Kleine Panik

Unseren Alltagsängsten auf den Grund gegangen

(1)
eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Angst ist ein fester Bestandteil des menschlichen Wesens. Wir alle empfinden sie und sorgen uns: um unsere Gesundheit, um die Menschen, die uns nahe stehen, um große Themen wie Terror und kleine Themen im Alltag wie die Maus im Keller. In diesem unterhaltsamen und klug erzählten Sachbuch stellt sich Juliane Gringer all ihren Alltagsängsten und geht ihnen – und seien sie noch so absonderlich – auf den Grund. Sie befragt Experten aus allen Winkeln der Republik – Ärzte, Wissenschaftler, Praktiker –, besucht "Tatorte" und überzeugt sich davon, dass das Leben doch nicht ganz so gefährlich ist, wie viele von uns glauben. Oder vielleicht doch?

»Man erfährt eine Menge kurioser und interessanter Fakten [...], bekommt auch viele konkrete Tipps, was man machen kann, wenn dieses oder jenes Malheur passiert ist.«

Susanne Billig, Deutschlandfunk Kultur (11. Oktober 2018)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-21497-5
Erschienen am  17. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sehr authentisch!

Von: librovore.de

17.10.2018

Klappentext „Wir alle kennen sie, die großen und kleinen Ängste des Alltags. Auch Juliane Gringer ist dieses Kopfkino nur allzu vertraut, doch jetzt geht sie den kleinen Paniken auf den Grund: Sind Spülmittelreste auf dem Geschirr irgendwann tödlich? Wie gefährlich sind Rolltreppen oder Flugreisen? Und was ist mit all den Keimen, die uns überall begegnen? Sie befragt Experten aus allen Winkeln der Republik - Ärzte, Wissenschaftler, Praktiker - und überzeugt sich davon, dass das Leben nicht ganz so gefährlich ist, wie man glauben könnte.“ Meinung Da ich des Öfteren an Alltagsängsten „leide“, hat mich das Buch sofort angesprochen. Am Ende angelangt war ich sehr froh, dass ich das Buch gelesen habe! Juliane Gringer hat einen locker-leichten Schreibstil, was sehr gut zur Thematik gepasst hat. So wirkte das Ganze nicht steif oder aufgesetzt, was oft bei „Selbsthilfeliteratur“ passieren kann. Die Autorin beschreibt sehr charmant und humorvoll die verschiedensten Alltagssituationen. Dabei darf der Leser sie bei einem ihrer Tage begleiten - der ganz normale Alltagswahnsinn sozusagen. Dabei lernen wir die Autorin ein wenig kennen, wir sind mittendrin in ihrem Familienleben und erfahren, in welchen Situationen die Autorin von ihren Ängsten geplagt wird. Mit Hilfe von Ärzten, Wissenschaftlern, Psychologen und Fachspezialisten geht die Autorin ihren eigenen Ängsten auf den Grund: Sind die Ängste und Paniken berechtigt? Muss ich wirklich Angst haben, wenn ich in ein Flugzeug steige? Oder ist diese Denkweise völlig irrational? Ist es vielleicht völlig in Ordnung, ein wenig ängstlich zu sein? Juliane Gringer hat mit ihrem Buch „Kleine Panik“ wunderbar aufgezeigt, dass unsere Alltagsängste manchmal ernst zu nehmen sind, und manch andere sind tief in unseren Genen verankert. Für fast jede Angst gibt es eigentlich eine denkbar einfache Lösung: hinterfragen! Ganz oft können uns Fachleute aus den jeweiligen Bereichen Rede und Antwort stehen und so zumindest ein wenig von unseren kleinen Ängsten und Paniken nehmen. Fazit Wunderbar authentisch, wunderbar ehrlich! Ich kann das Buch allen empfehlen, die ab und zu mal - oder auch jeden Tag - kleine Ängste verspüren. „Kleine Panik“ von Juliane Gringer bekommt volle fünf Sterne!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Juliane Gringer hat Journalismus und Psychologie in Leipzig studiert und schrieb u.a. für Brigitte, Elle, Handelsblatt, Neon, Neue Zürcher Zeitung und die taz. Sie ist außerdem Autorin zahlreicher Sachbücher und lebt als freie Journalistin und Mutter von zwei Kindern im ziemlich ungefährlichen Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg.

Zur AUTORENSEITE