LADY SMOKE

Die Fortsetzung des New York Times-Bestsellers Ash Princess

eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 16,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Für die Freiheit setzt sie alles aufs Spiel

Die Fortsetzung der grandiosen »Ash Princess«! Nach ihrer spektakulären Flucht vor dem Kaiser bleibt die einstige Ash Princess Theodora eine Gefangene ihrer Pflichten: Eine strategische Heirat steht an, um Astrea mit militärischer Stärke zu befreien. Am Hof von König Eristo erhalten Theo und ihre kleine Entourage Exil, um den geeigneten Partner zu finden. Doch während Theo versucht, zwischen ihren Freunden und ihrer Geisel Prinz Sören Vertrauen zu stiften, wütet ein kaltblütiger Mörder unter den Heiratsanwärtern. Steckt der Kaiser dahinter? Dann muss auch Theo um ihr Leben fürchten. Doch da kommt von unerwarteter Seite Unterstützung ...

»Laura Sebastians Fantasy ist absolut Hollywood-verdächtig!«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Dagmar Schmitz
Originaltitel: LADY SMOKE
Originalverlag: Delacorte / RH, US
eBook epub (epub), 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-641-21410-4
Erschienen am  01. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die ASH PRINCESS-Reihe

Leserstimmen

Spannende Fortsetzung mit Stärken und Schwächen

Von: Roman Tipps

07.10.2019

Nachdem mich letztes Jahr der erste Band „Ash Princess“ von Laura Sebastian wirklich gut unterhalten konnte und der Cliffhanger die Spannung auf eine Fortsetzung intensivierte, zeigt der zweite Band „Lady Smoke“ endlich, wie Theos Geschichte weitergeht. „Meine Mutter sagte einmal zu mir, dass Friede für Astrea die einzige Möglichkeit sei zu überleben. […] Sie sollte gerade noch lange genug leben, um zu sehen, wie schlecht sich Frieden gegen die schmiedeeisernen Schwerter und die unersättliche Habgier der Kalovaxianer ausnahm.“ (S. 8 des eBooks „Lady Smoke“ von Laura Sebastian, cbj Verlag) Kampf um die Freiheit „Lady Smoke“ setzt direkt an das Ende aus „Ash Princess“ an. Theo befindet sich mit ihren Schatten und Prinz Soren auf einem Piratenschiff der gefürchteten Piratin Drachenfluch auf dem Weg nach Sta’Crivero, um Verbündete im Kampf gegen den Kaiser zu finden. Da es zu wenig Astreaner gibt, können sie keine Armee aufbauen, die groß genug ist, um Astrea zu befreien und über die Kalovaxianer zu siegen. Deshalb sind Herrscher aus verschiedenen Ländern an den Hof des Königs von Sta’Crivero eingeladen worden, aus denen sich Theo einen Partner aussuchen und diesen schließlich heiraten soll, um so eine Armee zu erhalten. Doch dann geschehen Morde und auch in dem scheinbar strahlenden und reichen Sta’Crivero scheint es ein dunkles Geheimnis zu geben. Charaktere und Handlung Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase war ich wieder voll in der Geschichte und freute mich auf das Wiedersehen mit Theo, Artemisia, Soren, Blaise und Heron, auch wenn ich im ersten Band nicht hundertprozentig eine Bindung zu ihnen aufbauen konnte, weil sie mir damals etwas zu blass erschienen. Das hat sich mit der Fortsetzung jedoch geändert, da die Charaktere deutlich mitreißender werden, mehr Konturen bekommen und sich weiterentwickeln. So ist Theo zu einer starken und recht pragmatischen Charakterin geworden, die sich in ihrer neuen Rolle als Königin noch zurecht finden muss. Sie hat schwierige Entscheidungen zu treffen, die auch Opfer sogar unter ihren Freunden verlangen. Doch versucht sie immer einen Ausweg zu finden. Durch ihre Gefühle zwischen Soren und Blaise ist sie hin- und hergerissen – diese Dreiecks-Liebesgeschichte mochte ich anfangs gar nicht, jetzt wird sie jedoch komplexer und stört mich nicht mehr. Wen ich zunehmend mehr mag, ist Artemisia. Sie ist mutig, eine hervorragende Schwertkämpferin, spricht aus, was sie denkt, ist selbstsicher und versucht ihre Gefühle nicht anmerken zu lassen. Interessant zu verfolgen ist auch Blaises „Kampf“ mit seiner steigenden Gabe für Magie und Sorens Versuche zu beweisen, dass er auf der Seite der Rebellen ist. Auch in der Fortsetzung ist Laura Sebastians Schreibstil wirklich schön, bildhaft und einnehmend und erschafft eine tolle Atmosphäre. Sie weiß mit Worten ausgezeichnet umzugehen und den Leser in den Bann der Geschichte zu ziehen. Und das Cover passt unglaublich gut zur Geschichte – der tiefere Sinn wird aber erst am Ende komplett bekannt. Der Anfang von „Lady Smoke“ auf dem Piratenschiff war wirklich spannend. Was mir aber nicht besonders gefallen hat, ist ein Großteil des Aufenthalts in Sta’Crivero, da dieser Teil doch sehr langatmig war, sich gezogen hat und irgendwie kaum Handlung bot. Für mich war diese „Suche nach einem geeigneten Ehemann“ langweilig, ich mochte es nicht, denn es würde nicht zu der Entwicklung passen, die Theo bis jetzt durchgemacht hat. Glücklicherweise formt Laura Sebastian aus diesen Begebenheiten noch mehrere Überraschungen, die das Blatt wenden, zeigen, dass sich hinter allem weit mehr verbirgt und der Geschichte die Spannung zurückgeben. Nur hätte dieser Teil länger ausfallen können. Auch einige offene Fragen aus „Ash Princess“ werden beantwortet, während an anderen Stellen neue und manchmal auch schauerliche Geheimnisse dazu kommen. Auf jedem Fall ist das Ende definitiv spektakulär und rasant – endet wieder mit einem Cliffhanger und steigert die Vorfreude auf den dritten Band! Fazit: Spannende Fortsetzung der „Ash-Princess-Reihe“, die sowohl Stärken als auch Schwächen hat. Während die Charaktere sich weiterentwickeln, werden an einigen Stellen Geheimnisse gelüftet, während woanders neue entstehen. Ich bin gespannt, wie die Geschichte für Theo, ihre Freunde und Astrea weitergeht und warte nun sehnsüchtig auf den dritten Band.

Lesen Sie weiter

Guter Fortsetzung mit noch mehr Potenzial!

Von: Goettlichverlesen

02.10.2019

Meine Meinung Man hat dem Buch zwar angemerkt, dass es ein „typisch“ zweiter Teil ist, aber dennoch war es nicht langweilig. Die Charaktere haben sich weiterentwickelt und neue Beziehungen oder Hintergründe wurden bekannt. Die Geschichte zwischen Art und ihrer Mutter Drachenfluch ist absolut eine mit der ich mich identifizieren kann: man möchte als Kind immer Anerkennung von seinen Eltern und kämpft darum. Des Weiteren war die Entwicklung der Beziehung von Soren und Theo sehr spannend, zu Anfang glaubte ich noch, dass Theo ihren Gefühlen nicht nachgeben wird – aber ich bin doch froh, dass sie es getan hat. Theo hat ein weiteres ganz wichtiges Thema angesprochen: Gleichberechtigung. Die Autorin webt das Thema der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau gut ein, denn wenn Theo sich eine Untersuchung bezüglich ihrer Jungfräulichkeit unterziehen muss, wieso dann auch nicht die Männer? Diese provokante und freche Art der Protagonistin gefällt mir sehr. Aber Theo ist auch durchaus klug und versucht sich als Königin zu beweisen, wenn es sein muss würde sie sogar sich selbst für ihr Königreich opfern, was ich als sehr edel und selbstlos empfinde. Außerdem befreit sie die ganzen Sklaven und versucht wirklich ihnen zu helfen. Sie lässt diese Menschen nicht für sich kämpfen, sondern kämpft mit ihnen und für sie! Ein weiterer durchaus spannender Punkt sind die rätselhaften Morde, die während der Brautschau geschehen. Mit meinen ganzen Vermutungen lag ich falsch und ich hätte auch nicht erwartet, dass der Täter sich als diese Person entpuppt. Also ein großer Pluspunkt für den Überraschungseffekt! Was weiterhin sehr spannend bleibt: Blaise. Seine Kräfte scheinen wirklich langsam aus der Kontrolle zu geraten, hoffentlich kann ihm aber die mysteriöse Forscherin der Minen weiterhelfen. Was ich in Zusammenhang mit diesem Charakter sagen muss: ich finde es nicht okay, dass Theo sagt, sie würde ihn lieben, obwohl es nicht stimmt, nur um ihn dazu zu bringen auf sie zu hören. Fazit Meiner Meinung nach ist das Buch eben ein sehr gelungener zweiter Teil, aber es ist unausgeschöpftes Potenzial übrig. Dennoch hat mich das Buch neugierig auf den Fortgang der Geschichte gemacht und ich hoffe wir werden mit einem Happy End belohnt! Von mir gibt es 4 von 5 Sternen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Laura Sebastian, geboren im südlichen Florida, hat schon immer gern Geschichten erzählt. Nach ihrem Schauspiel-Abschluss am Savannah College of Art and Design hat sie sich in New York niedergelassen. Wenn sie nicht schreibt, liest sie, probiert neue Cookie- oder Cupcake-Rezepte aus, kauft Klamotten, obwohl ihr Schrank aus allen Nähten platzt, oder überredet ihren faulen und sehr wuscheligen Hund Neville, mit ihr spazieren zu gehen. Ihr Debüt »Ash Princess« wurde ein New York Times-Bestseller.

www.laurasebastianwrites.com

Zur Autor*innenseite

Dagmar Schmitz lebt und arbeitet nicht weit von Köln in einem kleinen Haus am Wald, durch den sie täglich spaziert, bevor sie sich an die Bücher setzt, die sie aus dem Englischen überträgt, sich ans Sätzetüfteln macht und sich zwischendurch von ihrer Katze auf der Nase herumtanzen lässt.

Zur Übersetzer*innenseite

Pressestimmen

»Im Gesamtpaket ist Lady Smoke eine fantastisch geschriebene Geschichte!«

»Ein grandioser zweiter Band, der mir unglaublich gut gefallen hat und der mich von Anfang an fesseln konnte.«

»Ich fand das Buch unfassbar spannend! […] Die Autorin versteht es, wie man […] den Leser in die Geschichte einbindet und an die Charaktere fesselt.«

»Laura Sebastian hat die Geschichte geschickt weitergesponnen […]. Mord, Ränke, Intrigen und ein actionreiches Ende haben Lady Smoke für mich zu einem Highlight gemacht.«

»Der Schreibstil ist […] flüssig, lebendig und packend, so dass man gar nicht aus der Geschichte auftauchen möchte.«

»Es wurde immer spannender bis ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte!«

»Für mich waren die Charaktere mal wieder sehr spannend mitzuverfolgen. […] Hoffentlich kommt Band 3 schneller raus!«

»Atemberaubend spannend, emotional komplex – toller Serienstart.«

Booklist über »Ash Princess« (Bd. 1)

»Eine Rebellenkönigin, die eine Revolution entfacht ... Theos Geschichte besticht durch ihre emotionale Unmittelbarkeit.«

Kirkus Reviews über »Ash Princess« (Bd. 1)

»Fantasyfreunde kommen voll auf ihre Kosten, besonders jene, die starke Heldinnen lieben. Theo ist eine großartige Identifikationsfigur, tough und ehrbar ... die Welt wunderschön und komplex.«

VOYA über »Ash Princess« (Bd. 1)

»Ein großartiger Auftakt! Spannend, düster, emotionsgeladen und tiefgründig, besser kann es doch gar nicht sein!«

Die Lesebrille über »Ash Princess« (Bd. 1)

»Der Schreibstil von Laura Sebastian ist großartig und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert.«

Weltenbastlerin über »Ash Princess« (Bd. 1)

»Laura Sebastian ist es mit ihrem leichten, unglaublich packenden Schreibstil nach wenigen Seiten gelungen, mich ganz für sich einzunehmen und in die Geschichte zu ziehen.«

Ina's Little Bakery über »Ash Princess« (Bd. 1)

»Laura Sebastian ist hier eine wunderbare und fantastische Geschichte gelungen, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Ihr Schreibstil ist wahnsinnig bildhaft und detailreich!«»

Magische Bücherwelt über »Ash Princess« (Bd. 1)

»Tolles Setting, wunderbare Charaktere und eine spannende Handlung. Kann ich absolut weiterempfehlen!«

Buecherfansite über »Ash Princess« (Bd. 1)

»›Lady Smoke‹ bedient sich […] vieler bekannter Versatzstücke aus der romantischen Fantasy, rührt diese aber zu einem unterhaltsamen Mix zusammen.«

»Wirklich eine gelungene Fortsetzung!«

»Eine gute Fortsetzung, die viele offene Fragen beantwortet und in den letzten hundert Seiten noch einmal richtig spannend wird!«

»Ein solider Mittelteil.«

Weitere E-Books der Autorin