VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Kuss des Tigers. Eine unsterbliche Liebe Roman

Eine unsterbliche Liebe (1)

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (19)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 9,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-07052-6

Erschienen: 23.01.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine Liebe für die Ewigkeit

Nie im Leben hätte die achtzehnjährige Kelsey Hayes gedacht, dass sie einmal nach Indien reisen würde. Und schon gar nicht mit einem Tiger als Reisegefährten! Doch ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert ihr Leben ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, dem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt Kelsey, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht.

"'Kuss des Tigers' ist die orientalische Version des Froschkönigs."

Blick am Abend (14.02.2012)

EINE UNSTERBLICHE LIEBE

Eine unsterbliche Liebe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Colleen Houck (Autorin)

Colleen Houck studierte an der University of Arizona und arbeitete siebzehn Jahre lang als Dolmetscherin für Gebärdensprache, bevor sie beschloss, sich dem Schreiben zu widmen. Ihr erster Roman Kuss des Tigers erschien zunächst als E-Book im Eigenverlag, eroberte die Herzen der Leserinnen und Leser im Sturm und belegte wochenlang Platz 1 der Kindle-Bestsellerliste. Die Autorin lebt gemeinsam mit ihrem Mann in Salem, Oregon.

"'Kuss des Tigers' ist die orientalische Version des Froschkönigs."

Blick am Abend (14.02.2012)

Aus dem Englischen von Beate Brammertz
Originaltitel: Tiger´s Curse

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-07052-6

€ 7,99 [D] | CHF 9,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 23.01.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Wunderbarer Auftakt!

Von: Thousandlifes Datum: 18.06.2015

thousandlifes.blogspot.de

Das Cover und das Buch an sich sind wunderschön gestaltet. Der weiße Tiger passt perfekt, sowie auch die Schnörkel, die Farben einfach alles! In dieses Cover muss man sich einfach verlieben! Die Schnörkel finden sich auch im Buch selber wieder. Wirklich sehr schön.
Schon vorher aber besonders im Nachhinein muss ich sagen, dass der Klappentext viel zu viel Preis gibt! Sozusagen sogar etwas was noch gar nicht so riiiichtig passiert ist. Ich mag sowas nicht. Man muss das Buch doch selber lesen!
Die Geschichte ist wirklich der Hammer. Sie ist einfallsreich, aber nicht zu übertrieben. Sie ist plausibel und nachvollziehbar. Ich dachte nie, dass das ja unmöglich und schlecht durchdacht war. Man ist direkt gefangen und kann ihr super folgen. Es las sich so weg und ich konnte es oft nicht aus der Hand legen. Die Idee mit dem verwunschenen Prinz ist wirklich toll und super ausgearbeitet.
Auch wenn sie ein bisschen übernatürlich ist passt es doch irgendwie es ist toll in das zauberhafte Indien eingearbeitet. Und ich hätte nie gedacht, dass ein Buch welches in Indien spielt so interessant und zauberhaft sein kann. Die Autorin bringt einem das Land wirklich näher und verwebt alles erstklassig.
Die Charaktere an sich sind ebenso genial. Kelsey ist ein toller Charakter, dem einen sofort ans Herz wächst. Sie ist absolut lieb und nett und irgendwie konnte ich mich super mit ihr identifizieren. Auch ihre Handlungen und Entscheidungen waren super nachzuvollziehen und sie hat irgendwas süßes an sich was mir echt gefiel. Trotzdem ist sie mutig und schlagfertig. Eine schöne Mischung. Leider gab es die letzten Seiten irgendwie einen Umschwung und ich erkannte sie nicht mehr wieder. Sie ging mir richtig auf die Nerven und diese eine wichtige Entscheidung war für mich nicht ganz nachvollziehbar und absolut das Ergebnis einer Überreaktion. Das war echt schade, da sie auch total boshaft wurde. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin das nur machte um "Spannung" rein zu bringen. Was ich wirklich unnötig fand.
Das ist aber auch schon das einzige Manko am ganzen Buch. Ren, sein Bruder und Mr. Kadam sind großartige Charakter, über die ich sehr gerne gelesen habe. Jeder ist markant und rufte ein eigenes Gefühl hervor. Sowas ist immer toll und zeigt einem wie sehr man in der Geschichte ist. Ren ist ein ganz besonderer Charakter und schwer zu beschreiben, aber besonders seine Art und sein Charme stechen hervor und habe ich selten bei anderen Charakteren erlebt. Er ist irgendwie ganz anders als die "normalen" Helden.
Der Schreibstil ist schön zu lesen und hat auch irgendwie das gewisse Extra. Auch er war ein Grund warum man das Buch nicht weglegen wollte.
Alles in allem hat mich dieses Buch wirklich fesseln und überzeugen können und ich freue mich schon auf den nächsten Band!

Ein gelungener, jedoch verbesserungswürdiger Auftakt!

Von: meinelesewelten Datum: 31.03.2015

www.meinelesewelten.blogspot.de

"Vorsicht Spoiler!"
Die Geschichte des Buches hat mir sehr gut gefallen. Mir gefiel die Idee, dass Kelsey über einen Ferienjob in einem Zirkus arbeitete. Dieses Idee wurde meiner Meinung nach auch gut umgesetzt. Es gab keine unlogischen Handlungen, ich hatte keine Verständnisfragen und mir gefielen die Charaktere aus dem Zirkus. Auch die Vorstellungen des Zirkus' haben mir gut gefallen. Ich konnte sie mir bildlich vorstellen und verglich sie mit meinem Zirkusbesuch von vor 2 Jahren. Als Kelsey zum ersten Mal den weißen Tiger sah, konnte ich ihre Bewunderung und Faszination für ihn nachvollziehen. Auch ihre Neugierde den Tiger "kennenzulernen" verstand ich. Sie hat in ihm einen schweigsamen und aufmerksamen Zuhörer gefunden. So war es nur logisch, dass sie zu ihm eine "Beziehung" aufbaute. Meiner Meinung nach wurde Ren (der weiße Tiger) von Anfang an sehr menschlich dargestellt. Deshalb hegte ich schon von Anfang an den Verdacht, dass er der indische Prinz war. Als Ren verkauft werden sollte und Kelsey das Angebot bekam, ihn auf seiner Reise zu begleiten und ihm zu helfen sich in das Reservat einzuleben, nahm sie es an. Eine abenteuerliche Reise nach Indien begann. Mr. Kadam, der den Tiger für seinen Chef gekauft hatte, begleitete Kelsey auf ihrer Reise nach Indien und kümmerte sich um sie. Er machte Kelsey mit den indischen Mythen und den Gepflogenheiten in Indien bekannt. Außerdem organisierte er Kelseys weitere Reise ins Reservat. Bis dahin gefiel mir die Geschichte ohne jegliche Einwände, aber dann fing es an holprig zu werden. Gewisse Handlungen und Entscheidungen, die Kelsey und Ren betrafen, verstand ich nicht. Manchmal entschied Kelsey sich für das eine (logisch und nachvollziehbar) und im nächsten Moment handelte sie aber völlig anders bzw. unerwartet. Das nervte und ärgerte mich sehr. Das führte dazu, dass ich Kelsey überhaupt nicht mehr verstand. Ich konnte nicht in sie "hineinblicken" und ihre Handlungen (vor allem in Bezug auf Ren) absolut nicht mehr nachvollziehen. Erst am Ende des Buches konnte ich teilweise ihre Handlungen verstehen. Trotzdem waren sie meiner Meinung nach völliger Quatsch. Selbst ein blinder konnte die Liebe zwischen den beiden sehen, sie war praktisch greifbar. Ren liebt sie mit seinem ganzen Herzen. Er ist für mich sprichwörtlich ein Prinz. Ich könnte mir keinen besseren Mann an Kelseys Seite vorstellen. Mich hat Ren völlig überzeugt und ich hoffe, dass Kelsey das auch irgendwann "einsieht".
Auch die Geschichte an sich fing an zu problemlos zu werden. Sie meisterten ihre Aufgaben praktisch im Schlaf. Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen konnte. In dem einen Moment war Kelsey total verletzt und wollte nicht mehr weiter und dann wie von Zauberhand ging es ihr wieder gut und die Verletzungen und Schmerzen waren anscheinend vergessen. Dies ist nur einer der unlogischen Szenen. Dadurch das die ganze Geschichte, meiner Meinung nach unlogisch wurde, verblasste auch ein wenig mein Spaß an der Geschichte. Anfangs dachte ich noch, dass das Buch zu einem meiner absoluten Lieblingsbücher werden würde, dann wurde ich jedoch enttäuscht. Die Geschichte um Kelsey und Ren hat so viel Potenzial, das die Autorin jedoch nicht genutzt hat. Ich hoffe, dass die Geschichte im zweiten Band logischer und nachvollziehbarer wird. Das Probleme da sind, die schwierig zu lösen sind und dass man diese auch vernünftig löst und nicht einfach mit einem Wimpernschlag wegwischt. Ich mag nämlich die Charaktere (Kelsey, Ren, Mr. Kadam und Kishan), auch wenn mich Kelsey manchmal nervt. :D
Ich bin nun sehr gespannt auf den zweiten Band und gebe diesem Buch 3,5 von 5 Sternen!

Zum Schluss möchte ich mich noch bei der Verlagsgruppe Random House GmbH herzlich für das Rezensionsexemplar in der eBook-Ausgabe bedanken.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin