VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Kleines Wörterbuch für Liebende Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-14945-1

Erschienen: 21.07.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Lost in Translation zwischen Peking und London

Die junge Chinesin Zhuang reist zum ersten Mal in den Westen und taucht in eine fremde Welt ein. Sprache und Umgangsformen, Essen und Trinken, Liebe und Sex – alles ist befremdlich, überraschend und manchmal unbegreiflich. Ebenso amüsante wie erhellende Missverständnisse verbinden sich zu einem rasanten Verwirrspiel zwischen Ost und West und Mann und Frau. Ein außergewöhnliches Lesevergnügen!

Als Zhuang in London ankommt, fühlt sie sich vollkommen verloren. Ihre Eltern haben sie in den Westen geschickt, damit sie Englisch lernt. Doch es ist nicht nur die fremde Sprache, die ihr Mühe macht. Sie sieht sich mit unfreundlichen Taxifahrern, ungenießbarem Essen und seltsamen Umgangsformen konfrontiert. Unbekannte Wörter, ungewöhnliche Begebenheiten und verblüffende Beobachtungen hält sie in einem kleinen Notizbuch fest, das zum Rettungsanker im Meer der Missverständnisse wird. Geborgen fühlt sich Zhuang nur im Kino – dort begegnet sie schließlich auch der Liebe. Doch im Westen erweist sich diese als ebenso kompliziert wie der Alltag.
Xiaolu Guo inszeniert den Kulturschock erhellend und voller Witz. „Kleines Wörterbuch für Liebende“ ist ein kluges, unterhaltsames Verwirrspiel um kulturelle Unterschiede und nicht miteinander zu vereinbarende Lebensformen. Zugleich ist es eine zärtliche, bittersüße Liebesgeschichte.

„kleine philosophische Traktate und großer Lesespaß.“

Madame

Xiaolu Guo (Autorin)

Xiaolu Guo wuchs in einer kleinen Stadt in Südchina auf und studierte an der Filmhochschule in Beijing. Nebenher schrieb sie Geschichten und Romane. Seit 2002 lebt sie in London. Sowohl in China als auch in ihrer britischen Wahlheimat machte sie sich als Filmemacherin und Schriftstellerin einen Namen. Mit "Kleines Wörterbuch für Liebende" gelang ihr der internationale Durchbruch.

„kleine philosophische Traktate und großer Lesespaß.“

Madame

„Ein raffiniert hintersinniger und zugleich leichter Roman.“

Jürgen Kahl im Rheinischen Merkur

„ein hellsichtiger, berührender Roman“.

Stuttgarter Zeitung

Aus dem Englischen von Anne Rademacher
Originaltitel: A Concise Chinese-English Dictionary for Lovers
Originalverlag: Chatto & Windus, London 2007

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-14945-1

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Knaus

Erschienen: 21.07.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Zwei verschiedene Welten prallen aufeinander

Von: zauberblume Datum: 26.08.2017

https://www.lovelybooks.de/mitglied/zauberblume/

Das Buch "Kleines Wörterbuch für Liebende" von der chinesischen Schriftsteller Xiaolu Gua, die aber mittlerweile seit 2002 in London lebt, ist einmal eine etwas andere Lektüre.

Da wird die junge Chinesin Zhuang von ihren Eltern nach London geschickt, um die englische Sprache zu lernen. Sie soll später zuhause ein besseres Leben haben. Für Zhuang ist es ein richtiger Schock als sie im Westen ankommt, nicht nur die Sprache mit der sie große Probleme hat, sondern auch die Kultur, die Umgangsformen und vor allem das ungenießbare Essen. Zhuang hält alles, jedes Wort, alles was sie sieht und hört in einem kleinen Notizbuch fest. Am wohlsten fühlt sie sich aber im Kino. Dort lernt sie auch einen 20 Jahre älteren Mann kennen. Während ihres Londonaufenthalts lebt sie nun bei ihm. Aber das gemeinsame Leben ist alles andere als einfach.

Als ich die ersten Seiten gelesen habe, habe ich mich erst mal ein bisschen über den Schreibstil gewundert. Es ist keine hundertprozentige Übersetzung. Und die Geschichte wird aus der Sicht von Zhuang erzählt, die mich auch manchmal zum Lachen bringt. Ich kann ihr Staunen und Entsetzen über manche Dinge verstehen, die hier prallt ja wirklich Ost auf West. Umgekehrt würde es uns wahrscheinlich genauso gehen. Was für uns eigentlich selbstverständlich ist, ist für die junge Chinesin eine große Herausforderung. Bewundert habe ich sie für ihren Mut als sie per Interrail durch ganz Europa gereist ist. Manchmal war sie für mich etwas zu leichtgläubig und unvorsichtig. Aber Gott sei Dank sind ihre Erlebnisse fast immer gut ausgegangen. Wie schon erwähnt, einmal eine etwas andere Lektüre, die mir Einblick in eine fremde Kultur gegeben hat und das war auch ganz schön interessant.

Eine sehr gute Unterhaltungslektüre für vegnügliche Lesestunden. Die Einleitung der einzelen Kapitel hat mir auch gut gefallen. War nicht nur ein Englischkurs für Zhuang. Das Cover ist für mich auch wunderschön gestaltet. Gerne vergebe ich 4 Sterne.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin