Kalte See

Ein Fall für Theo Krumme 5
Ein Nordsee-Krimi

(3)
eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Mitten in der Hochsaison wird auf der Insel Föhr die Leiche einer jungen Frau am Strand entdeckt. Kommissar Krumme und seine Kollegin Pat ermitteln diskret, um keine Panik aufkommen zu lassen. Doch schnell erhärtet sich der Verdacht, dass sie einem grausamen Serienkiller auf der Spur sind, der schon in anderen Teilen Deutschlands gemordet und nun den Weg auf die beschauliche Insel gefunden hat. Als die Presse davon Wind bekommt, gerät der Kommissar unter Druck. Wenig hilfreich scheint da zunächst das überraschende Auftauchen von Krummes Freund Harke, der zur Lösung des Falls auf seine ganz eigene, unkonventionelle Art beitragen möchte ...

»Bergs Mix aus raffinierter Story, Landschaft und Humor lässt Krimileserherzen höher schlagen.«

Kölner Stadt-Anzeiger

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24401-9
Erschienen am  18. März 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ein Fall für Theo Krumme

Leserstimmen

Mord auf Föhr

Von: Bibliomarie aus Düsseldorf

09.04.2019

Kommissar Theo Krumme, vor einigen Jahren aus Berlin nach Husum gekommen, muss dieses Mal auf der Insel Föhr ermitteln. Dort wurde am Strand eine junge Frau getötet und eine weitere, die wohl zufällig Zeugin wurde, schwer verletzt. Es ist Feriensaison auf der Insel, Diskretion verlangt die Kurverwaltung von Krumme und seiner Mitarbeiterin Pat. Doch wie soll das gehen, wenn es viele Spuren gesichert werden müssen? Bald fällt die Ähnlichkeit der Tötung mit anderen ungeklärten Mordfällen auf, in Düsseldorf, in Holland – jedes Mal wird eine junge Frau zum Opfer. Sollte ein Serienmörder auf Föhr sein Unwesen treiben? Krummes Fälle spielen immer an der Nordseeküste und sind in sich völlig abgeschlossen, so dass man keinerlei Vorkenntnisse braucht, auch wenn dies schon der 5. Band der Serie ist. Die Handlung ist flüssig und temporeich aufgebaut. Das wird durch die Perspektivwechsel noch verstärkt, denn der Leser bekommt immer wieder Zugang zu den Gedanken des Mörders und spürt, wie stark er unter Druck steht. Eine tickende Zeitbombe, deren Charakter und Handlungsweise sehr dicht geschildert ist. Die schwerverletzte Zeugin ist eine permanente Bedrohung für ihn und damit auch in Gefahr. Durch die verschiedenen Blickwinkel ist der Leser den Ermittlern auch immer einen kleinen Wissensvorsprung voraus, was ich sehr spannend fand. Die Figurenkonstellation hat mir sehr gut gefallen, dazwischen lockern kleine Beziehungskrisen und Missverständnisse zwischen Krumme und seiner Lebensgefährtin die Handlung auf, gewähren dem Leser kleine Erholungspausen, während die Spannung weiter anzieht. Auch die Szenen mit Hund Watson machen immer wieder Spaß. Neben den gut ausgedachten Handlungssträngen spielt in „Kalte See“ natürlich die Nordseeküste und die Insel Föhr eine große Rolle. Die gelungenen Landschaftsbeschreiben vermitteln ein anregendes Küstenflair und runden diesen Nordseekrimi wieder perfekt ab. Schon das Titelbild vermittelt dieses besondere Küstenfeeling und macht richtig Lust auf das Buch. Ich bin nicht enttäuscht worden und fand alles, was für mich einen guten Krimi ausmacht: Interessante und gut gezeichnete Protagonisten, fesselnde Spannung und eine perfekte Auflösung. Eine klare Leseempfehlung von mir

Lesen Sie weiter

Krummes fünfter Fall

Von: Franziska_J

06.04.2019

„Krumme beobachtete die Familien, Männer, Frauen, Kinder und Jugendlichen, die sich ausgelassen plappernd auf ihren Urlaub freuten. Was sie wohl sagen würden, wenn sie erführen, dass es auf der Insel einen Mord gegeben hatte? Musste man die Menschen nicht warnen? Zumindest die Frauen?“ Herrliches Wetter und ein Strand voll urlaubshungriger Touristen. Doch ausgerechnet in der Hochsaison wird am Strand von Föhr plötzlich die Leiche einer jungen Frau gefunden. Theo Krumme von der Polizei Husum und seine Kollegin Pat werden gebeten, diskret zu ermitteln, um unter den Urlaubern keine Panik auszulösen, doch schon bald müssen die beiden Ermittler feststellen, dass womöglich ein Serienkiller, der bereits in anderen Teilen Deutschlands gemordet hat, seinen Weg auf die idyllische Insel gefunden hat. Wird Krumme, der bereits in Hendrik Bergs anderen Küsten-Krimis erfolgreich ermittelt hat, den brutalen Mörder finden, bevor er noch mehr Menschen ermordet? „Einmal mehr war Krumme überwältigt von dem Panorama des nordfriesischen Wattenmeeres. Zur linken Seite erstreckt sich die Insel Langeneß. Wie Perlen auf einer Schnur konnte er die einzelnen Warften erkennen, die am Horizont über die graublaue See ragten. Wenn er genau hinschaute, konnte er dahinter sogar die Hafenanlage von Hooge ausmachen.“ Auch in diesem Krimi gelingt es Berg, in die malerisch beschriebene Idylle, die beim Leser direkt Fernweh weckt, den Horror eindringen zu lassen. Wer der Mörder ist, wird relativ schnell klar, denn immer wieder werden Passagen aus seiner Perspektive erzählt. Doch gerade diese Erzählweise macht den Krimi psychologisch sehr interessant und baut schon zu Beginn eine Spannung auf, die bis zur letzten Seite anhält. Denn schon bald wird klar: Der Mörder ist noch lange nicht fertig und für Krumme und seine Kollegen beginnt eine atemlose Jagd. Werden sie einen weiteren Mord rechtzeitig verhindern können? Durchbrochen wird die kriminalistische Handlung immer wieder durch die Erzählung von den Beziehungsproblemen des Ermittlers. Diese Form der Unterbrechung ist zwar typisch und es gibt wohl kaum einen Krimi, in dem der Hauptermittler ein unkompliziertes Privatleben hätte, jedoch ist dieser Erzählstrang hier eine gelungene Abwechslung zur Ermittlungsarbeit der Polizei. Außerdem verleiht Berg seinem Hauptcharakter hierdurch eine besondere Authentizität. Krumme ist zwar kein einfacher Charakter und immer ein wenig schlecht gelaunt, aber doch unglaublich liebenswert. Kalte See ist ein gelungener, psychologisch ausgefeilter Krimi mit Nordseeflair, der genau so lesenswert ist, wie seine Vorgänger. Man darf gespannt sein auf Krummes nächsten Fall…

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Hendrik Berg wurde 1964 in Hamburg geboren. Nach einem Studium der Geschichte in Hamburg und Madrid arbeitete er zunächst als Journalist und Werbetexter. Seit 1996 verdient er seinen Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Drehbüchern. Er wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Köln.

Zur AUTORENSEITE

Events

18. Aug. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Wyk auf Föhr | Lesungen
Hendrik Berg
Kalte See

27. Sep. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Bonn | Lesungen
Hendrik Berg
Kalte See

10. Okt. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Itzehoe | Lesungen
Hendrik Berg
Kalte See

12. Okt. 2019

Lesung

20:00 Uhr | Wyk auf Föhr | Lesungen
Hendrik Berg
Kalte See

15. Nov. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Aachen | Lesungen
Hendrik Berg
Kalte See

Links

Weitere E-Books des Autors