LILLESANG – Das Geheimnis der dunklen Nixe

Ab 10 Jahren
(6)
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Irgendetwas war in diesem Meer ...

Als Jo und ihre Familie das alte Haus an der dänischen Küste erben, erzählt die kauzige Nachbarin Bente die Geschichte von dem Gongur, der an Land kommt und Menschen ins Meer zieht. Anders als ihre Mutter, die das Wasser meidet, lässt Jo sich von der Alten nicht ins Bockshorn jagen. In der Nacht jedoch wird sie tatsächlich von einer Stimme an den Strand gelockt. Bente kann das schlafwandelnde Mädchen in letzter Minute retten. Was hat es mit dem Nixen-Wesen auf sich? Und warum versteckt Jos Mutter alte Fotos, auf denen Gesichter herausgekratzt sind? Jo ahnt, dass ein uraltes Geheimnis auf ihrer Familie lastet. Sie ahnt nicht, dass Bente den Schlüssel dafür in der Hand hält ...

"Es wird mystisch"

Mädchen (08. Oktober 2014)

eBook epub (epub)
Mit s/w Illustrationen
ISBN: 978-3-641-14620-7
Erschienen am  01. September 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Geheimnisvolles Nixenabenteuer in Dänemark

Von: Unendliche Bücherwelten

31.07.2019

Inhalt: Jo ist 12 Jahre alt und lebt mit ihren Eltern in Köln. Sie erlebt gerne Abenteuer mit ihrer besten Freundin Tanja und liebt das Element Wasser, was sehr zum Leidwesen ihrer Mutter ist. Jos Mutter scheint Schwimmbäder und das Meer zu hassen und lässt das ihre Tochter jede Sekunde spüren. Als Jo, die eigentlich Jolanda heißt, bei einem mysteriösen Telefonanruf mit bekommt, dass ihre Mutter dänisch spricht, ist sie sehr verwundert, da ihre Mutter mit 3 Jahren nach Deutschland adoptiert wurde und eigentlich kein Dänisch spricht. Das ist nur der Anfang einer langen Reihe von Geheimnissen, die sich vor Jo auftun werden. Gegen den Willen der Mutter begleiten Jo und ihr Vater sie nach Dänemark in die Nähe von Stockholm um den Nachlass einer gewissen verstorbenen Tante Mette zu regeln um die es auch in Telefonat ging. Gibt es also doch noch Verwandte in Dänemark? In Dänemark angekommen, wird Jo durch nächtliche Gesänge aus dem Schlaf gerissen. Als dann noch merkwürdiges Kratzen an der Haustür zu hören ist und eine mysteriöse alte Frau auftaucht, die sich als Bente vorstellt und den Kindern gruselige Märchen über das Meer erzählt, bekommt es Jo ganz schön mit der Angst zu tun. Sind hier dunkle Zauberkräfte am Werk? Gut, dass sie von Julie und Mats den Kindern ihrer Gastfamilie Hilfe bekommt. In Mettes altem Strandhaus finden die Kinder alte Fotos mit ausgekratzten Gesichtern, jede Menge Gemälde von Meerjungfrauen in Frazengestallt , einem Nachtsichtgerät und eine Harpune. Was hat das alles zu bedeuten? Das schreit nach so vielen Fragen, die Jos Mutter aber nicht beantworten kann oder etwa nicht möchte? Und was hat das alles mit dem Märchen „ Die kleine Meerjungfrau“ von Hans Christian Andersen zu tun? Plötzlich verhält auch Mats sich sonderbar, als hätte er auch etwas zu verheimlichen und niemand scheint plötzlich das zu sein, was er vorgibt. Jo muss auf ihr Herz hören, um das Gute vom Bösen unterscheiden zu können, um endlich hinter das Geheimnis ihrer Mutter zu kommen und einen langen Familienfluch zu brechen der bis zu Hans Christian Andersen zurück zu verfolgen ist. Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort überzeugt. Gepaart mit ein bisschen Dänisch und Dänen die deutsch sprechen war es ein richtig witziger Genuss und wirklich flüssig zu lesen. Das Setting ist wirklich traumhaft. Die Strandszenen aber auch die Stadtszenen in Kopenhagen waren so lebhaft beschrieben, dass ich den Wind in meinen Haaren und das Wasser an meinen Füßen spürte. Die Charaktere wirken vertraut und doch geheimnisvoll, man weiß zeitweise nicht, wer die Wahrheit spricht und wer nicht. Die Hauptprotagonistin ist mutig, heldenhaft und einfach liebenswert. Ich konnte richtig mit Jo mit fühlen. Am Ende des Buches kommt es zu einem Showdown der etwas anderen Art und es werden Geheimnisse gelüftet, die einem das Herz brechen. Fazit: Das war mein erstes Buch von Autorin Nina Blazon und ich hatte mehr als einmal eine Gänsehaut bei dieser fesselnden Geschichte. Dänemark ist eines meiner liebsten Urlaubsziele denn ich liebe das Raue der See und den kühlen Wind. An manchen Stellen wirkt das Buch etwas gruselig durch die Geschichten die sich die Einwohner rund ums Meer erzählen. Ich weiß noch, wie ich selber 10 oder 11 Jahre meine ersten „Gruselgeschichten“ rund um die Nordsee gehört habe und es hat mich erschauern lassen. Diese Geschichten gehören aber zur Nord und Ostsee dazu und sind wirklich passend in „Lillesang“ eingearbeitet. Die Spannungskurve hat mir richtig oft eine Gänsehaut beschert und ich habe mit gefiebert mit gebangt und am Schluss sogar ein paar Tränen verdrückt. Dass Dichter und Märchenerfinder Hans Christian Andersen auch seinen wirklich großen Auftritt in dieser Geschichte hat fand ich großartig und ich hätte jedes Wort geglaubt, wenn ich nicht das Schlusswort der Autorin gelesen hätte. Ich kann wirklich jedem dieses Buch empfehlen, der auf grandiosen Urbanfantasy steht, Meerweh hat, Dänemark liebt und von „die kleine Meerjungfrau“ von H.C. Andersen fasziniert ist. Da das Buch ab 10 Jahren empfohlen wird, sollte man aufgrund der gruseligen Passagen und der Buchlänge von über 400 Seiten individuell entscheiden ob dieses Buch für sein eigenes Kind schon geeignet ist. Toll ist auch, dass die Autorin im Nachwort ein paar Orte aufzählt, die im Buch vorkommen und die es sich unbedingt lohnen sie zu besuchen.

Lesen Sie weiter

Schaurig schönes Buch

Von: LeinanisBookcorner

23.02.2019

Ein großartig geschriebenes Buch, mit einer tollen Geschichte. Das Buch wird für Kinder ab 10 Jahren empfohlen, aber ich bin 23 und war total gefesselt von Nina Blasons Worten. Sie schafft es eine Welt entstehen zu lassen, die einen mitreißt und in den Bann zieht. Jo ist ein elf jähriges Mädchen, dass eine Leidenschaft für das Schwimmen und für Fische hat. Daher ist es keine große Überraschung, dass es in diesem Abenteuer ans Meer geht und dass die Gefahr aus der Tiefe des Ozeans zu kommen scheint. Man vergisst immer wieder, dass Jo erst elf Jahre alt und ein kleines Mädchen ist. Sie ist so tough und aufgeweckt, als wäre sie schon viel älter. Außerdem ist sie witzig und so frech, dass man sich gleich mit ihr verbunden fühlt. Die Mutter ist allerdings eine unsympathische Persönlichkeit, die mich genervt hat. Sie lügt jeden um sich herum an und hat Geheimnisse ohne Ende. Aber sobald ihr jemand auf die Schliche kommt, explodiert sie förmlich und behandelt alle Menschen in ihrem Leben ungerecht. Vor allem ihre Tochter. Zu Beginn kam ich mit der Mutter nicht wirklich klar, allerdings kann man sie gegen Ende dann doch ein bisschen verstehen. Wirklich warm geworden bin ich mit dem Charakter aber nie. Julie und ihr Bruder Mads hingegen, mochte ich richtig gerne und sie werden mit der Zeit enge Freunde, auch wenn Mads zu Beginn ein großspuriger Angeber war, erweist er sich in der größten Not als Hilfe. Julie und Mads erkennen dann auch die Wahrheit hinter den Dingen und gehen den Geheimnissen auf den Grund. Die zwei sind wirklich spitze und ziemlich cool. Freunde die sich jeder wünschen kann. Mir gefällt, dass „Lillesang“ immer wieder für eine Überraschung gut ist. Und manche Dinge (oder Menschen) nicht so sind, wie man glaubt. Es bleibt einfach spannend und es macht Spaß, mit zu rätseln. Außerdem ist es ein ziemlich gruseliges Buch, an einigen Stellen hat es mir oft eine Gänsehaut beschert und mein Herz zum rasen gebracht! Das war aufregend und richtig gut. Das Buch lehnt an das Märchen "Die kleine Meerjungfrau" von Hans Christian Andersen an und schafft viele Verbindungen, die das Buch spannend machen und ihm das gewisse etwas geben und ihm Realität verleihen, das ermöglicht es einem in die Geschichte abzutauchen. Wie ein Fisch im Meer hüllt einen die Geschichte ein. Ich bin ein großer Fan von Nina Blazon. Mir gefällt ihr außergewöhnlicher Schreibstil und ihre blühende Fantasie, mit der sie Geschichten erschafft, die einem unter die Haut gehen. Ich frage mich oft, wie sie sich so Sachen ausdenke kann! Faszinierend. Das hat sie auch wieder in "Lillesand" geschafft, das ich nur wärmstens, auch an ältere Leser, weiter empfehlen kann. Auch das Cover ist total schön. Es glitzert und schillert in so schönen grünen und silbernen Farben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nina Blazon, geboren in Koper bei Triest, las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während ihres Germanistik-Studiums. Ihr erster Fantasy-Jugendroman wurde mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Seither haben Nina Blazons Bücher zahlreiche Preise erhalten, zuletzt 2016 den Seraph für »Der Winter der schwarzen Rosen«. Die erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.

www.ninablazon.de

Zur AUTORENSEITE

Events

25. Sep. 2019

Zwei Kinderbuchlesungen mit der Autorin Nina Blazon

09:00 Uhr | Schwaigern , Heilbronn | Lesungen
Nina Blazon
Kiesel, die Elfe - Libellenreiten für Anfänger | Kiesel, die Elfe - Sommerfest im Veilchental

26. Sep. 2019

Lesung mit der Autorin Nina Blazon

10:15 Uhr | Straubing | Lesungen
Nina Blazon
Der Winter der schwarzen Rosen

Links

Pressestimmen

"Mit einer Leichtigkeit zu lesen und schön aufregend!"

BÜCHER magazin (06. Oktober 2014)

"Erstklassiges Lesefutter mit Gänsehautgarantie – schillernd-schön und superspannend"

Südwest Presse (25. Oktober 2014)

"Eine spannende und gut durchdachte Geschichte, die nicht nur junge Leser in ihren Bann zieht."

OWL am Mittwoch (24. September 2014)

"Heute habe ich für alle Meerjungfrauen und Nixenfans einen absoluten Lesetipp. [...] Das Buch hat mir mega-mega-mega gefallen!"

"[Nina Blazon] hat es schon wieder getan: mich gefesselt, ins Staunen versetzt und alles andere vergessen lassen. [...] Definitiv ein Kandidat für Buchwolke 7."

"spannend und magisch und unvorhersehbar und märchenhaft."

Nina Blazon [...] hat mich auch mit ihrem neusten Kinderbuch Lillesang absolut nicht enttäuscht. [...] so wünscht man sich ein Kinderbuch. Definitiv eine Kaufempfehlung!"

"Ein schillernd-bunter Lesespaß– wie das ausnehmend gelungene Cover! Ein flüssig zu lesender Tipp für Büchermuffel, egal ob Junge oder Mädchen."

"Die Autorin weiß genau, wie sie ihre Leser einfängt und ihnen durch unerwartete Wendungen ein aufregendes Abenteuer voller fantastischer Elemente erzählt."

"Es ist abgrundtief genial. Es ist wirklich genial."

"Dieses Buch ist es echt wert gelesen zu werden. [...] Toll, toll, toll, weiter so!"

"Es war wirklich so toll. Es ist sehr mystisch, sehr geheimnisvoll, sehr spannend."

"Wie immer ein Leseerlebnis der besonderen Art! Vielen Dank, Nina!"

"eine grandiose Story mit einem ebenso tollen Setting [...]. Ich konnte das Meerwasser und das Kreischen der Möwen förmlich hören"

"Zum Ende hin kamen dann immer mehr gruselige und mysteriöse Momente, sodass die Geschichte keineswegs nur etwas für jüngere ist! [...] Absolute Empfehlung!"

"macht unglaublich viel Spaß beim Lesen und ist spannend."

"Dieses Buch ist ein absolutes Rekordbuch: Ich habe es in einem Tag gelesen […] weil es einfach unglaublich mitreißend ist. [...] Eine absolute Kauf- und Leseempfehlung!"

"Nina Blazons Stil ist unverkennbar und außergewöhnlich. Sie umhüllt den Leser nach wenigen Zeilen mit ihrer bildgewaltigen Sprache und lässt ihn in unfassbare Kulissen eintauchen."

"Eine tolle Geschichte für Jung und Alt mit vielen ernsten und phantastischen Themen und mit der Magie von Nina Blazons Worten. Absolute Leseempfehlung!"

"Mit Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe hat [Nina Blazon] ein modernes Meerjungfrauenmärchen geschaffen, das verzaubert und gruselt, das emotional und spannend und einfach toll ist."

"Ein wirklich toller, spannender Fantasyroman"

"Ich kann zu „Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe“ eigentlich nur sagen, dass sich Nina Blazon mit dieser Geschichte selbst übertroffen hat."

"Obwohl es ein Kinderbuch ist, konnte ich wirklich nicht erraten, wem ich jetzt trauen soll und wem nicht und dieses Rätselraten war einfach total toll!"