VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Königin der Dunkelheit Roman

Dark Hunter-Serie (16)

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-16140-8

Erschienen: 16.05.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Von den Fans sehnlichst erwartet: Der erste aller Dark Hunter findet seine Erfüllung!

Tory will den Ruf ihres Vaters wiederherstellen und ein für allemal beweisen, dass es Atlantis wirklich gegeben hat. Nicht einmal die griechischen Götter selbst könnten sie davon abhalten. Davon ist Tory fest überzeugt – bis sie das Tagebuch von Acherons Schwester Ryssa findet, das bei vielen gefährliche Begehrlichkeiten auslöst. Auch Acheron, von seinen Freunden Ash genannt, wird auf Tory aufmerksam. Er will verhindern, dass alle Welt von seiner unrühmlichen Vergangenheit erfährt. Doch bald empfindet er mehr für die junge Frau, als er sich je hätte erträumen lassen. Ebenso wächst die Gefahr, in der die beiden schweben …

Alles über die Dark-Hunter-Serie Zum Special

Sherrilyn Kenyon (Autorin)

Die promovierte Historikerin Sherrilyn Kenyon schreibt seit ihrem zehnten Lebensjahr und ist mittlerweile eine der erfolgreichsten Autorinnen weltweit. Unter ihrem Pseudonym Kinley MacGregor veröffentlichte sie höchst erfolgreich Highland-Sagas. Doch vor allem mit ihren Dark-Hunter-Romanen begeistert sie ihre Leser und erobert seit Jahren regelmäßig Spitzenplätze der New-York-Times-Bestsellerliste. Gemeinsam mit ihrem Mann und drei Söhnen lebt Sherrilyn Kenyon in Tennessee.

Aus dem Amerikanischen von Larissa Rabe
Originaltitel: Acheron (Dark Hunter 15) 2/2
Originalverlag: St. Martin's Press, New York 2008

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-16140-8

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 16.05.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Tolle Fortsetzung...

Von: Kiki Datum: 15.06.2016

www.heute-schon-ein-buch-gelesen.de

In diesem zweiten Teil von Acherons Geschichte ist es nicht mehr ganz so schlimm, so dass das eigene Herz ein bisschen aufatmen konnte. Die Geschichte spielt in der Gegenwart und man trifft viele Charaktere aus den vorherigen Teilen wieder (auch wenn ich zu meiner Schande gestehen muss, dass ich mich gar nicht mehr so genau an alle erinnern konnte, weil es schon so lange her ist, dass ich die Bände gelesen habe). Ob ich Tory jetzt schon kannte, da bin ich mir gar nicht so sicher, denn der Verlag lässt ja auch immer so lange auf die nächsten Teile warten, so dass ich mich auch daran nicht mehr so genau erinnern kann. Zumindest kannte Tory einige andere Charaktere und sie ist auf jeden Fall sehr sympathisch, furchtlos und sehr mutig, aber auch ein Mensch. Die Geschichte ist zum größten Teil aus der Perspektive von Tory und Acheron geschrieben.

Tory möchte der Familie willen beweisen, dass es Atlantis wirklich gab. Bei einer Veranstaltung traf sie auf Acheron, der ihr diese ziemlich vermiest hatte. Seit dem standen die beiden ziemlich auf Kriegsfuß. Zudem hatte Tory ein altes Tagebuch von Ryssa gefunden und Acheron möchte nicht, dass irgendjemand darin liest, da niemand von seiner Vergangenheit erfährt soll. Die beiden finden dann aber trotzdem noch zusammen, da Acheron als einziger darin lesen kann.

Nur ist Acheron nicht als einziger an dem Tagebuch interessiert und es wurde auch noch ein weiteres gefunden. Torys Ausgrabungsteam wurde bedroht und somit Tory ebenfalls. So hilft Acheron ihr, sie zu beschützen.

Tory ist sehr schlau und merkt schnell, dass Acheron sehr verschlossen ist und zieht ihre Schlüsse daraus. Acheron hat immer noch große Probleme anderen zu Vertrauen, Tory schleicht sich allerdings nach und nach in sein Herz. Sie müssen einige Hürden nehmen, wo Artemis natürlich auch ihre Finger im Spiel hat, diese Miststück!! Aber auch Acherons Mutter hatte so einiges im Petto.

Ich war beim lesen die ganze Zeit auf Spannung, wie die Autorin es wohl löst, da Tory ja ein Mensch ist und war überrascht, da ich mit so einer Lösung nicht gerechnet hätte. Ganz toll!!

Man hat in dieser Geschichte Acheron noch mal anders kennengelernt, obwohl ja klar war, dass er ein gutes Herz hat. Es hat sehr viel Spaß gemacht zu lesen, weil Tory auch so ein erfrischender Charakter war.

Es war spannend, auch traurig und hat mich ein ums andere Mal an den Fingernägeln kauen lassen.

Ich gebe bei der Fortsetzung von Acherons Geschichte natürlich auch eine klare Leseempfehlung. Im November geht es mit Gebieterin der Schatten weiter und ich bin sehr gespannt, da die Autorin ein par Handlungsstränge offen gelassen hat.

Das die Geschichte geteilt wurde, hat mich jetzt nicht so sehr gestört, ich fand es perfekt so. Erst Vergangenheit und dann die Gegenwart. Zumal ja beide Teile zeitgleich erschienen sind. Aber selbst wenn man auf diesen noch ein bisschen hätte warten müssen, hätte ich es nicht so schlimm gefunden, da ich mich von Prinz der Ewigkeit erstmal emotional erholen musste �� .

Tory & Ash

Von: Books and Biscuit Datum: 13.06.2016

booksandbiscuit.blogspot.de

Königin der Dunkelheit ist die zweite Hälfte des 15. Bandes der Dark Hunter-Reihe von Sherrilyn Kenyon. Die erste Hälfte heißt Prinz der Ewigkeit und zusammen bilden sie den im englischen sehr umfangreichen Originaltitel Acheron. Es handelt sich also wie beispielsweise bei den Black Dagger Romanen um einen einzelnen Band, der aufgrund seines Umfangs geteilt wurde. Glücklicherweise erscheinen beide Bände gleichzeitig, sodass man die Geschichte im Zusammenhang lesen kann.

Die erste Hälfte hat uns Acherons Kindheit erzählt und mich so gefesselt, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Der zweite Band spielt wieder in der Gegenwart. Hier begegnen wir der jungen Tory, die um jeden Preis beweisen will, dass Alanis tatsächlich existiert hat. Bei ihren Recherchen fällt ihr das Tagebuch von Acherons Schwester Ryssa in die Hände, hinter dem viele her sind, wodurch Acheron / Ash selbst auf sie aufmerksam wird.

Auf diese Geschichte haben ich - ebenso wie viele andere Fans der Reihe - lange gewartet. Ein Happy Ending für Ash. Diese Liebesgeschichte empfand ich als fesselnder und emotionaler als so manch andere aus der Reihe. Vielleicht, weil wir Acheron durch die erste Hälfte so gut kennen lernen. Tory und Ash sind ein tolles Paar und wie auch die Vorgeschichte habe ich diese Roman an einem Abend verschlungen. Schön war auch, altbekannte Figuren wie Artemis und Stryker wiederzusehen.

Das lange Warten und die Zerreißprobe durch das häufige Verschieben des Erscheinungstermins haben sich gelohnt: Königin der Dunkelheit und Prinz der Ewigkeit sind absolut super, einer der besten Dark Hunter Bände, die es bislang auf dem deutschen Markt gibt. Genau so darf die Serie weitergehen. Dann aber hoffentlich ohne so lange Wartezeiten.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin