Alles was zählt« mit. Zudem begleitete sie Anfang 2014 Tim Bendzko auf seiner Deutschland-Tournee.

www.facebook.com/juliaengelmannofficial

»Julia Engelmann ist von jetzt auf gleich ein Lebensgefühl geworden.«

Huffington Post

»Ein flammendes Plädoyer für mehr Mut und Lebensfreude.«

Berliner Kurier

»Viel Witz, viel Geist, viel Wahrheit steckt in Engelmanns Texten.«

Flensburger Tageblatt online

»Voller Leidenschaft und Lebensfreude.«

berliner-zeitung.de

»Engelmanns ganz eigener Sound und ihr besonderes Verständnis für Sprache sind es, die die Herzen der Leser so berühren.«

Bremer

mehr anzeigen

eBook (epub)
mit farbigen Illustrationen

ISBN: 978-3-641-20091-6

€ 5,99 [D] | CHF 7,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 17.10.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Auch der dritte Band begeistert!

Von: Fabella Datum: 15.01.2017

buchzeiten.blogspot.com

Inhalt:
In dem neuen Werk der Autorin erwarten einen diesmal 28 kurze und längere Texte. Meist sind es Situationen oder Gefühle, die einfach aus dem Alltag gegriffen sind. Es sind keine Gedichte, die sich reimen, sondern Texte, oft man ganz saloppen, umgangssprachlichen Wörtern, die aber dem Ganzen gerade den so unverwechselbaren Charme geben.


Meine Meinung:
Bereits seit ich das erste mal etwas der Autorin hörte - damals das Video zu "Eines Tages, Baby" (das ich jedem dringend ans Herz legen möchte - bin ich den Texten verfallen. Und das ist auch bei dem neuen, dritten Buch nicht anders.

Wie schon bisher, sind es Texte, die aus dem täglichen Leben gegriffen sind. Die Autorin schafft es wundervoll, mit Worten zu jonglieren und uns Tatsachen vor Augen zu führen, die - wenn wir sie gehört haben - so klar sind, dass wir unweigerlich denken: Natürlich .. das war klar, genau so ist es .. nur ist es mir bislang nie so aufgefallen, hätte ich nie so in Worte fassen können. Und das ist es glaube ich, was mich so fasziniert. Wie oft finde ich mich in ihren Worten wieder, wenn sie die Banalitäten des Alltages zusammenfasst, die wir manchmal so schwer werden lassen, dass es eigentlich schon lächerlich ist. Und wie anders man Dinge betrachten kann, wenn man sie einmal von einer anderen Seiten hört. Wie viel Leichtigkeit einem das bringen kann .. aber wie sehr es auch zum Nachdenken anregt.

Ich gebe zu, ich brauche immer beides ... das Buch und auch die CD. Denn ich finde, nichts kann einem die Betonung der Sätze, die Gewichtung so nahebringen als es von der Autorin gesprochen zu hören. Wie schnell kann man doch mit einer interpretierten Betonung etwas einen ganz anderen Sinn verleihen. Und so höre ich diese Bücher immer gern .. zwischendurch aber möchte ich einfach auch mal hier und da was nachlesen und dafür das Buch aufschlagen.

Sehr schön in diesem Buch finde ich übrigens, dass die Autorin bekannte Werke großer Meister aufgreift und ihnen durch die Verwendung von 1-2 Sätzen einen ganz anderen Sinn gibt und damit irgendwie auch den Leser dazu auffordert, auch diese Sachen mal von anderer Seite zu betrachten.

Aber auch gut gefällt mir, dass sie Themen der alten Bücher neu aufgreift ... wie z.B. ihre Reise zum und durch das Erwachsen werden im Hinblick auf "Ich geh nicht mehr zur Schule" ... man merkt hier, dass es teilweise wirklich sehr persönliche Gedanken sind, die die Autorin teilt. Und obwohl es ihre Gedanken sind, findet man sich doch so oft wieder.

Fazit:
Auch der dritte Band der Autorin begeistert mich genau so uneingeschränkt mit seinen vielen kleinen Alltäglichkeiten. Gedanken, Ideen, sprudelnd vor Emotionen hinterlassen den Wunsch, die Texte immer wieder neu zu hören und zu lesen. Wundervoll! Danke Julia!

Ein Mix aus Melancholie, Trauer, Hoffnung und Freude.

Von: Nicci Trallafitti Datum: 09.01.2017

trallafittibooks.com/

Zunächst möchte ich ein großes Lob für die optische Gestaltung aussprechen. Nicht nur das Umschlagsdesign, sondern auch die niedlichen kleinen Illustrationen peppen die Texte auf und sind das Sahnehäubchen auf dem literarischen Kuchen.

Der Einstieg ins Buch war melancholisch und düster. Auch danach hatte ich das Gefühl, dass die folgenden Texte nicht unbedingt Hoffnung machen werden, sondern eher Besorgnis und zugleich Verständnis auslösen.
Doch der Charakter, die Farbe der Texte änderte sich zunehmend
Während „Höhenangst“ noch bedrückend klang, gab „Grapefruit“ Hoffnung.

„Ich wollte immer wie die anderen sein – nur dass das absolut nichts bringt
und dass das absolut nicht geht, weil es die anderen ja schon gibt.
Der Tag, an dem das klar war, war für mich der erste Neubeginn.
Heute kann ich sagen, dass ich meine beste Freundin bin.
[…]
Die Zeit vergeht zu schnell, um den Gedankenmonstern zu verfallen,
und was du denkst – ganz generell -, ja, das entscheidest immer du allein.“
(Grapefruit)

Darauffolgende Texte wirkten sogar unbeschwert. „Um drei am Eck“ sorgte dafür, dass ich am liebsten meine Sachen gepackt hätte und mitgefahren wäre. Er vermittelte Freundschaft & Abenteuer. Leichtigkeit. Mut.

„Das Leben ist ein D-Zug, lass mal lieber aussteigen,
Wenn wir hier nichts reißen, dann müssen wir halt ausreißen.
[…]
Und bitte ruft uns nicht an, denn wir haben keinen Empfang.
Wir sind nicht verloren, wir sind nur woanders.
Wir passen auf uns auf, also macht euch keine Sorgen.
Wir kommen ja wieder, nur vielleicht lieber morgen.“

Bei „Meine Stimme“, wo Julia Engelmann verdeutlichte, dass jeder seinen eigenen Beitrag für ein besseres Ganzes leisten kann, hatte ich dann kurzzeitig das Bedürfnis, das Fenster aufzureißen und die Botschaft herauszurufen:

„Wenn ein Korn zu Boden fällt, wird niemand es fallen hören.
Doch fallen viele simultan, wird der Lärm die Ruhe stören.“

Nachdenklich stimmte mich „Stressed Out“, wo die Gesellschaft und damit einhergehende Probleme und Gefahren dargestellt wurden. Die Autorin bediente sich bekannten Beispielen zu Themen wie Schnelllebigkeit, Gefallen-wollen, Streben nach Fitness, berufliche Anforderungen, Deadlines und Idealen. Ich fühlte mich manchmal ertappt, musste aber auch schmunzeln.
Ich nahm ihre Zeilen nicht allzu ernst, aber ich nahm sie wahr.
Und sie schafften es, mich dazu zu bringen, verschiedene Aspekte zu hinterfragen.
Die Texte sind kurzweilig, aber in ihrer Kürze tiefgründig.

„Wir sind verunsichert. Woran sollen wir glauben?
Wir haben wirklich viel. Außer allem, was wir brauchen.
Wir jagen falsche Ideale, und das ist unser Problem.
Wir haben falsche Werte, da geht es nicht um Gluten.“

Auch das kurze Outro beinhaltete eine schöne, hoffnungsvolle, mutmachende Botschaft, die ich potentiellen Lesern aber nicht vorweg nehmen möchte.

Ich werde "Jetzt, Baby" auf jeden Fall noch öfters in die Hand nehmen und darin stöbern.

Fazit
Ein wirklich tolles, kleines Buch voller schöner poetischer Texte. Es ist ein Mix aus Melancholie, Trauer, Hoffnung und Freude. Julia Engelmann bedient sich einer metaphorischen Wortgewalt, die kurzweilig, aber trotzdem tiefgründig ist und zum Nachdenken & Träumen anregt.

Vielen Dank an Randomhouse & Goldmann für das Rezensionsexemplar!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin