VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Kinder des Nebels Roman

Die Nebelgeborenen (1)

Kundenrezensionen (5)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-07476-0

Erschienen: 10.11.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Vom Untergang eines magischen Reiches

Seit über eintausend Jahren ist die Welt von Asche bedeckt. Seit über eintausend Jahren herrscht der unsterbliche Lord Ruler und versklavt das Volk der Skaa. Die Hoffnung scheint längst verloren, bis eines Tages ein junger Mann mächtige Fähigkeiten entwickelt und eine Schar von Rebellen versammelt. Sein Plan: Er will sie ebenfalls die Kontrolle über die magischen Kräfte lehren – und den allmächtigen Lord Ruler stürzen …

Der atemberaubende Auftakt einer neuen großen Saga.

"Sie lieben Fantasy? Dann lesen Sie 'Die Kinder des Nebels'!"

Robin Hobb

ÜBERSICHT ZU DEN ROMANEN VON BRANDON SANDERSON

Die Nebelgeborenen

Hinweis: Krieger des Feuers ist kein Stand-Alone Roman, da man Teil 1 gelesen haben muss, um viele Zusammenhänge zu begreifen.

Story aus der Welt von Steelheart

Alcatraz

  • 1. Alcatraz und die dunkle Bibliothek
  • 2. Alcatraz und das Pergament des Todes
  • 3. Alcatraz und die Ritter von Crystallia
  • 4. Alcatraz und die letzte Schlacht

Einzeltitel

Die Sturmlicht-Chroniken

The Stormlight Archive

Die Rächer

The Reckoners

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Brandon Sanderson (Autor)

Brandon Sanderson, 1975 in Nebraska geboren, schreibt seit seiner Schulzeit phantastische Geschichten. Er studierte Englische Literatur und unterrichtet Kreatives Schreiben. Sein Debütroman »Elantris« avancierte in Amerika auf Anhieb zum Bestseller. Seit seinen »Kinder des Nebels«-Romanen und seinen Sturmlicht-Chroniken gilt Brandon Sanderson auch in Deutschland als einer der neuen Stars der Fantasy. Der Autor lebt mit seiner Familie in Provo, Utah.

www.brandonsanderson.com

"Sie lieben Fantasy? Dann lesen Sie 'Die Kinder des Nebels'!"

Robin Hobb

"Eine faszinierende Welt!"

Washington Post

Aus dem Amerikanischen von Michael Siefener
Originaltitel: The Final Empire, Mistborn 1

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-07476-0

€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 10.11.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Genialer Auftakt mit ein paar Längen

Von: Nenatie Datum: 19.08.2015

nenatie.blogspot.de

Meinung

Brandon Sanderson ist ein sehr bekannter Fantasyautor, bis jetzt hatte ich aber noch nichts von ihm gelesen und habe mir deshalb Kinder des Nebels als erstes Buch von ihm ausgesucht.

Die Geschichte ist ganz klassische High-Fantasy. Der Autor hat eine eigene Welt geschaffen, in der ein tyrannischer unsterblicher Herrscher ein Volk versklavt und der Adel, der dem Herrscher folgt, diese Methoden billigt. Dann erhebt sich ein Held und versucht den Herrscher zu stürzen und das Volk zu befreien.
Es gibt viele Pläne für diesen Umsturz und alles entwickelt sich sehr interessant und auch langsam. Der Großteil dieses ersten Bandes beschäftigt sich mit den Vorbereitungen der Rebellion, nicht alles läuft immer glatt und es gibt einige Rückschläge. Es gibt einige Schlachten und viele Tote. Durch die vielen Vorbereitungen und das Pläne schmieden blieb am Anfang die Spannung etwas auf der Strecke. Dafür kommt diese aber in der zweiten Hälft und vor allem gegen Ende dann umso mehr auf!

Die Welt hat mich absolut fasziniert, weil sie so anders ist. Die Welt ist triest und grau. Die Vegetation exisitert kaum noch. Es regnet Asche und bedeckt alles. Das politische System Auch das Magiesystem konnte mich voll überzeugen. Es gibt einige Menschen die Metalle schlucken und diese dann "verbrennen" können um daraus unglaubliche Fähigkeiten zu gewinnen. Manche können nur ein Metall nutzen, andere alle bekannten Metalle. Diese Magie wurde immer wieder erklärt und ab der Mitte des Buches war es ab und an etwas zu viel Erklärungen.

Interessant fand ich auch den Aspekt mit der Religion.

Die Charaktere waren ebenfalls typisch für Fantasy. Kelsier, der Held, ist ein Überlebender aus den Gruben des Herrschers. In diesen Gruben geht es hart zu und eigentlich überlebt sie keiner. Doch Kelsier hat es geschafft und nun will er die Welt vom grausamen Herrscher befreien.
Vin ist ein Diebesmächden das in den Gassen der Hauptstatd wohnt. Sie hat nichts und arbeitet sich von ganz unten hoch. Trotzdem mochte ich die Charaktere, vor allem Vin.

Der Schreibstil war locker und bildhaft. Viele Informationen und Beschreibungen wurden gut verpackt und blieben flüssig zu lesen, an keiner Stelle wurde es zu langweilig.

Für mich hatte die Geschichte die richtige Mischung aus Weltebau, Magie, Politik, Intrigen und Religion. Mit ein bisschen zu wenig Spannung zu Beginn. Ich bin gespannt auf die Fortsetzungen und die Entwicklungen der Welt!

4,3 Sterne. Ein Muss für jeden Fan von klassischer High-Fantasy!

Ein sehr vielfältige, überraschende Fantasy-Geschichte

Von: Nadja Bookworm Datum: 17.05.2015

bookwormdreamers.blogspot.de/

Erste Sätze
Asche fiel vom Himmel.
Graf Tresting runzelte die Stirn und sah hinauf zum rötlichen Mittagshimmel, während er über sich und seinem geschätzten Gast einen Schirm aufspannte.


Klappentext
Seit über eintausend Jahren ist die Welt von Asche bedeckt. Seit über eintausend Jahren herrscht der unsterbliche Lord Ruler und versklavt das Volk der Skaa. Die Hoffnung scheint längst verloren, bis eines Tages ein junger Mann mächtige Fähigkeiten entwickelt und eine Schar von Rebellen versammelt. Sein Plan: Er will sie ebenfalls die Kontrolle über die magischen Kräfte lehren – und den allmächtigen Lord Ruler stürzen…


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben. Dabei wird immer wieder aus verschiedenen Perspektiven berichtet, wobei sich besonders auf Kelsier und Vin konzentriert wird.
Kelsier ist ein Nebelgeborener, sowohl Adliger als auch Skaa, und ein Flüchtling. Er hat etwas überlebt, was niemand überleben sollte, und nun möchte er die retten, denen ähnliches Leid geschehen ist, jene Skaa, die auch von den Adligen und dem Obersten Herrscher unterdrückt und getötet werden. Er ist ein Idealist und ein Träumer, er überschreitet Grenzen, die niemand zu überschreiten traut und sammelt Verbündete um sich, dessen Basis Vertrauen ist. Er hat viele Rückschläge in seinem Leben einstecken müssen, aber er ist ein unglaublich starker, begabter Charakter, der sehr risikoreich und zielstrebig ist. Er durchlebt im Laufe des Buches eine Entwicklung, die notwendig war und mir gut gefallen hat.
Vin ist ein Mädchen, das bei den Dieben groß geworden ist. Aufgrund ihrer „Glücksgabe“ ist ihr das Hurenhaus erspart geblieben, obwohl sie eine Skaa ist. Ihr Bruder hat ihr einen unerschütterlichen Lebensinstinkt und eine Taktik verraten, wie sie dieses Leben am besten überleben kann, ohne als Hure zu enden. Doch das erweist sich als sehr schwer. Sie ist ein sehr neugieriger, ehrgeiziger Mensch, der erst sich selbst finden muss und der die Lehren ihres Bruders abschütteln muss. Sie durchlebt eine unglaubliche Entwicklung im Laufe des Buches, die mir wirklich gut gefallen hat.
In beide Charaktere konnte ich mich gut hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte ist politisch, magisch, dramatisch, romantisch, actionreich und spannend. Sie ist unglaublich vielfältig und interessant. Man erfährt so viel und es passiert so viel im Laufe des Buches, das es mich von der ersten Seite an fesseln konnte. Es ist ein unglaubliches Buch mit einem tollen, passenden Schreibstil und einer tollen Welt. Es gibt viele überraschende Wendungen und Entwicklungen innerhalb der Geschichte, die im Vorfeld nicht erkennbar waren.
Das Magiesystem in dieser Geschichte trägt den Namen Allomantie. Man nimmt allomantische Metalle mit einem Getränk zu sich und verbrennt sie in dem eigenen Körper. Und je nachdem welches Metall man verbrennt, verändert sich im Körper selber etwas oder es hat Auswirkungen nach außen. Das ist ein sehr interessanter und sehr neuer Ansatz, der mir wirklich gut gefallen hat. Er war gut umgesetzt und gut beschrieben.


Bewertung
Ein unglaublich tolles Buch, was mich von der erste Seite umgehauen hat, daher gibt es von mir verdiente

5 von 5 Würmchen

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors